Freitag, 07.10.2016

Indiana Pacers wollen schneller spielen

PG13: "Können 115 Punkte pro Abend auflegen"

Die Indiana Pacers wollen ihren neuen Stil weiter vorantreiben und schneller spielen. Pacers-Star Paul George spricht noch von einer Eingewöhnungszeit, prophezeiht aber 115 Punkte pro Abend.

"Wir experimentieren immer noch. Wir waren es gewöhnt, jede Menge Setplays laufen. Jetzt haben wir viel mehr Freiheiten", erklärte PG13 die vorherrschenden Probleme nach dem Trainerwechsel von Frank Vogel zu Nate McMillan im Interview mit dem Indy Star.

"Ich denke, es wird noch einige Zeit dauern, aber wenn wir es verinnerlicht haben, können wir locker 115 Punkte pro Abend auflegen", tönt George weiter.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Die Pacers scorten in der vergangenen Saison 102,2 Punkte pro Spiel und spielten eine Pace, die im Mittelfeld der NBA lag. Durch die Additionen von Jeff Teague und Thaddeus Young soll jedoch deutlich schneller gespielt werden. Laut dem Blatt trainiert Indiana deswegen mit einer 14-Sekunden-Shotclock, um schnellere Abschlüsse einzustudieren.

Die Indiana Pacers in der Übersicht

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Kevin Durant zog sich die Verletzung im Spiel gegen die Washington Wizards zu

Durant: Comeback in der Regular Season?

Lance Stephenson wurde von Indiana gedraftet

Medien: Pacers holen Stephenson zurück

Manny Harris

Mavs entlassen Harris, Vertrag für Uthoff


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.