Suche...

Shaq über Kobe: "2 Könige funktionieren nicht"

Von SPOX
Donnerstag, 08.09.2016 | 08:49 Uhr
Shaq und Kobe hätten auf Dauer nicht funktionieren können, sagt Shaq
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Shaquille O'Neal hat vor seiner Aufnahme in die Hall of Fame in der Nacht auf Samstag bei NBA TV ein Interview gegeben und darüber unter anderem über seine Zeit mit Kobe Bryant bei den Los Angeles Lakers gesprochen.

Kobe und Shaq hatten von 2000-2002 drei Titel in Serie geholt und standen 2004 ein weiteres Mal gemeinsam in den Finals, allerdings waren ihre Streitereien legendär - und nach den Finals 2004 wurde Shaq letztendlich nach Miami getradet, wo er 2006 einen weiteren Titel gewann.

Die Center-Legende erklärte die Trennung wie folgt: "Es kann keine zwei Könige geben, das funktioniert einfach nicht. In jedem großartigen Film, den ich gesehen habe, nimmt der jüngere Boss immer irgendwann den Platz des älteren Bosses ein."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Shaq und Kobe waren jeweils im Sommer 1996 zu den Lakers gewechselt, allerdings hatte Shaq da schon vier erfolgreiche Jahre in Orlando hinter sich, während Kobe als 17-jähriger Rookie in die NBA kam. "Er hat mir einmal gesagt, dass er der Will Smith der NBA werden will", erinnerte sich O'Neal, der sich mittlerweile öffentlich mit Bryant ausgesöhnt hat.

Beide Superstars denken mittlerweile gerne an die gemeinsame Zeit zurück, insbesondere die Saison 2000/2001, als die Lakers in den Playoffs nur ein einziges Spiel verloren - gegen die Sixers um Allen Iverson, der Freitagnacht gemeinsam mit Shaq in die Hall of Fame aufgenommen wird: "Wenn A.I. nicht seinen Schritt über Tyronn Lue gemacht hätte, wären wir wahrscheinlich das beste Meister-Team der NBA-Geschichte", sagte Shaq.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung