Suche...

Paul George von den Indiana Pacers schielt auf die MVP-Trophäe

George: "Ich will dieses Jahr MVP werden"

SID
Freitag, 30.09.2016 | 08:15 Uhr
Paul George will nach der MVP-Trophäe greifen
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Bei den Indiana Pacers gab es einige personelle Änderungen im Sommer. Der vorherige Assistant Coach Nate McMillan übernimmt den Trainerposten. Neben Jeff Teague holten Team-Präsident Larry Bird und GM Kevin Pitchard mit Al Jefferson und Aaron Brooks zwei weitere Neuzugänge. Paul George geht voller Zuversicht in die Saison.

"Larry hat einen großartigen Job geleistet. Auf dem Papier sehen wir gut aus. Das müssen wir jetzt nur auf den Court bringen", sagte George gegenüber SiriusXM. Diesen Vorsatz überträgt PG-13 auch auf seine persönlichen Ziele: "Ich will dieses Jahr MVP werden."

Die Vision ist groß. Neu-Coach McMillan gab bereits einen Einblick, wie die Pacers diese umsetzen wollen: "Wir werden sicherlich versuchen, unsere Geschwindigkeit auszunutzen und ein paar einfache Körbe zu erzielen."

Teague, Monta Ellis, George und Thaddeus Youngs stehen bei McMillan sicher in der Starting Five. Vor allem bei Teague "wird es wichtig sein, dass er sein Tempo an beiden Enden des Spielfelds etabliert", so der Coach.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Bird sieht die größten Schwierigkeiten in der Defense. Die Offense würde von alleine ins Rollen kommen. "Ich mag Spieler mit gutem Spielverständnis, die jeden Stil spielen können", so Bird, der in Anbetracht seiner zweiten Garde sehr pragmatisch denkt: "Unser zweiter Anzug mag ein wenig unterschiedlich zum ersten sein, aber die Hauptsache ist, dass sie Punkte erzielen."

Paul George im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung