Suche...

NBA: Nach Abschied von Chris Bosh

Riley: Jetzt folgt der Rebuild

Von SPOX
Dienstag, 27.09.2016 | 08:46 Uhr
Pat Riley steht drei Jahre nach den beiden Titeln nun ohne LeBron James, Chris Bosh und Dwyane Wade da
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Pat Riley gab am Montag bekannt, dass die Miami Heat nicht mehr mit Chris Bosh planen. Danach kündigte der Präsident an, dass die Franchise von nun an einen für sie ungewöhnlichen Weg einschlagen wird.

"Jetzt werden wir einen Rebuild einleiten, und ich meine einen richtigen Rebuild", sagte Riley. "Zur gleichen Zeit sind Coach Erik Spoelstra und ich aber aufs Gewinnen fokussiert und wir wissen nicht genau, was wir jetzt haben. Aber wir lieben Hassan Whiteside, Josh Richardson, Justise Winslow, Tyler Johnson und andere unserer jungen Spieler, deswegen müssen wir ein bisschen schauen und abwarten."

Die Situation sei eine andere als in den letzten Jahren: "Es ist ein Rebuild. Wir nehmen nicht kleine Änderungen vor wie während der Big-Three-Ära und wir 'retoolen' nicht wie nach dem Abgang von LeBron James. Wir müssen uns neu aufbauen, aber ich freue mich darauf."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Der 71-Jährige gab an, dass er zwar kurzzeitig an einen Rücktritt gedacht hatte, nun aber doch wieder das Feuer spüre: "Das Dilemma um Chris gefällt mir überhaupt nicht, weder persönlich noch professionell", sagte Riley. "Aber ich freue mich auf eine weitere Saison, einen weiteren Aufbau, ein weiteres Team."

Nachdem auch Dwyane Wade im Sommer das Team verließ, ist Udonis Haslem nunmehr das einzige Überbleibsel aus den Finals-Jahren 2011 bis 2014.

Die Heat im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung