Indiana Pacers: Myles Turner hat große Ziele

Turner: "Kann bald dominieren"

Von SPOX
Sonntag, 04.09.2016 | 10:08 Uhr
Myles Turner glaubt an seine eigenen Fähigkeiten
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Nach seiner vielversprechenden Rookie-Saison nennt Myles Turner von den Indiana Pacers ehrgeizige Ziele. Über kurz oder lang will er ein dominanter Big Man werden und führt unter anderem seine Arbeitseinstellung als Grund an.

"Ich denke, dass ich gute Zahlen auflegen und meinem Team auf unterschiedlichen Wegen weiterhelfen kann. Ich würde gerne sehen, dass ich 15 bis 20 Punkte pro Spiel mache. Das hört sich jetzt nach einem weiten Weg an, aber ich fühle mich dazu in der Lage", so der No.11-Pick des vergangenen Jahres gegenüber Basketball Insiders.

"Ich sehe mich eines Tages als ein Big Man der Liga an, der sehr dominant auftreten kann. Ich weiß nicht, wo mein Limit ist - aber ich glaube, dass es mit meiner Arbeitseinstellung auch kein Limit geben wird", fügte der 20-Jährige an. In seiner Rookie-Saison absolvierte er 60 Spiele, 30 davon als Starter. In durchschnittlich 22,8 Minuten Spielzeit kam er auf 10,3 Punkte und 5,5 Rebounds.

Die hohen Meinungen vieler Experten zu seiner Person beeindrucken ihn derweil nicht: "Ich sehe viele Spieler, die in die Liga kommen und gehyped werden. Deshalb glauben sie vielleicht, sie könnten weniger hart arbeiten und weniger trainieren. Aber so eine Art von Spieler werde ich nie werden: Meine Arbeitseinstellung ist stärker als so etwas."

Die Pacers in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung