Bob Myers dämpft die Erwartungen an Golden State

Dubs-GM: "Werden Turbulenzen erleben"

Von SPOX
Freitag, 02.09.2016 | 09:45 Uhr
Warriors-GM Bob Myers (r.) bei der Präsentation von Kevin Durant
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Die Golden State Warriors gehen als absoluter Top-Favorit in die kommende Saison. General Manager Bob Myers dämpfte nun aber die Erwartungen unter anderem mit dem Hinweis, dass viele Spieler abgegeben wurden. Zudem werde es dauern, bis die Teamchemie so stark ist wie zuletzt.

"Viele Leute denken, dass alles automatisch großartig wird, weil wir Kevin Durant unter Vertrag genommen haben. Das ist zwar eine schöne Sache, aber die Wahrheit ist: Wir haben sehr viele neue Teile, die zusammengefügt werden müssen. Unsere Situation ist anders als im letzten Jahr, als wir als funktionierendes Team ins Training Camp gestartet sind", erklärte Myers im Podcast bei KNBR's Murph & Mac.

Zudem fügte er an, dass die Franchise ihr neues Team zwar sehr stark einschätze, die Rollen der neuen Spieler wie Durant, David West oder Zaza Pachulia aber noch gefunden werden müssten. Und: "Wir haben sechs Spieler abgegeben. So glücklich wir mit unserer Offseason auch sind: Ich denke, es wird ein paar Turbulenzen geben."

"Werden übertrieben bewertet"

Darüber hinaus möchte er Head Coach Steve Kerr die nötige Zeit geben, um die Teamchemie zu entwickeln. "Das wird nicht an einem Tag passieren, auch nicht in einer Woche. Es wird zwar aufregend werden, aber definitiv Zeit brauchen, bis alles funktioniert."

Gleichzeitig könne er aber auch die hohen Erwartungen an sein Team verstehen: "Natürlich erwarten die Leute, dass wir die Championship holen. Das heißt aber auch, dass wir unter Sonderbeobachtung stehen. Sobald wir ein Spiel verlieren heißt es dann: 'Oh, sie haben ein Spiel verloren, das ist ihnen letzte Saison nicht passiert. Jedes einzelne Spiel von uns wird übertrieben hoch eingestuft werden."

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung