Suche...

Luxus-Problem bei den Philadelphia 76ers

Colangelo dementiert Trade-Gerüchte

Von SPOX
Donnerstag, 22.09.2016 | 14:59 Uhr
Nerlens Noel und Jahlil Okafor bildeten vergangene Saison den Frontcourt in Philadelphia
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers

Um einen Wechsel von Nerlens Noel und Jahlil Okafor rankten sich im Sommer zahlreiche Gerüchte. Es ist kein Geheimnis, dass die Philadelphia 76ers versuchten, einen der beiden aufgrund des bevorstehenden Comebacks von Joel Embiid zu traden. Nun äußert sich GM Bryan Colangelo und dementiert die Spekulationen.

"Die Wahrnehmung, dass wir einen von ihnen loswerden möchten und sie aktiv angeboten haben, ist nicht richtig", so Colangelo: "Wir haben natürlich zugehört, da viele Leute gedacht haben, wir wären in der Klemme. Daher haben sie uns einiges angeboten. Aber wir haben uns nie gefühlt, als wären wir eingeengt. Wir haben ein Luxus-Problem. Wir haben drei talentierte Spieler und das Thema wird sich von selbst lösen."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Die Verträge der drei Big Men laufen alle noch unterschiedlich lang. Noels Rookie-Deal endet 2017, Embiid ist bis 2018 gebunden und Okafor bis 2019. Der Trade-Kandidat Nummer eins ist daher Noel, der im nächsten Sommer ohne Gegenwert gehen könnte.

Alles zu den Sixers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung