NBA: Wolves bleiben hoffnungsvoll

Wiggins: "Können die Playoffs erreichen"

Von SPOX
Donnerstag, 11.08.2016 | 09:39 Uhr
Andrew Wiggins (r.) war letzte Saison Wolves-Topscorer mit 20,7 Punkten im Schnitt
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Minnesota Timberwolves hoffen kommende Saison auf die erste Playoff-Teilnahme seit 2004. Andrew Wiggins sprach mit Sports Illustrated über seinen neuen Coach Tom Thibodeau, seine Ziele und den Einfluss von Kevin Garnett.

Die wichtigste Personalie der Offseason wurde in Minnesota sehr früh vermeldet: Thibodeau übernahm die Franchise als Head Coach und Präsident. Wiggins sagte, diese Nachricht sei in seinem Team sehr gut angekommen. "Wir waren extrem gespannt darauf, was er mit uns vorhat", sagte der Kanadier.

Der Ruf als 'harter Hund', der Thibs vorauseilt, sei dabei kein Problem - im Gegenteil: "Für uns ist das genau richtig. Da wir ein sehr junges Team sind, brauchen wir jemanden wie ihn", erklärte Wiggins. "Wir waren defensiv schwach, da wird er uns von Anfang an weiterhelfen. Er wir uns dazu bringen, in jeder Sekunde hart zu arbeiten."

"Dann können wir die Playoffs erreichen"

Dementsprechend positiv bewertete der Kanadier die Aussichten seiner Wolves, die vergangene Saison zwar Talent zeigten, allerdings nur 29 Spiele gewannen: "Ich denke, wir werden eine deutlich bessere Saison spielen. Letztes Jahr konnten wir an jedem Tag jedes einzelne Team in der Liga schlagen, uns fehlte aber die Konstanz, und daran müssen wir arbeiten. Dann können wir auch die Playoffs erreichen. Es wird nicht einfach, aber Coach wird uns dazu bringen, hart zu arbeiten."

Wolves-Offseason: Der neue Star trägt Plauze

Bei einer Personalie ist derweil noch nichts geklärt - bisher habe Kevin Garnett ihm nicht gesagt, ob er seine illustre Karriere nach 21 Jahren in der Liga beenden will oder noch weiter macht. Wiggins führte daher stattdessen aus, welchen positiven Einfluss KG als Mentor für ihn und die anderen Youngster wie Karl-Anthony Towns ausübte.

"Er ist der beste Mitspieler, den du als junger Spieler haben kannst", so Wiggins. "Er ist ein großartiger Motivator, egal worum es geht, und bringt ständig jedem etwas bei. Wenn er sieht, wie du etwas falsch machst, lehrt er dich, wie es richtig geht. Er ist stets positiv gestimmt und seine positive Energie reißt das gesamte Team mit."

Andrew Wiggins im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung