Emeka Okafor strebt Comeback an

Okafor will sich Contender anschließen

Von SPXO
Dienstag, 09.08.2016 | 08:40 Uhr
Emeka Okafor möchte noch einen NBA-Titel gewinnen
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Mit Emeka Okafor liebäugelt ein weiterer ehemaliger Spieler mit einem Comeback in der NBA. Das bestätigte der Agent des einstigen No.2-Picks. Auch, wenn es noch kein konkretes Team gibt, sind die Pläne schon fortgeschritten.

Der Center lief zuletzt in der Saison 2012/2013 für die Washington Wizards auf, bevor er aufgrund einer Wirbelverletzung im Nacken seine Karriere auf Eis legen musste. Nun nimmt der 33-Jährige ein Comeback in Angriff. Wie sein Agent Jeff Schwartz verriet, sei er "fünf oder sechs Monate davon entfernt, wieder in NBA-Form zu sein."

"Er kennt seinen Körper besser als jeder Trainer. Er ist gesund. Er fühlt sich gut. Aber er ist ein Perfektionist - also wird er darauf achten, dass wirklich alles in Ordnung ist, bevor er zurückkommt", ergänzte Schwartz.

Der No.2-Pick aus dem Jahre 2004 begann seine Karriere bei den Charlotte Bobcats. Seine Rookie-Saison war zugleich seine beste: In dieser legte er 15,1 Punkte und 10,9 Rebounds auf. Danach stagnierte seine Leistung allerdings, trotzdem blieb er konstant. So verpasste er zwischen 2007 und 2010 kein einziges NBA-Spiel.

Ein Contender soll es sein

Bei seiner letzten Saison in der Hauptstadt kam er noch auf 9,7 Punkte und 8,8 Rebounds, ehe er sich verletzte. Nun will er es also noch einmal versuchen - auch, wenn es noch kein konkretes Interesse einer Franchise gibt. Trotzdem steht der Plan: Er wolle sich im Dezember oder Januar einem Team anschließen, das um den Titel mitspielt.

Okafors ehemaliger College-Coach Jim Calhoun ist ebenfalls eingeweiht: "Er ist in großartiger Form. Er wird zurückkommen. Dabei geht es ihm nicht um Geld. Er hätte schon letzte Saison für sechs oder sieben Millionen Euro spielen können. Aber nur er weiß, wann die richtige Zeit dafür ist."

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung