Suche...
NBA

Mavs legen Barnes Max-Deal vor

Von SPOX
Die Dallas Mavericks wollen Harrison Barnes verpflichten

Die Dallas Mavericks lassen in der Free Agency nichts unversucht und haben Harrison Barnes einen Maximum-Deal vorgelegt. Da der Forward Restricted Free Agent ist, können die Golden State Warriors aber jedes Angebot matchen.

Der Vertrag würde ein Gesamtvolumen von 95 Millionen Dollar haben und über vier Jahre laufen. Harrison Barnes kann das Offer Sheet aber erst nach Ende des Moratoriums am 7. Juli unterzeichnen. Die Warriors hätten anschließend drei Tage Zeit, ihrem Forward das gleiche Angebot zu unterbreiten.

Begriffe rund um die NBA erklärt

Golden State hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, dass sie gewilllt sind, jedes Angebot für den 24-Jährigen mitzugehen. Nur wenn sie das Rennen um Superstar Kevin Durant gewinnen sollten, würden sie Barnes ziehen lassen. Der Forward, der auch im Olympia-Aufgebot der US-Amerikaner steht, hatte vor der Saison eine Vertragsverlängerung über 64 Millionen Dollar abgelehnt.

Barnes schaffte es in seinen vier Jahren in der Liga bislang nicht, sein Potenzial dauerhaft abzurufen. Im Schnitt kam er auf 10,1 Punkte und 4,6 Rebounds. Der athletische Wing würde dennoch genau die Attribute mitbringen, nach denen Dallas sucht. Er ist jung, athletisch und entwicklungsfähig.

Barnes, der im Draft 2012 an siebter Stelle gezogen wurde, würde bei den Texanern Chandler Parsons ersetzen. Parsons entschied sich für einen Wechsel zu den Memphis Grizzlies.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung