Suche...

NBA-Schlaglichter: Summer League

Simmons und Ingram gehen steil

Von SPOX
Samstag, 16.07.2016 | 12:45 Uhr
Ben Simmons schenkte den Heat ordentlich Körbe ein
© getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NBA
Rockets @ Jazz

Die Top-Picks Ben Simmons und Brandon Ingram lieferten starke Vorstellungen ab, während Jaylen Brown und Buddy Hield Probleme mit dem Wurf hatten. Maodo Lo erwischte keinen guten Abend, Dejounte Murray rettet die San Antonio Spurs. Dallas siegt gegen Golden State.

San Antonio Spurs (3-2) - Sacramento Kings (0-5) 90:86 OT (BOXSCORE)

Punkte: Dejounte Murray (20) - Skal Labissiere (19)

Rebounds: Landry Nnoko (6) - Skal Labissiere (5)

Assists: Dejounte Murray (9) - Duje Dukan (4)

Dejounte Murray musste zwar bis zum Ende der ersten Runde warten, bevor er von den Spurs gepickt wurde, doch in der Summer League zeigt der Rookie starke Leistungen.

Mit 20 Punkten, 9 Assists, 4 Rebounds und 4 Steals führte er San Antonio zum Sieg, dazu lieferte er den entscheidenen Floater mit 2,2 Sekunden auf der Uhr, der das Spiel in die Overtime brachte.

Für die Kings, die im Schlussviertel eine zweistellige Führung aus der Hand gaben, überzeugte Skal Labissiere. Der 28. Pick des Drafts kam bei guter Quote (8/11 FG) auf 19 Zähler und 5 Boards. Pick Nr. 13, Georgios Papagiannis, blieb mit 6 Punkten und 3 Rebounds in 24 Minuten unauffällig.

D-League Select (3-2) - New Orleans Pelicans (1-4) 76:88 (BOXSCORE)

Punkte: Quinn Cook (19) - Jameel McKay (16)

Rebounds: Joel Wright (8) - Jameel McKay (13)

Assists: Quinn Cook (6) - Ryan Boatright (9)

Die Pels lagen zur Halbzeit in Front, doch ein 16:0-Lauf der D-League-Akteure brachte in Vegas die Entscheidung zugunsten des Auswahl-Teams. Der 6. Pick des Drafts, Buddy Hield, hatte dabei erneut Probleme mit seinem Wurf. Er traf lediglich 5 seiner 18 Versuche aus dem Feld und kam auf 11 Punkte sowie 5 Assists.

Stattdessen überzeugte Jameel McKay von der Bank mit 16 Punkten und 13 Rebounds in 26 Minuten. Für das Select Team konnte Joel Wright (15 Punkte, 8 Rebounds, 4 Assists) einige gute Ansätze zeigen.

Boston Celtics (1-4) - Portland Trail Blazers (2-3) 75:80 (BOXSCORE)

Punkte: Jaylen Brown (21 - )Pat Connaughton (23)

Rebounds: Jordan Mickey (13) - Jake Layman (7)

Assists: Demetrius Jackson (3) - Pierre Jackson (8)

Der Starting Backcourt der Blazers war für mehr als die Hälfte von Portlands Punkten verantwortlich und zog weitestgehend eine Zwei-Mann-Show ab. Pierre Jackson (20 Punkte, 7/10 FG, 8 Assists, 5 Rebounds) und Pat Connaughton (23 Punkte) schlugen die Celtics quasi im Alleingang.

Auf der Gegenseite zeigte Jaylen Brown, der 3. Pick des Drafts, die nächste engagierte Leistung (21 Punkte, 7 Rebounds, 5 Steals). Allerdings hatte er Probleme mit seinem Wurf (7/21 FG). Jordan Mickey kam mit 12 Punkten und 13 Rebounds auf ein Double Double.

Seite 1: Brown top, Hield flop

Seite 2: Simmons ist überall

Seite 3: Ingram dominiert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung