Suche...

NBA-Schlaglichter: Summer League

Pleiß verliert gegen überragende Spurs

Von SPOX
Dienstag, 05.07.2016 | 12:02 Uhr
Tibor Pleiß spielte gegen die San Antonio Spurs solide
© nba
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Dallas kassiert auch im zweiten Spiel in Orlando eine Niederlage, trotz guter Leistungen von Vander Blue. Team Orlando Blue hat gegen die Detroit Pistons das Nachsehen. Sophomore Stanley Johnson erlebte einen schwachen Abend. Tibor Pleiß startet für die Utah Jazz, Maodo Lo kommt für Philadelphia nicht zum Einsatz.

Orlando Magic White (2-0) - Dallas Mavericks (0-2) 92:85 (BOXSCORE)

Punkte: Treveon Graham (14) - Vander Blue (23)

Rebounds: Arinze Onuaku (9) - Casey Prather (10)

Assists: Pat Garino, Justin Dentmon (5) - Marquis Teague (5)

Die Mavs haben auch ihr zweites Spiel der Summer League verloren. Trotz eines gut aufgelegten Vander Blue war Dallas gegen Orlando White unterlegen, zu ausgeglichen präsentierten sich die Gastgeber. Alle Starter scorten in Double Figures, dazu steuerte Brandon Fields 14 ZÄhler von der Bank bei.

"Wir glauben daran, dass es sich auszwahlt, wenn man den ball bewegt und teilt. Und wir arbeiten defensiv als Kollektiv", so Magic-Coach Anthony Goldwire: "Es geht um Balance. Alle diese Jungs wollen sich reinhängen und wir müssen jeden Tag unseren Job machen."

Dallas leistete sich 19 Ballverluste und ließ einige Punkte an der Linie liegen (16/28 FT). Beide Teams haderten mit ihrem Wurf von Downtown (je 22 Prozent Trefferquote).

Detroit Pistons (2-0) - Orlando Magic Blue (0-2) 73:68 (BOXSCORE)

Punkte: Lorenzo Brown (19) - Nick Johnson (19)

Rebounds: Stanley Johnson (10) - Vincent Poirier (11)

Assists: Lorenzo Brown (2) - Nick Johnson (4)

Pistons-Sophomore Stanley Johnson erwischte einen gebrauchten Abend und traf lediglich 2 seiner 14 Feldwürfe. Kaum besser erging es Rookie Henry Ellenson (2/11 FG). Dennoch stand Detroit am Ende als Sieger fest - verdanken hatten sie das vor allem Lorenzo Brown.

Der Guard kam auf 19 Zähler und zeigte mit 6 Steals auch seine defensiven Fähigkeiten. Satte 40 Mal standen die Pistons der Freiwurflinie und verwandelte bockstarke 36 Versuche. Da fiel es auch nicht ins Gewicht, dass von Downtown (1/18 Dreier) noch weniger ging als auf der Gegenseite bei Orlando (5/19 Dreier).

Vincent Poirier konnte für das mit einem Double Double auf sich aufmerksam machen, bester Punktesammler war Nick Johnson mit 19 Zählern.

Oklahoma City Thunder (2-1) - Charlotte Hornets (2-1) 74:78 (BOXSCORE)

Punkte: Semaj Christon (23) - Aaron Harrison (19)

Rebounds: Kameron Woods (8) - Brandon Paul (11)

Assists: Semaj Christon (6) - Aaron Harrison (4)

Bereits in Kentucky war Aaron Harrison der Mann für die Clutch-Momente. Das beweist er nun wieder in der Summer League. Mit 19 Punkten führte er die Hornets zum zweiten Sieg in Orlando. "Ich mag diese Momente, Das ist richtig cool", sagte Harrison nach dem Spiel.

Und auch die Mitspieler waren voll des Lobes: "Er hat übernommen und ein paar wichtige Plays am Ende gemacht. Er mag es, die Defense unter Druck zu setzen", sagte Guard Brandon Paul, der mit 17 Punkten und 11 Rebounds ebenfalls einen großen Auftritt hatte.

Die Thunder verzichteten auf Mitch McGary und Cameron Payne und so war es Semaj Christon mit 23 Punkten und 6 Assists derjenige, der das Heft für OKC in die Hand nahm. "Ich wollte nur aggressiv sein und in die Zone kommen. Wenn sie mich stoppen , spiele ich raus zu den Jungs, anonsten versuche ich am Korb abzuschließen", sagte Christon.

Seite 1: Summer League in Orlando

Seite 2: Summer League in Utah (mit Pleiß & Lo)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung