Suche...

Die Erklärung im Wortlaut

"Muss raus aus meiner Komfortzone"

Von SPOX
Montag, 04.07.2016 | 18:23 Uhr
Superstar Kevin Durant hat sich für die Warriors entschieden
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans

Kevin Durant hat sich entschieden, die Oklahoma City Thunder zu verlassen und zu den Golden State Warriors zu wechseln. Im Players Tribune veröffentlichte der Superstar einen Text, um seine Beweggründe zu erklären.

Durants Erklärung im Wortlaut:

"Das waren mit Abstand die schwierigsten Wochen meiner Karriere. Mir war klar, dass ich mich sowohl für meine sportliche als auch für meine menschliche Entwicklung am Scheideweg befinde - und dass die Entscheidung deswegen enorm schwierig werden würde. Was ich aber nicht vorhersehen konnte, war die Tragweite meiner Emotionen in diesem Prozess.

Ich hatte einen wichtigen Auftrag an mich selbst: Die Entscheidung musste immer auf der Basis getroffen werden, dass sie mich als Spieler am meisten weiter bringt - weil mich das bisher immer in die richtige Richtung gelenkt hat. Aber ich bin auch an einem Punkt in meinem Leben, an dem es genauso wichtig ist, die Möglichkeit zu ergreifen, sich als Mensch weiterzuentwickeln. Ich muss raus aus meiner Komfortzone. In eine neue Stadt, in eine neue Gemeinschaft, die mir das beste Potenzial zur Weiterentwicklung bietet. Mit diesen Überlegungen im Hinterkopf habe ich mich dafür entschieden, zu den Golden State Warriors zu wechseln.

Ich komme ursprünglich aus Washington, D.C., aber Oklahoma City hat mich aufgezogen. Es hat mir so viel über Familie beigebracht und darüber, was es heißt, ein Mann zu sein. Es ist nicht in Worte zu fassen, was die Organisation für mich bedeutet und welchen Stellenwert sie für immer in meinem Leben und meinem Herzen haben wird. Die Erinnerungen und Freundschaften gehen weit über das Spiel hinaus. Diese unschätzbar wertvollen Beziehungen waren es, die meine Abwägung so schwierig gemacht haben.

Es tut mir wirklich weh, zu wissen, wie viele Leute ich mit dieser Entscheidung vor den Kopf stoßen werde. Aber ich glaube, dass es an diesem Punkt meines Lebens und meiner Karriere der richtige Weg ist, das zu tun, was mein Herz mir sagt.

Ich werde Oklahoma City vermissen. Ich werde meine Rolle vermissen, die ich beim Aufbau dieses unglaublichen Teams hatte. Ich werde die Beziehungen im Franchise für immer wertschätzen. Die Freunde und Teamkollegen, mit denen ich auf dem Court neun Jahre lang in den Krieg gezogen bin. Die Fans und alle Leute, die uns unterstützt haben. Sie haben mich immer bedingungslos unterstützt und könnte nicht dankbarer dafür sein, was sie für meine Familie und mich bedeutet haben."

---

"This has been by far the most challenging few weeks in my professional life. I understood cognitively that I was facing a crossroads in my evolution as a player and as a man, and that it came with exceptionally difficult choices. What I didn't truly understand, however, was the range of emotions I would feel during this process.

The primary mandate I had for myself in making this decision was to have it based on the potential for my growth as a player - as that has always steered me in the right direction. But I am also at a point in my life where it is of equal importance to find an opportunity that encourages my evolution as a man: moving out of my comfort zone to a new city and community which offers the greatest potential for my contribution and personal growth. With this in mind, I have decided that I am going to join the Golden State Warriors.

I'm from Washington, D.C. originally, but Oklahoma City truly raised me. It taught me so much about family as well as what it means to be a man. There are no words to express what the organization and the community mean to me, and what they will represent in my life and in my heart forever. The memories and friendships are something that go far beyond the game. Those invaluable relationships are what made this deliberation so challenging.

It really pains me to know that I will disappoint so many people with this choice, but I believe I am doing what I feel is the right thing at this point in my life and my playing career.

I will miss Oklahoma City, and the role I have had in building this remarkable team. I will forever cherish the relationships within the organization - the friends and teammates that I went to war with on the court for nine years, and all the fans and people of the community. They have always had my back unconditionally, and I cannot be more grateful for what they have meant to my family and to me.

Alles zu Kevin Durant

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung