Suche...

"Showtime Lakers" besser als Warriors

Von SPOX
Mittwoch, 08.06.2016 | 09:57 Uhr
Würden die Lakers um Magic Johnson (2.v.r.) die heutigen Warriors schlagen?
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NBA
Bulls @ Wizards

Nachdem Klay Thompson spaßeshalber behauptet hatte, dass die Golden State Warriors besser als die "Showtime Lakers" um Magic Johnson sind, konterte die NBA-Legende die Aussagen. Mychal Thompson gab seinem Sohn derweil Rückendeckung.

Vergleiche gehören in der NBA zum täglich Brot. Nachdem Guard Klay Thompson nach dem Sieg in Spiel 2 sagte, dass die Warriors besser seien als die "Showtime Lakers", reagierte nun der Anführer der legendären Mannschaft aus Los Angeles. NBA-Legende Magic Johnson ist sich sicher, dass die damaligen Lakers die heutigen Warriors geschlagen hätten und widersprach damit Mychal Thompson, damaliger Teamkollege und Vater von Klay.

Der hatte aufgrund Golden States Überlegenheit beim Dreier seinem Sohn zugestimmt. "Wir haben acht Dreier pro Spiel geworfen, sie werfen acht Dreier pro Viertel. Golden State würde uns bei den Dreiern 50:15 schlagen. Also wie sollen wir gewinnen", fragte Thompson senior bei ESPN.

Magic sieht Matchup-Vorteile

Johnson entgegnete: "Wir haben noch nie zwei Jungs gesehen, die so werfen können wie Klay und Steph und das erkenne ich auch an, aber sie haben noch nie gegen jemanden wie uns gespielt. [...] Die Warriors hätten große Matchup-Probleme gegen uns. Sie hätten keine Chance gegen Kareem und sie hätten keine Mittel gegen James Worthy. Wir konnten im Set Up spielen und den Fastbreak laufen, das hätte große Probleme bei ihnen verursacht."

Magic Johnson: Das unsterbliche Lächeln

Auch Byron Scott, der für die Lakers gespielt und gegen die Warriors gecoacht hat, stimmt Magic zu. "Ich habe keine Zweifel, wir hätten sie geschlagen. Ich will die Warriors nicht kleinreden, ich liebe ihre Spielweise. Sie sind großartig und haben die beiden besten Shooter aller Zeiten, aber wer soll Kareem verteidigen? Wer soll Magic verteidigen? Und wer Worthy?"

Dabei spielt es für Scott auch keine Rolle, nach welchen Regeln gespielt wird. "Wir können nach den 80er Regeln spielen oder nach den Regeln von 2015-16 und gewinnen", sagte Scott bei The Jump.

James Worthy? Unfair!

Auch nach dem Gegenwind seiner ehemaligen Teamkollegen blieb Mychal Thompson bei seiner Sicht der Dinge. "Ich muss nicht sagen: 'Oh, wir sind besser als sie!' Ich bin nicht einer dieser grantigen, alten Männer, auch wenn ich mich manchmal so anhöre. Ich gebe gerne zu, wenn eine neue Ära besser ist als eine andere, oder sich etwas zu der Zeit, als ich gespielt habe, geändert hat. Und so wie sie spielen, wäre es für uns hart geworden. Ihr Spiel sind die Dreier, unseres war es nicht und 3 schlägt nunmal 2."

Die Finals in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung