Freitag, 06.05.2016

Thank God it's Friday

Prinzipien der Zeichentrick-Urlauber

Space Jam 2 nimmt immer weiter Form an, LeBron James hat alle Hände voll zu tun. Kobe macht unterdessen gezwungenermaßen andere Film-Pläne. Larry Bird kennt keine Gnade und bleibt seinen Regeln treu, während Phil Jackson einen Ferien-Coup plant. Und: Die Rockets und Kings sind auf Schatzsuche.

Kobe Bryant und LeBron James machen wieder Ausflüge in die Fimlwelt
Kobe Bryant und LeBron James machen wieder Ausflüge in die Fimlwelt

Schauspieler der Woche

Bill: "Also...Ente ?"

Duffy: "Anwesend!"

Bill: "Du spielst an das Hasenmädchen ab, Hasenmädchen du spielst an den Hasentypen ab!"

Lola: "Geht klar."

Bill: "Du spielst zu Michael, Michael du nimmst den Ball UND RENNST VOLL REIN!"

Michael: "Bill, wir sind in der Defense!"

Hach, was waren das für schöne Zeiten, als Space Jam der geilste Film war, den man in seinem Leben bisher gesehen hatte. Dann kam Trainwreck. Ähm, nein. Dann kam - zumindest in den meisten Fällen - die Pubertät.

Aber wie auch immer: Die Looney-Tunes-Versammlung mit Michael Jordan und Bill Murray , die sich auf dem Court gemeinsam farbigen Monster-Aliens stellen, um die Welt zu retten, wird immer einen Platz in den Herzen aller Baller haben. Es soll bekanntlich eine Fortsetzung geben, jetzt wurde mit Justin Lin (Fast & Furious, Star Trek Beyond) auch ein namhafter Regisseur verpflichtet.

All-Time Scorer Playoffs: LeBron überholt den Diesel
PLATZ 25: Clyde Drexler - 2.963 Punkte in 145 Spielen - Portland Trail Blazers, Houston Rockets
© getty
1/25
PLATZ 25: Clyde Drexler - 2.963 Punkte in 145 Spielen - Portland Trail Blazers, Houston Rockets
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal.html
PLATZ 24: Reggie Miller - 2.972 Punkte in 144 Spielen - Indiana Pacers
© getty
2/25
PLATZ 24: Reggie Miller - 2.972 Punkte in 144 Spielen - Indiana Pacers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=2.html
PLATZ 23: James Worthy - 3.022 Punkte in 143 Spielen - Los Angeles Lakers
© getty
3/25
PLATZ 23: James Worthy - 3.022 Punkte in 143 Spielen - Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=3.html
PLATZ 22: Julius Erving - 3.088 Punkte in 141 Spielen - Philadelphia 76ers
© getty
4/25
PLATZ 22: Julius Erving - 3.088 Punkte in 141 Spielen - Philadelphia 76ers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=4.html
PLATZ 21: Dennis Johnson - 3.116 Punkte in 180 Spielen - Seattle Supersonics, Phoenix Suns, Boston Celtics
© getty
5/25
PLATZ 21: Dennis Johnson - 3.116 Punkte in 180 Spielen - Seattle Supersonics, Phoenix Suns, Boston Celtics
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=5.html
PLATZ 20: Paul Pierce - 3.159 Punkte in 163 Spielen - Boston Celtics, Brooklyn Nets, Washington Wizards, Los Angeles Clippers (Stand 2. Mai 2016)
© getty
6/25
PLATZ 20: Paul Pierce - 3.159 Punkte in 163 Spielen - Boston Celtics, Brooklyn Nets, Washington Wizards, Los Angeles Clippers (Stand 2. Mai 2016)
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=6.html
PLATZ 19: Kevin McHale - 3.182 Punkte in 169 Spielen - Boston Celtics
© getty
7/25
PLATZ 19: Kevin McHale - 3.182 Punkte in 169 Spielen - Boston Celtics
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=7.html
PLATZ 18: Wilt Chamberlain - 3.607 Punkte in 160 Spielen - Philadelphia und San Francisco Warriors, Philadelphia 76ers, Los Angeles Lakers
© getty
8/25
PLATZ 18: Wilt Chamberlain - 3.607 Punkte in 160 Spielen - Philadelphia und San Francisco Warriors, Philadelphia 76ers, Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=8.html
PLATZ 17: Elgin Baylor - 3.623 Punkte in 134 Punkte - Minneapolis und Los Angeles Lakers
© getty
9/25
PLATZ 17: Elgin Baylor - 3.623 Punkte in 134 Punkte - Minneapolis und Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=9.html
PLATZ 16: Scottie Pippen - 3.642 Punkte in 208 Spielen - Chicago Bulls, Houston Rockets, Portland Trail Blazers
© getty
10/25
PLATZ 16: Scottie Pippen - 3.642 Punkte in 208 Spielen - Chicago Bulls, Houston Rockets, Portland Trail Blazers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=10.html
PLATZ 15: Dirk Nowitzki - 3.663 Punkte in 145 Spielen - Dallas Mavericks (Stand: 26. April 2016)
© getty
11/25
PLATZ 15: Dirk Nowitzki - 3.663 Punkte in 145 Spielen - Dallas Mavericks (Stand: 26. April 2016)
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=11.html
PLATZ 14: Magic Johnson - 3.701 Punkte in 190 Spielen - Los Angeles Lakers
© getty
12/25
PLATZ 14: Magic Johnson - 3.701 Punkte in 190 Spielen - Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=12.html
PLATZ 11: Hakeem Olajuwon - 3.755 Punkte in 145 Spielen - Houston Rockets, Toronto Raptors
© getty
13/25
PLATZ 11: Hakeem Olajuwon - 3.755 Punkte in 145 Spielen - Houston Rockets, Toronto Raptors
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=13.html
PLATZ 12: Dwyane Wade - 3.781 Punkte in 165 Spielen - Miami Heat (Stand: 20. Mai 2016)
© getty
14/25
PLATZ 12: Dwyane Wade - 3.781 Punkte in 165 Spielen - Miami Heat (Stand: 20. Mai 2016)
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=14.html
PLATZ 11: John Havlicek - 3.776 Punkte in 172 Spielen - Boston Celtics
© getty
15/25
PLATZ 11: John Havlicek - 3.776 Punkte in 172 Spielen - Boston Celtics
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=15.html
PLATZ 10: Tony Parker - 3.885 Punkte in 213 Spielen - San Antonio Spurs (Stand 14. Mai 2016)
© getty
16/25
PLATZ 10: Tony Parker - 3.885 Punkte in 213 Spielen - San Antonio Spurs (Stand 14. Mai 2016)
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=16.html
PLATZ 9: Larry Bird - 3.897 Punkte in 164 Spielen - Boston Celtics
© getty
17/25
PLATZ 9: Larry Bird - 3.897 Punkte in 164 Spielen - Boston Celtics
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=17.html
PLATZ 8: Jerry West - 4.457 Punkte in 153 Spielen - Los Angeles Lakers
© getty
18/25
PLATZ 8: Jerry West - 4.457 Punkte in 153 Spielen - Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=18.html
PLATZ 7: Karl Malone - 4.761 Punkte in 193 Spielen - Utah Jazz, Los Angeles Lakers
© getty
19/25
PLATZ 7: Karl Malone - 4.761 Punkte in 193 Spielen - Utah Jazz, Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=19.html
PLATZ 6: Tim Duncan - 5.172 Punkte in 251 Spielen - San Antonio Spurs (Stand: 14. Mai 2016)
© getty
20/25
PLATZ 6: Tim Duncan - 5.172 Punkte in 251 Spielen - San Antonio Spurs (Stand: 14. Mai 2016)
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=20.html
PLATZ 5: Shaquille O'Neal - 5.250 Punkte in 216 Spielen - Orlando Magic, Los Angeles Lakers, Miami Heat, Phoenix Suns, Cleveland Cavaliers, Boston Celtics
© getty
21/25
PLATZ 5: Shaquille O'Neal - 5.250 Punkte in 216 Spielen - Orlando Magic, Los Angeles Lakers, Miami Heat, Phoenix Suns, Cleveland Cavaliers, Boston Celtics
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=21.html
PLATZ 4: LeBron James - 5.572 Punkte in 199 Spielen - Cleveland Cavaliers, Miami Heat
© getty
22/25
PLATZ 4: LeBron James - 5.572 Punkte in 199 Spielen - Cleveland Cavaliers, Miami Heat
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=22.html
PLATZ 3: Kobe Bryant - 5.640 Punkte in 220 Spielen - Los Angeles Lakers
© getty
23/25
PLATZ 3: Kobe Bryant - 5.640 Punkte in 220 Spielen - Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=23.html
PLATZ 2: Kareem Abdul-Jabbar - 5.762 Punkte in 237 Spielen - Milwaukee Bucks, Los Angeles Lakers
© getty
24/25
PLATZ 2: Kareem Abdul-Jabbar - 5.762 Punkte in 237 Spielen - Milwaukee Bucks, Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=24.html
PLATZ 1: Michael Jordan - 5.987 Punkte in 179 Spielen - Chicago Bulls
© getty
25/25
PLATZ 1: Michael Jordan - 5.987 Punkte in 179 Spielen - Chicago Bulls
/de/sport/diashows/nba-all-time-scoring-list-playoffs/michael-jordan-kobe-bryant-dirk-nowitzki-shaquille-o-neal,seite=25.html
 

20 Jahre nach Erscheinen des vielleicht zweitbesten Basketball-Films aller Zeiten (Jesus!) verdichten sich die Zeichen aus Magnesium-Wolken zu einem Prequel, in dem höchstwahrscheinlich LeBron James den Anführer des Chaoten-Cartoon-Teams mimen soll. Ist ja fast wie in Cleveland.

Nicht ohne Kalkül testete der Ex-MVP schon 2015 sein schauspielerisches Talent ausnahmsweise auch mal außerhalb des Feldes. Leider war Trainwreck nicht wirklich erfolgreicher als seine Flopping-Versuche. Ok, das war gemein - die sind auch schwer zu toppen. Aber die Liebesschnulze war ungefähr so erfolgreich wie die Tanking-Politik der Sixers.

Immerhin hat LBJ im zugigen Wrack gezeigt, dass es um seine Schauspielkunst zwar bestellt ist wie um seine Liebe für David Blatts Spielzüge, doch besser als Shaq als "Kazaam", Rodman in so ziemlich jedem Haudrauf-Streifen, Patrick Ewing in "Der Exorzist" oder Kevin Durant in "Thunderstruck" war es allemal. In Letzterem wird KDs Talent übrigens über einen Ball an einen Jungen übertragen. Seltsam... mir scheint, als hätte es diese Idee schon einmal gegeben. Mmh, egal.

Also LeBron, eine gute Wahl? Zieht man die Alternativen in Betracht - ja. Ray Allen hatte wohl keine Zeit, da er sich immer noch nicht entschieden hat, welches Team gut genug ist, um dort noch einmal anzuheuern und mit einem Eckendreier in den Finals die Championship klarzumachen.

Um ehrlich zu sein, hat MJ ganz schön Glück gehabt. Kobe Bryant hat schließlich extra die Karriere beendet, um seine gesamte Zeit dem Dreh Space Jam 2 zu widmen. Denn es gibt da ja noch das Einspiel-Ergebnis des Films mit Feindbild, äh... Idol Jordan, das er noch nicht geknackt hat. Pech gehabt, Kobe. Mamba, du bist out.

P.S.: Baseball ist auch ein schöner Sport.

Kurzfilm der Woche

Dafür hat es Mr. Bryant in einen anderen Film geschafft. Zwar nur als Erzähler, aber sei's drum. Ein Film ist ein Film - ja gut, es wird ein Kurzfilm. Und geschrieben hat den Text auch kein Hollywood-Star, sondern Kobe selbst.

Die Rede ist von "Dear Basketball". Ganz recht, das Abschieds-Statement der Lakers-Legende wird verfilmt. Zum Glück sind neben Bryant auch ein paar echte Los-Angeles-Größen wie Komponist John Williams und Regisseur Glen Keane dabei. Mit seinen Filmen "Arielle" und "Aladin" hat er sich für den Job mehr als qualifiziert.

Und da es nur ein kleiner Trost für den zweiten Platz bei der Rollenbesetzung für Space Jam ist, hat sich Kobe diese Woche einfach mal einen Tag in Disneyland gegönnt. Bei der Begegnung mit seinen Lieblings-Cartoon-Figuren Dagobert Duck, Kaa und Winnie Puh hatte er im Ruhestand aber sicherlich Spaß. Ist ja ganz normal, dass man als Rentner ins Disneyland fährt und dort mit lebensgroßen Zeichentrick-Charakteren abhängt. Oder?

Vielleicht steckt aber doch mehr dahinter, schließlich hat Bryant mit den "Kobe Studios" diese Woche eine neue Produktionsfirma ins Leben gerufen. Und wer weiß: Vielleicht plant er hinter den Kulissen bereits Space Jam 3, der real natürlich nach dem Sequel Space Jam 2 erscheint, aber fiktiv zwischen den beiden Filmen spielt. Hauptsache konfus - und mit Kaa in der Hauptrolle.

Seite 1: Es lebe Hollywood

Seite 2: Jäger, Urlauber und Reiter

Martin Klotz

Diskutieren Drucken Startseite

Martin Klotz(Redaktion)

Martin Klotz, Jahrgang 1988, ist seit Anfang 2014 bei SPOX.com. Den gebürtigen Bremer zog es zuletzt immer weiter Richtung Süden. Nach vier Jahren beim NDR in Hannover und einem Journalistik-Studium an der Uni Leipzig kam er nach Unterföhring. Als Volontär Mitglied der NBA-Redaktion und darüber hinaus zuständig für die Euroleague.

Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.