Suche...

NBA: Auszeichnung für Stephen Curry

Curry einstimmig zum MVP gewählt

Von SPOX
Dienstag, 10.05.2016 | 18:07 Uhr
Stephen Curry ist der erste Guard seit Steve Nash, der den Titel verteidigt
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Jetzt ist es offiziell. Stephen Curry wurde erneut zum MVP der NBA gewählt. Nach einer furiosen Saison erhält der Spielmacher der Golden State Warriors zum zweiten Mal in Folge den Award des Most Valuable Players und ist der erste Spieler in der Geschichte, der einstimmig gewählt wird. Auf Platz 2 landete Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs, Dritter wurde LeBron James von den Cleveland Cavaliers.

Nach dem Triumph im vergangenen Jahr erhält Stephen Curry zum zweiten Mal die Auszeichnung des wertvollsten Spielers der Saison. Der Point Guard vereint alle 131 First Votes auf sich und ist damit der erste einstimmige MVP in der Geschichte der NBA.

Curry zeichnete für die historische Saison der Warriors hauptverantwortlich, die 73 von insgesamt 82 Spielen gewannen und damit den bisherigen Rekord der Chicago Bulls von 1995/96 brachen. Der Warriors-Star ist der erste Guard seit Steve Nash, der seinen Titel verteidigen konnte und überhaupt erst der vierte (neben Michael Jordan und Magic Johnson), dem dies gelang.

"Die Auszeichnung ist ganz besonders"

"Es ist eine unglaubliche Ehre, wieder hier zu stehen. Dieses Jahr hat großen Spaß gemacht. Die Auszeichnung ist ganz besonders. Ich werde mir Zeit nehmen, sie zu feiern. Danke an alle, die für mich gewählt haben. Der erste einstimmige MVP zu sein, ist unfassbar", sagte Curry bei der Preisverleihung: "Ich werde mich mein ganzes Leben an diesen Tag erinnern."

Im Vergleich zu seiner MVP-Saison im Vorjahr (23,8 Punkte, 4,3 Rebounds und 7,7 Assists) steigerte sich Curry diese Spielzeit noch einmal und legte 30,1 Punkte, 5,4 Rebounds und 6,7 Assists auf. Zudem ist er mit einer Feldwurfquote von 50,4 Prozent, einer Dreierquote von 45,4 Prozent und einer Freiwurfquote von 90,8 Prozent nun Mitglied im elitären 50/40/90-Klub. Nur sieben Spiele erreichten diese Werte zuvor.

"Ich möchte Gott danken - für mein Talent, meine Gesundheit und meine Familie. Ich bin einfach dankbar für die Möglichkeit, dieses Spiel zu spielen, das ich so sehr liebe. Ich bin gesegnet", erklärte der MVP sichtlich gerührt, der auch seiner Frau, generell seiner Familie und auch seinem Team dankte: "Dank euch macht es Spaß, ein Warrior zu sein!"

Kawhi Leonard auf Platz 2

Darauf angesprochen, dass er den Basketball mit seiner Spielweise revolutioniert habe, erwiderte er: "Ich habe nie angestrebt, das Spiel zu verändern und ich habe mir auch nie ausgemalt, dass man das irgendwann behaupten würde. Was ich immer nur wollte, war und ist, einfach nur ich selber zu bleiben."

Curry ist erst der vierte Spieler (Rick Barry, Michael Jordan, Dwyane Wade), dem mindestens 30 Punkte, 6 Assists, 5 Rebounds und 2 Steals in einer Saison gelangen. Abgeschlagen auf den Plätzen landeten Kawhi Leonard (San Antonio Spurs) und LeBron James (Cleveland Cavaliers).

Spieler (Team)1st2nd3rd4th5thTotal
Stephen Curry (Warriors)131 1.310
Kawhi Leonard (Spurs) 5434268634
LeBron James (Cavaliers) 4048349631
Russell Westbrook (Thunder) 29372814486
Kevin Durant (Thunder) 272232147
Chris Paul (Clippers) 43937107
Draymond Green (Warriors) 2 61850
Damian Lillard (Blazers) 14926
James Harden (Rockets) 1119
Kyle Lowry (Raptors) 136

Alles zu Stephen Curry

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung