Suche...

Curry: "Gehe in kein Anzug-Geschäft"

Von SPOX
Samstag, 23.04.2016 | 11:31 Uhr
Stephen Curry war ohne ein wichtiges Gepäckstück nach Houston gereist
© getty
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Ohne Stephen Curry haben die Golden State Warriors Spiel 3 der Playoff-Serie gegen die Houston Rockets verloren. Nach der Knöchelverletzung im ersten Spiel setzte der MVP zwei Partien aus, hofft aber, am Sonntag (ab 21.30 Uhr im LIVESTREAM FOR FREE) wieder dabei zu sein. Dennoch hat er bei der Entscheidung nicht das letzte Wort.

Steph Curry wollte spielen, durfte aber nicht. Die Ärzte und Verantwortlichen stuften das Risiko als zu hoch ein und ließen den MVP in Spiel 3 nicht mitwirken. Während der Partie saß Curry dann noch nicht einmal auf der Bank. Der kuriose Grund: Er hatte für den Auswärtstrip nach Houston keinen Anzug eingepackt. Somit durfte er laut den Regularien der NBA nicht an die Seitenlinie.

"Ich werde in kein Anzug-Geschäft gehen", sagte Curry im Vorfeld von Spiel 4. Oder anders ausgedrückt: Curry will spielen. Der Knöchel, der in den letzten Jahren zwei Mal operiert werden musste, scheint wieder in Ordnung zu sein. Beim Training spielte Curry immerhin schon ein Drei-gegen-Drei.

"Ich bin sicher, Coach Steve Kerr und die Ärzte sind der gleichen Meinung und eher vorsichtig", so Curry: "Ich war sehr ehrlich und habe gesagt, wie ich mich fühle, um sicher zu gehen, dass ich meinen Knöchel nicht weiter beschädige. Man sollte in so einer Situation nichts verheimlichen, auch wenn man spielen will. Ich denke aber, dass ich mich ein durch ein bisschen Schmerz beißen kann, gerade in den Playoffs. Aber bei dem kleinsten Anzeichen von Instabilität sind sie selbstverständlich vorsichtig. Aber es ist normal, dass jeder Spieler, der das Spiel liebt und in den Playoffs steht, auch spielen will. Sie wollen nur das Beste für mich, aber es ist hart, den Ratschlägen zu folgen und Spiele auszusetzen."

Auf die Frage, ob Curry erneut für einen Einsatz plädieren wird, sagte Kerr: "Ich weiß nicht, ob er Lobbying betreiben wird. Wenn, dann nur, weil er noch nicht wieder ganz fit ist. Dementsprechend hoffen wir, dass alles glatt abläuft, er spielen kann und wir keine Debatte darüber führen müssen."

Curry sagte am Freitag, er wäre "sehr überrascht", wenn er Sonntag nicht spielen würde. Nach der Niederlage in Spiel 3 ist ein Einsatz des besten Spielers der Liga ohnehin etwas wahrscheinlicher geworden.

Die Playoffs Im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung