Sonntag, 17.04.2016

News und Gerüchte

"Ich bin sehr, sehr besorgt"

Nach der Pleite gegen die Oklahoma City Thunder bangen die Dallas Mavericks um Point Guard J.J. Barea. Damit stehen sie nicht allein: Der Champion aus Golden State befürchtet einen Ausfall von Stephen Curry, in Boston ist Avery Bradley fraglich. Und: Monty Williams besucht OKC.

Kein faires Duell: Kevin Durant (l.) gegen J.J. Barea
© getty
Kein faires Duell: Kevin Durant (l.) gegen J.J. Barea
Die NBA im Livestream bei DAZN

Mavs bangen um Barea

Nach der 70:108-Klatsche im Auftaktspiel der Mavs gegen OKC könnte das Team von Dirk Nowitzki in Spiel 2 nun auch auf J.J. Barea verzichten müssen. Der Point Guard, der mit seinem starken Spiel großen Anteil am Schlussspurt des Teams in der Regular Season hatte, plagte sich bereits seit einigen Wochen immer wieder mit einer Leistenzerrung herum. Gegen die Thunder konnte er nur in der ersten Hälfte mitwirken - die Verletzung hatte sich wieder bemerkbar gemacht.

Wenn es nicht sogar noch schlimmer ist. "Ich bin sehr, sehr besorgt", so Coach Rick Carlisle nach dem Spiel. "Ich glaube, dass etwas passiert ist. Ich glaube nicht, dass die Leiste einfach nur ein bisschen gezwickt hat. Ich befürchte, dass etwas passiert ist." Barea hatte sich am 8. April an der Leiste verletzt und zwei der letzten drei Spiele der Regular Season verpasst. Gegen Oklahoma City kam er am Samstag auf 3 Punkte und 3 Assists in 16 Minuten. Ob es für Spiel 2 am Montag reicht, ist fraglich. Auch David Lee könnte mit seiner Sehnenverletzung im Fuß weiter zuschauen müssen.

Curry fraglich für Spiel 2

Auch die Warriors müssen sich nach ihrem Auftaktspiel Sorgen um ihren Point Guard machen: MVP Stephen Curry war gegen die Houston Rockets umgeknickt und in der zweiten Halbzeit nicht mehr auf den Court zurückgekehrt. "Was Spiel 2 am Montag angeht, würde ich sagen dass Steph fraglich ist", erklärte Coach Steve Kerr. "Wir werden sehen, wie er in den nächsten Tagen reagiert."

Es habe ihm nicht gefallen, wie sich sein bester Schütze nach der Verletzung bewegt habe, so Kerr. "Er wollte im Spiel bleiben, aber er hat sich nicht gut bewegt. Deshalb hätten wir ihn nicht spielen lassen, egal was im Spiel passiert wäre." Curry selbst gab sich gelassen, gab aber zu: "Natürlich ist der Knöchel nicht in Ordnung. Wir müssen aufpassen, dass wir keine weitere Verletzung riskieren."

Weitere Tests für Bradley

Bei den Celtics verletzte sich mit Avery Bradley ein Shooting Guard. Wie geht es ihm? "Ich will eigentlich nicht über die Verletzung sprechen", wehrte Bradley ab. "Ich werde mich behandeln lassen, dann schauen wir von Tag zu Tag. Hofffentlich bin ich beim nächsten Spiel dabei." Am Sonntag soll ein MRT weiteren Aufschluss bringen.

Seine Teamkollegen klingen da schon besorgter. "Mit dem Oberschenkel ist nicht zu spaßen. Er ist ein schneller Spieler, deshalb braucht er seine Oberschenkel. Ich weiß nicht, wie ernst es ist", sagte Jae Crowder.

Williams besucht Thunder

Nach dem tragischen Unfalltod seiner Frau vor einigen Wochen verließ Thunder-Assistant Coach Monty Williams zumindest bis zum Saisonende das Trainerteam der Franchise. Vor dem Spiel gegen die Mavs schaute der beliebte Coach dann aber doch noch beim Team vorbei. "Er hat uns vor dem Spiel überrascht", so Kevin Durant. "Es war schön ihn zu sehen. Wir vermissen ihn sehr." Williams schaute sich das Spiel im Publikum an.

Der Spielplan im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.