Montag, 25.04.2016

LIVESTREAM: Thunder - Mavs, Spiel 5, ab 2 Uhr

Win or go home!

Win or go home! Die Dallas Mavericks stehen vor Spiel 5 bei den Oklahoma City Thunder (ab 2 Uhr im LIVESTREAM FOR FREE) mit dem Rücken zur Wand. Wenigstens das Lazarett hat sich gelichtet. Die Thunder können auf Kevin Durant setzen. Der Superstar kommt um eine Sperre herum.

Dirk Nowitzki erzielte in Spiel 4 27 Punkte für die Dallas Mavericks
© getty
Dirk Nowitzki erzielte in Spiel 4 27 Punkte für die Dallas Mavericks
Die NBA im Livestream bei DAZN

Das Mavs-Lazarett lichtet sich: Mavs-Coach Rick Carlisle kann in diesen Tagen eine ganze PK nur mit Antworten zum Gesundheitszustand seines Teams füllen. Fast jeder Rotationsspieler plagt sich mit mehr oder weniger schlimmen Blessuren herum. Vor dem vielleicht entscheidenden Spiel 5 gibt es aber durchaus positive Nachrichten für alle Dallas-Fans.

Bis auf Deron Williams, für den die Saison endgültig aufgrund von Leistenproblemen beendet ist, und David Lee, der mit einer Fußverletzung wohl ebenfalls keine Minute in dieser Saison mehr spielen wird, können wohl alle anderen angeschlagenen Spieler auflaufen. Auch bei Energizer Salah Mejri sieht es positiv aus. Der Tunesier kämpfte mit muskulären Problemen, wird aber wohl einsatzbereit sein.

Das gilt auch für J.J. Barea, der trotz seiner anhaltenden Schmerzen auf die Zähne beißen wird. "Barea hat Probleme. Ich denke, es ist offensichtlich, dass er nicht zudem in der Lage ist, was er normalerweise kann. Ich weiß, dass dies sehr frustrierend für ihn ist. Aber die Tatsache, dass er sich da durchkämpft und es nicht schlimmer wird, ist wichtig. Manpower ist sehr wichtig für uns. Jeder, der zur Verfügung steht, wird auch gebraucht", sagte Carlisle.

Ganz sicher einsatzfähig ist JaVale McGee. Der Center verpasste die letzte Partie aufgrund von Fieber, gehörte aber zum Reisetross, der sich am Sonntag in Richtung Oklahoma City auf den Weg machte.

Keine Sperre, aber Geldstrafen: Kevin Durant darf nach seiner Hinausstellung in Spiel 4 wieder mitwirken. Die NBA verhängte nach seinem Flagrant-2-Foul gegen Justin Anderson zwar eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Dollar gegen KD, verzichtete aber auf weitere Sanktionen. Auch Hobby-Designer Russell Westbrook muss in der Offseason ein paar extravagante Kleidungsstücke mehr verkaufen. Der Point Guard muss aufgrund seiner Flüche gegen einen Mavs-Fan 25.000 Dollar an die Liga zahlen.

Comebacks nach 1-3-Rückstand: Cavaliers schreiben Geschichte
Die Warriors standen nach Spiel 4 mit dem Rücken zur Wand. Erst neun Teams in der NBA-Geschichte konnten bis dato einen 1-3 Rückstand noch drehen. Wir blicken zurück
© getty
1/15
Die Warriors standen nach Spiel 4 mit dem Rücken zur Wand. Erst neun Teams in der NBA-Geschichte konnten bis dato einen 1-3 Rückstand noch drehen. Wir blicken zurück
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets.html
Philadelphia 76ers (1) – Boston Celtics (2), Division Finals 1968: Boston war das erste Team, das ein 1-3 noch drehte und gewann dabei gleich drei Mal auswärts. Sam Jones führte die Celtics in Spiel 7 zum Sieg
© getty
2/15
Philadelphia 76ers (1) – Boston Celtics (2), Division Finals 1968: Boston war das erste Team, das ein 1-3 noch drehte und gewann dabei gleich drei Mal auswärts. Sam Jones führte die Celtics in Spiel 7 zum Sieg
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=2.html
Los Angeles Lakers (2) – Phoenix Suns (4), Division Semifinals 1970: Nach einem Sieg zum Auftakt, verloren die Lakers die nächsten drei Spiele gegen die Suns. Dann folgten drei klare Angelegenheiten
© getty
3/15
Los Angeles Lakers (2) – Phoenix Suns (4), Division Semifinals 1970: Nach einem Sieg zum Auftakt, verloren die Lakers die nächsten drei Spiele gegen die Suns. Dann folgten drei klare Angelegenheiten
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=3.html
Washington Bullets (1) – San Antonio Spurs (2), Conference Finals 1979: Die Spurs klauten gleich Spiel 1 und hielten sich dann zwei Mal zu Hause schadlos. Doch die Bullets kamen zurück. Bob Dandridge sorgte in Spiel 7 für die Entscheidung
© getty
4/15
Washington Bullets (1) – San Antonio Spurs (2), Conference Finals 1979: Die Spurs klauten gleich Spiel 1 und hielten sich dann zwei Mal zu Hause schadlos. Doch die Bullets kamen zurück. Bob Dandridge sorgte in Spiel 7 für die Entscheidung
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=4.html
Boston Celtics (1) – Philadelphia 76ers (3), Conference Finals 1981: Beide Teams gewannen 62 Spiele in der Regular Season. Philly lag bereits mit 3-1 vorne, aber am Ende setzte sich der spätere Meister dank Larry Bird durch
© getty
5/15
Boston Celtics (1) – Philadelphia 76ers (3), Conference Finals 1981: Beide Teams gewannen 62 Spiele in der Regular Season. Philly lag bereits mit 3-1 vorne, aber am Ende setzte sich der spätere Meister dank Larry Bird durch
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=5.html
Phoenix Suns (2) – Houston Rockets (6), Conference Semifinals 1995: Nach einer schwachen Regular Season verbiss sich Meister Houston in die Playoffs. Mario Ellies “Kiss of Death” besiegelte in Spiel 7 das Aus der Suns nach 3-1-Führung
© getty
6/15
Phoenix Suns (2) – Houston Rockets (6), Conference Semifinals 1995: Nach einer schwachen Regular Season verbiss sich Meister Houston in die Playoffs. Mario Ellies “Kiss of Death” besiegelte in Spiel 7 das Aus der Suns nach 3-1-Führung
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=6.html
Miami Heat (2) – New York Knicks (3), Conference Semifinals 1997: NY hatte alles im Griff, bis es in Spiel 5 zu einem Gerangel kam und Ewing, Houston, Starks und Johnson ein Spiel zuschauen mussten. Miami drehte die Serie
© getty
7/15
Miami Heat (2) – New York Knicks (3), Conference Semifinals 1997: NY hatte alles im Griff, bis es in Spiel 5 zu einem Gerangel kam und Ewing, Houston, Starks und Johnson ein Spiel zuschauen mussten. Miami drehte die Serie
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=7.html
Detroit Pistons (1) – Orlando Magic (8), 1. Runde 2003: Fast wäre es bereits in Runde 1 um den Ost-Primus geschehen. Doch dann legte Rookie Tayshaun Prince Tracy McGrady an die Kette und führte die Pistons in die nächste Runde
© getty
8/15
Detroit Pistons (1) – Orlando Magic (8), 1. Runde 2003: Fast wäre es bereits in Runde 1 um den Ost-Primus geschehen. Doch dann legte Rookie Tayshaun Prince Tracy McGrady an die Kette und führte die Pistons in die nächste Runde
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=8.html
Phoenix Suns (2) – L.A. Lakers (7), 1. Runde 2006: Nach dem Suns-Sieg zum Auftakt holten sich Kobe, Odom und Co. drei enge Spiele in Serie. Doch Phoenix schlug zurück. Leandro Barbosa führte den Favoriten in Spiel 7 zum Sieg
© getty
9/15
Phoenix Suns (2) – L.A. Lakers (7), 1. Runde 2006: Nach dem Suns-Sieg zum Auftakt holten sich Kobe, Odom und Co. drei enge Spiele in Serie. Doch Phoenix schlug zurück. Leandro Barbosa führte den Favoriten in Spiel 7 zum Sieg
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=9.html
Houston Rockets (2) – L.A. Clippers (3), Conference Semifinals 2015: Die Rockets lagen in Spiel 6 schon mit 19 Zählern zurück und schafften trotzdem den Sprung in die Conference Finals
© getty
10/15
Houston Rockets (2) – L.A. Clippers (3), Conference Semifinals 2015: Die Rockets lagen in Spiel 6 schon mit 19 Zählern zurück und schafften trotzdem den Sprung in die Conference Finals
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=10.html
Golden State schöpft nun wieder Hoffnung. In Game 5 verweigerten sie den Thunder in Oakland den Finals-Einzug
© getty
11/15
Golden State schöpft nun wieder Hoffnung. In Game 5 verweigerten sie den Thunder in Oakland den Finals-Einzug
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=11.html
In Game 6 machte Curry den Auswärtssieg in Oklahoma City mit einem Layup in der Schlussphase perfekt...
© getty
12/15
In Game 6 machte Curry den Auswärtssieg in Oklahoma City mit einem Layup in der Schlussphase perfekt...
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=12.html
...und feierte das Erreichen des siebten Spiels
© getty
13/15
...und feierte das Erreichen des siebten Spiels
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=13.html
Dort war Curry erneut nicht zu stoppen und führte die Warriors zum Comeback. Golden State ist das 10. Team, dem diese Kunststück gelingt. Finals, Baby!
© getty
14/15
Dort war Curry erneut nicht zu stoppen und führte die Warriors zum Comeback. Golden State ist das 10. Team, dem diese Kunststück gelingt. Finals, Baby!
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=14.html
Cleveland Cavaliers (1) - Golden State Warriors (1), Finals 2016: Dank herkulischer Anstrengungen von LeBron James und Kyrie Irving gibt es nach drei Siegen in Folge den Titel für die Cavs
© getty
15/15
Cleveland Cavaliers (1) - Golden State Warriors (1), Finals 2016: Dank herkulischer Anstrengungen von LeBron James und Kyrie Irving gibt es nach drei Siegen in Folge den Titel für die Cavs
/de/sport/diashows/nba-comebacks-nach-1-3/rockets-suns-celtics-bullets,seite=15.html
 

Win or go home: In der NBA-Geschichte haben erst neun Teams einen 1-3-Rückstand in einer Playoff-Serie gedreht. Zuletzt schafften dies die Houston Rockets in den letztjährigen Conference Semi-Finals gegen die Los Angeles Clippers. Zuvor schaltete Houston übrigens die Mavericks aus - per Sweep. Dallas' Bilanz in Elimination Games steht übrigens bei 17-19. Die Thunder gaben noch nie einen so großen Vorsprung her. "Wir haben einige angeschlagene Jungs, die aber trotzdem rausgehen und alles geben, was sie haben. Wir werden auch Montag weiterkämpfen. Was auch immer passiert und wer auch immer spielt, wir werden alles geben und dann schauen, was dabei herauskommt", gab Dirk Nowitzki die Richtung vor.

All-Time Scorer List Playoffs: Nachdem Nowitzki in diesen Playoffs bereits Wilt Chamberlain und Elgin Baylor überholt hat, fehlen ihm nur noch vier Punkte, um auch Scottie Pippen hinter sich zu lassen und sich Platz 14 in der Rangliste zu sichern. Der Deutsche hat sich ausreichend erholt, nachdem er in Spiel 4 knapp 40 Minuten abreißen musste und im Schlussviertel fast 11 Minuten am Stück auf dem Feld stand. "Er musste mit die längste Zeit in dieser Saison ohne Unterbrechung spielen, aber ich habe die ganze Zeit mit ihm geredet. Wir haben sogar eine Extra-Auszeit genommen, aber wir hatten keine Wahl. Wir hatten nur eine Chance auf den Sieg, wenn er auf dem Feld stand", erklärte Carlisle noch einmal die ungewöhnlich lange Einsatzzeit.

OKC vs. Dallas: Die Serie im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.