Suche...

Verlängerung hängt von Familie ab

SID
Dienstag, 01.03.2016 | 11:22 Uhr
Dirk Nowitzki kann sich eine Vertragsverlängerung in Dallas vorstellen
© getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks

Dirk Nowitzki wird mindestens eine weitere Saison für die Dallas Mavericks spielen. "Mein Ziel ist es, meinen Vertrag zu erfüllen", sagte der Superstar Sky Sport News HD. Der 37-Jährige hat bis 2017 bei den Texanern unterschrieben, will eine Fortsetzung seiner Karriere aber nicht ausschließen.

"Wenn der Vertrag vorbei ist, bin ich 39. Das ist schon ein gehobenes Basketball-Alter", so Nowitzki: "Dann muss man sich mit der Familie hinsetzen, dann muss man schauen: Macht es noch Spaß? Macht der Körper noch mit?" Auch mit seinem Mentor Holger Geschwindner will sich der Würzburger darüber austauschen, ob eine Vertragsverlängerung Sinn macht.

Nowitzki spielt seit der Saison 1998/99 für Dallas und holte mit dem Team 2011 als erster Deutscher den NBA-Titel. Seine Laufbahn in der Nationalmannschaft hatte der Power Forward bereits Ende Januar beendet. Es steht bislang nicht fest, ob es in naher Zukunft ein Abschiedsspiel geben wird. "Das sind alles Fragen, die noch offen sind. Die stehen jetzt nicht im Vordergrund. Aber es war eine superschöne Zeit", so Nowitzki.

Der Olympia-Teilnehmer von Peking 2008 ist nicht abgeneigt, den DBB künftig in anderer Form zu unterstützen: "Im Sommer kann man sich mal zusammensetzen, wenn ich wieder mal zu Hause bin und schauen, ob man zusammenarbeiten kann."

DIRKBURGER in Dallas

Unterdessen wird es im American Airlines Center, Heimstätte der Dallas Mavericks, künftig einen ganz besonderen Snack geben. Der sogenannte DIRKBURGER vereint 1/3-Pfund Rindfleisch, Jalapeno-Bierkäse, Speck-Zwiebel-Marmelade, Rucola und Senf-Meerrettich-Aioli auf einem Laugenbrötchen.

"Ich bin ein gesunder Kerl und hätte lieber einen Truthahn-Burger gehabt. Aber mir wurde gesagt, dass das keiner außer mir isst. Also haben wir das für die Fans geändert und einen richtigen Beef-Burger draus gemacht", sagte Nowitzki bei der Präsentation.

Dirk Nowitzki im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung