D-League: Deutscher Center bleibt blass

Pleiß kämpft mit altem Problem

Von SPOX
Montag, 07.03.2016 | 01:47 Uhr
Tibor Pleiß (l.) steht eigentlich in der NBA bei den Utah Jazz unter Vertrag
© getty
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Tibor Pleiß bekommt seine Foulprobleme mal wieder nicht in den Griff. So muss der Center der Idaho Stampede früh vom Feld und kann seinem Team bei der Niederlage gegen die Austin Spurs nicht helfen. Am Ende steht so ein durchwachsener D-League-Auftritt.

Eigentlich hatte das Spiel gegen die Austin Spurs gut begonnen für Tibor Pleiß. Mehr als zehn Minuten stand der Center im ersten Viertel auf dem Feld und deutete dabei mit 2 Punkten, 3 Assists und 4 Rebounds seine Vielseitigkeit an.

Dass Pleiß dem Spiel danach allerdings nicht weiter seinen Stempel aufdrücken konnte, lag an einem alten Problem: Er leistete sich zu schnell zu viele Fouls.

Ganz früh zu Beginn der zweiten Hälfte griff der Big Man bereits zu seinem vierten Foul des Spiels, so dass er am Ende lediglich 20 Minuten auf dem Feld stand und in diesen auf eher blasse 4 Punkte (2/5 FG), 3 Assists und 7 Rebounds kam. So musste Pleiß auch in den entscheidenden Phasen des Spiels hilflos mit ansehen, wie seine Idaho Stampede in Rückstand gerieten und letztlich mit 89:103 verloren.

Während Pleiß kaum ein Faktor war, zeigten sich J.J. O'Brien und Corey Hawkins als Topscorer der Stampede, bei Austin punktete die gesamte Starting Five zweistellig, womit sich das Farmteam an der Vielseitigkeit der großen San Antonio Spurs orientierte.

Tibor Pleiß im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung