Samstag, 30.01.2016

19 Punkte gegen Spurs

Pleiß überzeugt bei Stampede-Rückkehr

Tibor Pleiß hat sich in seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr in die D-League mehr als gut verkauft. Im Spiel seiner Idaho Stampede gegen die Austin Spurs verbuchte der Center der Utah Jazz 19 Punkte. Zum Sieg reichte es trotz großer Führung allerdings nicht.

Tibor Pleiß (l.) im Stampede-Jersey. Wann darf er auf eine Rückkehr zu den Jazz hoffen?
© getty
Tibor Pleiß (l.) im Stampede-Jersey. Wann darf er auf eine Rückkehr zu den Jazz hoffen?
Die NBA im Livestream bei DAZN
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich muss geduldig sein und weiterhin hart an mir arbeiten und mich verbessern", hatte Pleiß erklärt, nachdem ihn die Jazz schon zum zweiten Mal in dieser Saison in die D-League geschickt hatten. "Ich kenne das Team aus Idaho bereits gut und freue mich auf die Jungs. Den Weg über die D-League haben schon viele Spieler vor mir genommen. Ich werde die Zeit nutzen und gestärkt nach Salt Lake City zurückkommen." In den letzten fünf Jazz-Partien war er auf lediglich sechs Minuten Einsatzzeit bekommen.

Gegen die Spurs nutzte Pleiß seine Größenvorteile unter dem Korb aus und wusste vor allem in der ersten Halbzeit zu gefallen, als er immer wieder per kurzem Hook Shot punktete. Auch zwei krachende Dunks zeigte er - und die Stampede zogen von Beginn an davon: 33:14 stand es nach dem ersten Viertel.

Mit einem 33:16 im dritten Viertel drehte Austin dann aber den Spieß um und hatte am Ende das bessere Ende für sich. Topscorer des San-Antonio-Ablegers war Keifer Sykes mit 18 Punkten, Forward Cady Lalanne kam auf ein Double-Double (16 Punkte, 13 Rebounds).

Pleiß spielte als Starter insgesamt 35 Minuten und war mit 19 Punkten bester Schütze der Partie (9/14 FG). Dazu kamen noch 8 Rebounds, 5 Assists, 2 Steals und bärenstarke 6 Blocks.

Tibor Pleiss im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Beim Draft 2017 werden sich die 30 NBA-Teams die Rechte an neuen Spielern sichern

Alle Infos zum NBA Draft 2017

NBA

Medien: Hawks holen sich Warriors-Mann als GM

Gregg Popovich und Kawhi Leonard

Pop ist stolz auf erste Saison ohne Timmy


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.