Freitag, 29.01.2016

News und Gerüchte

Rose: Kobe? "Eine Legende!"

Derrick Rose feiert Fast-Rentner Kobe Bryant und hat für die Black Mamba einen schmeichelnden Vergleich parat. LeBron James wird von seinem Ex-Chef in Schutz genommen, die Pistons blick nach New Orleans und Rudy Gay könnte die Kings verlassen. Außerdem: Noch ein Spur darf zum Allstar Game

Seit 2008 standen sich Rose und Bryant in der NBA gegenüber
© getty
Seit 2008 standen sich Rose und Bryant in der NBA gegenüber

Riley nimmt LeBron in Schutz

Um den Abgang des vormaligen Cavs-Coaches David Blatt ranken sich einige Gerüchte. So wird LeBron James von der israelischen Presse vorgeworfen, dass er beim Rauswurf von Blatt nicht unbeteiligt gewesen sei soll. Ähnliche Mythen ranken sich auch um die Ära James in Miami, wo regelmäßig davon berichtet wurde, dass James einen Ersatz für Coach Erik Spoelstra gefordert haben soll. Doch diesen Kommentaren macht Team-Präsident Pat Riley nun den Garaus: "Zu mir hat er nie etwas gesagt, niemals! Ihm wird einiges nachgesagt, ob es nun wahr ist oder falsch - so ist das immer. Aber er kam nie zu mir ins Büro und hat dieses Thema angeschnitten."

Pistons haben Auge auf Anderson

Nach Informationen von Zach Lowe haben die Pistons großes Interesse an Ryan Anderson. Der Stretch Four war schon ein wichtiger Eckpfeiler im System der Orlando Magic, die unter Coach Stan Van Gundy mit Dwight Howard einst bis in die NBA-Finals vorgestoßen waren. Die Pistons versuchen sich derzeit mit Andre Drummond an einem ähnlichen System. Jedoch will Detroit bei Anderson abwarten, bis der Vertrag ausläuft, um keine eigenen Spieler abgeben zu müssen.

Kings: Gay soll getradet werden

So wirklich glücklich ist Sacramento nicht mit der Saison von Rudy Gay, der im kommenden Jahr stattliche 13,3 Millionen Dollar verdienen wird. Deshalb sind die Kings stark daran interessiert, den Forward noch vor der Trade-Deadline zu einem anderen Team verschiffen zu können. Einziger Haken: am liebsten wäre Coach Karl ein "junger Spieler von Qualität". Deshalb lehnte man bereits das Angebot der Pelicans ab, die für Gay Eric Gordon und Alonzo Gee nach Kalifornien schicken wollten.

Hammon coacht Allstars

Und noch ein Spur vertritt seine Farben beim Allstar Game: Becky Hammon, Assistent-Coach in San Antonio, wird an der Seite von Gregg Popovich die Allstars des Westens betreuen und damit zu ersten weiblichen Trainerin, die am Allstar Game der Herren teilnimmt.

Rose lobt Kobe

Die Lobeshymnen auf Kobe Bryant ebben nicht ab. Nachdem sich schon zahlreiche NBA-Persönlichkeiten zum Abschied der Black Mamba geäußert hatten, war es in der Nacht nun an Derrick Rose ebenfalls warme Worte an den Lakers-Star zu richten: "Seit ich in der Liga bin, war Kobe jemand, zu dem ich immer aufgeschaut habe. Ich habe viel Zeit auf und neben dem Court mit ihm verbracht. Da er einige Jungs kennt, die immer noch hart an sich arbeiten, weiß er auch, dass das Spiel nach seinem Karriereende in guten Händen ist. Da wären Steph Curry und zahlreiche andere Jungs. Er selbst wird als Legende in die Geschichte eingehen. Er ist der Michael Jordan unserer Zeit."

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.