Dienstag, 12.01.2016

News und Gerüchte

Brooklyn scharf auf Williams?

Die Brooklyn Nets haben anscheinend ein Auge auf Monty Williams geworfen. Dirk Nowitzki zeigt sich erneut von seiner bescheidenen Seite und vermutet, bald wieder von Platz sechs der All Time Scoring List verdrängt zu werden. Die New Orleans Pelicans müssen die Saison ohne Quincy Pondexter zu Ende spielen.

Monty Williams ist als Coach in Brooklyn im Gespräch
© getty
Monty Williams ist als Coach in Brooklyn im Gespräch
Die NBA im Livestream bei DAZN

Nowitzki glaubt an KD und LeBron

Im Gespräch mit Earl K.Sneed von mavs.com zeigte sich Dirk Nowitzki einmal mehr von seiner bescheidenen Seite. "Ich glaube schon, dass Kevin Durant und LeBron James mich in der All Time Scoring List irgendwann einholen werden", sagte der 37-Jährige.

"So läuft das eben" fuhr der Würzburger fort: "Es gibt immer jemanden, der besser ist, der talentierter ist. Aber man hinterlässt seine Spuren, in dem man alles versucht und hart spielt. Man gibt seiner Franchise, alles, was man hat. Und wenn es vorbei ist, ist es vorbei."

Vor wenigen Wochen überholte Nowitzki Shaquille O'Neal und liegt derzeit auf dem sechsten Rang der besten Scorer der NBA-Historie. Vor ihm platziert sind lediglich Kareem Abdul-Jabbar, Karl Malone, Kobe Bryant, Michael Jordan und Wilt Chamberlain.

Nets scharf auf Williams?

Bei der Suche nach einem neuen Coach scheinen die Brooklyn Nets Gerüchten zufolge ein Auge auf Monty Williams geworfen haben. Das berichtet NetsDaily.com.

Die größten Namen, die derzeit die Runde machen und auf Interimscoach Tony Brown folgen könnten, sind Tom Thibodeau, Mark Jackson, Scott Brooks und Ettore Messina. Der Assistant Coach der Spurs arbeitete bereits beim russischen Klub ZSKA mit Nets-Besitzer Mikhail Prokhorov zusammen.

Prokhorov ließ verlauten, dass er keinen Coach und GM in Doppelfunktion einstellen möchte, was einer Wunschverpflichtung von Kentucky-Coach John Calipari im Weg stehen würde. Dieser hatte ohnehin einmal mehr über Twitter verlauten lassen, dass er seinen langfristigen Vertrag bei den Wildcats erfüllen möchte.

Williams hatte zuletzt New Orleans betreut und war im Sommer von Alvin Gentry abgelöst worden. Mit den Pelicans kam Williams in fünf Jahren auf eine Bilanz von 173 Siegen und 221 Niederlagen.

Saisonaus für Pondexter

Bittere Pille für die Pelicans! Erneut hat das Verletzungspech New Orleans erwischt. Forward Quincy Pondexter muss sich einer Operation am linken Knie unterziehen und fällt für die gesamte Saison aus. Das berichtet Chams Charania von Yahoo! Sports.

Bereits im Mai musste Podexter wegen desselben Knies unters Messer, doch die Heilung verlief nicht wie gewünscht. Vorgenommen wird der Eingriff am 20.Januar in New York. Die Pelicans werden sich vermutlich für eine Disabled Player Option bewerben, die bei Pondexters Vertrag eine Höhe von rund 1,7 Mio. Dollar haben würde.

James und Paul ausgezeichnet

Zum Spieler der Woche wurden dieses Mal zwei alte Bekannte gewählt. LeBron James und Chris Paul erhielte die Auszeichnung für ihre starken Leistungen. Der King führte seine Cavs in den letzten sieben Tagen zu vier Siegen und legte dabei einen Punkteschnitt von 26 Zählern auf, dazu kamen 7,8 Rebounds und 7 Assists.

Unter der Führung von Chris Paul gewannen die Clippers ihre letzten drei Spiele und haben den Aufwärtstrend in zu einer Serie von neun siegreichen Spielen ausgebaut. Diese Woche stehen für ihn 23,7 Punkte, 12,3 Assists, 5,3 Rebounds sowie 2,0 Steals pro Spiel zu Buche.

Alle Spieler von A-Z

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.