Freitag, 22.01.2016

Tyronn Lue soll übernehmen

Cavs schmeißen Blatt raus

Das kommt überraschend: Die Cleveland Cavaliers haben sich von Head Coach David Blatt getrennt. Dabei führt das Team die Eastern Conference mit 30-11 deutlich an.

David Blatt (l.) wurde die schwierige Beziehung mit LeBron James offenbar zum Verhängnis
© getty
David Blatt (l.) wurde die schwierige Beziehung mit LeBron James offenbar zum Verhängnis
Die NBA im Livestream bei DAZN

Erst am Vortag hatten die Cavaliers sich mit einem Sieg über die Clippers für die Blamage gegen die Warriors rehabilitiert, für Blatt kam diese Leistung aber wohl zu spät. Bereits in der letzten Saison hatte es lange Zeit Spekulationen über seine Job-Sicherheit gegeben, obwohl Blatt die Cavs in seiner ersten Saison bis in die Finals führte.

Mit einer 67,5-prozentigen Siegbilanz hat Blatt derzeit sogar die sechstbeste Bilanz aller Coaches mit mindestens 100 Spielen, dennoch sind seine Tage nun gezählt. Adrian Wojnarowski (Yahoo! Sports) vermeldete die Trennung zuerst, Quellen von ESPN und TNT bestätigten sie ebenfalls schon.

Für Blatt übernimmt nun dessen bisheriger Assistant Coach Tyronn Lue, berichtet Wojnarowski weiter. Der frühere Spieler soll sich bereits mit der Franchise über einen mehrjährigen Vertrag einig sein. Lue soll über ein deutlich besseres Verhältnis mit Superstar LeBron James verfügen als Blatt.

Blatt reagierte bereits mit einem Statement auf die Entlassung: "Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Möglichkeit bei den Cavaliers hatte. Ich möchte Dan Gilbert und David Griffin danken und fühle mich geehrt, mit Spielern wie LeBron James, Kyrie Irving und dem gesamten Roster zusammengearbeitet zu haben. Ich bin stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben, und wünsche den Cavaliers von hier an nur das Beste."

Die Cavaliers im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Shaquille O'Neal kann sich über seine eigene Statue bei den Lakers freuen

Lakers ehren Shaquille O'Neal mit neuer Statue

Matt Barnes (l.) will die Sactamento Kings zerstören

Rache für Cousins: Barnes schießt gegen Ex-Team

Joakim Noah

Noah wird für 20 Spiele gesperrt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.