Suche...

Melo macht ernst

Von SPOX
Samstag, 10.10.2015 | 08:48 Uhr
Carmelo Anthony (r.) ist ganz offenbar in bestechender Form
© getty
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Carmelo Anthony legt beim Sieg der New York Knicks den nächsten beeindruckenden Auftritt hin. Muss die Liga sich vor Melo in der kommenden Saison fürchten? Währenddessen verschlafen die Atlanta Hawks denn Start gegen New Orleans. Dank Dennis Schröder reicht es aber dennoch zum Sieg. Und: Kevin Durant liefert mal wieder ein Highlight nach dem anderen!

Washington Wizards (1-1) - New York Knicks (2-0) 104:115 (BOXSCORE)

Muss sich die NBA in der kommenden Saison wieder vor Carmelo Anthony fürchten? Dessen ersten beide Auftritte in der Preseason lassen genau diesen Schluss zu - zur Freude aller Knicks-Fans. Der Rest der Liga dürfte wohl eher geschluckt haben, nachdem der 31-Jährige seinen 17 Punkten gegen Paschoalotto Bauru nun 21 Zähler gegen die Wizards folgen ließ.

Dabei traf Melo 10 seiner 15 Versuche aus dem Feld und steuerte zudem weitere 4 Rebounds sowie 4 Assists in 25 Minuten Einsatzzeit bei. Bester Scorer war Anthony aber trotzdem nicht bei den Knicks. Neuzugang Derrick Williams erwischte einen wahren Sahnetag und erzielte 23 Zähler (dazu 4 Rebounds bei 7/11 aus dem Feld) - allein 13 Punkte legte der 24-Jährige im Schlussabschnitt auf.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Den konnte New York mit 30:21 für sich entscheiden, wodurch sich die Knicks den Sieg gegen Washington, sowie den zweiten Erfolg in der Preseason sicherten. Neben Anthony und Williams zeigten auch Kristaps Porzingis (9 Punkte, 10 Rebounds) und Kyle O'Quinn (14 Punkte, 10 Rebounds) ansprechende Leistungen.

Dies gelang auf Seiten der Gastgeber eigentlich nur Marcin Gortat mit 15 Punkten und 5 Rebounds, John Wall (13 Punkte, 4 Assists) und Gary Neal, der 11 Zähler von der Bank aus beisteuerte. Zwar kam Bradley Beal auch noch auf 12 Punkte, dabei traf der 22-Jährige allerdings nur 5 seiner 14 Versuche aus dem Feld.

New Orleans Pelicans (1-1) - Atlanta Hawks (2-0) 93:103 (BOXSCORE)

Lange zeit sah es gar nicht gut aus für die Hawks. In der ersten Halbzeit traf das Team von Head Coach Mike Budenholzer gerade einmal 30,8 Prozent aus dem Feld. Dennoch lief Atlanta zu Beginn des dritten Viertels nur einem 7 Punkte Rückstand hinterher, den Dennis Schröder und Co. dann auch egalisieren konnten.

Mehr noch: 4 Sekunden vor Schluss des dritten Spielabschnitts erarbeiteten sich die Hawks die erste Führung im gesamten Spiel. Dank einer guten Leistung von Dennis Schröder, der mit 11 Punkten Topscorer im Team war (dazu 2 Assists und 1 Rebound in 16 Minuten), ließ sich Atlanta die Führung nicht mehr nehmen und zog davon.

Al Horford, Kyle Korver und Kent Bazemore steuerten jeweils 10 Zähler zum zweiten Preseason-Erfolg bei und auch die beiden Neuzugänge Tiago Splitter (9 Punkte, 7 Rebounds) und Tim Hardaway Jr. (7 Punkte, 2 Rebounds) machten einen guten Eindruck.

Auf Seiten der Pelicans war Anthony Davis klar der beste Mann. "The Brow" zeigte sich ähnlich wie bei seinem ersten Auftritt gegen die Pacers in guter Verfassung und kam in 26 Minuten auf 20 Zähler, 5 Rebounds sowie 3 Blocks. Damit lässt sich arbeiten. Zudem erzielte Tyreke Evans 17 Punkte und schnappte sich 9 Rebounds. Allerdings hatte er auch 4 Turnover auf dem Konto.

Oklahoma City Thunder (2-0) - Fenerbahce Ülker (0-2) 111:81 (BOXSCORE)

Zweites Preseason-Spiel, zweiter Blowout-Sieg und zweiter starker Auftritt von Kevin Durant. Bisher können die Thunder-Fans recht zufrieden mit der Vorbereitung ihres Teams sein. Zwar kam KD "nur" auf 13 Punkte, dazu steuerte der 27-Jährige aber noch 5 Assists, 4 Rebounds, 2 Steals, 1 Block und - nicht zu vergessen - einen Monster-Dunk über seinen Verteidiger. Ganz in alter Manier!

In Sachen Scoring waren aber zwei Mann im eigenen Team besser: Russell Westbrook und Dion Waiters. RW0 verzeichnete 16 Zähler, 5 Assists sowie 3 Steals, während Waiters sich mit 3 erfolgreichen Dreier (bei 3 Versuchen) in Form ballerte. 19 Punkte hatte der 23-Jährige am Ende auf dem Konto.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den LEAGUE PASS

Ebenfalls nicht vergessen sollte man die Partie von Enes Kanter. Gegen seinen alten Verein kam der Center auf 11 Punkte (3/4 FG, 5/6 FT) und 7 Rebounds. Bei diesen starken individuellen Leistungen geriet das eigentliche - zugegebenermaßen etwas langweilige - Spiel schnell in Vergessenheit. Bereits zur Halbzeit hatte sich OKC eine 17 Punkte Führung erspielt, die auch im dritten Viertel fleißig ausgebaut wurde.

Da halfen für die Gäste aus der Türkei auch die 17 Punkte von Jan Vesely nicht wirklich. Der Ex-Wizard war damit Topscorer seines Teams und schnappte sich zudem 5 Rebounds. Auch Ali Muhammed (13), Nikola Kalinic (10) und Kostas Sloukas (10, dazu 6 Assists) scorten immerhin zweistellig. Etwas enttäuschend war dagegen der Auftritt von Bogdan Bogdanovic. Der 23-Jährige holte zwar 5 Rebounds und verteilte 4 Assists, selbst kam er aber nur auf magere 5 Zähler.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung