Suche...

News und Gerüchte

Thompson lehnt Qualifying Offer ab

Von SPOX
Freitag, 02.10.2015 | 09:25 Uhr
Tristan Thompson und die Cavaliers haben sich noch immer nicht einigen können
© getty
Advertisement
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat

Tristan Thompson hat Berichten zufolge die Frist verstreichen lassen, um das Qualifying Offer der Cleveland Cavaliers anzunehmen, und setzt das Team dadurch weiter unter Druck. Derrick Rose hat derweil Glück im Unglück und kehrt wohl bald auf den Court zurück.

Thompson lehnt Qualifying Offer ab

Der Dauerbrenner des Sommers geht in die nächste Runde. Wie ESPN erfahren hat, hat Tristan Thompson die um 23:59 (Eastern Time) ablaufende Frist verstreichen lassen, um das Qualifying Offer der Cavaliers über 6,8 Millionen Dollar pro Jahr anzunehmen. Er bleibt damit Restricted Free Agent, nun ist es aber umso wahrscheinlicher geworden, dass sich beide Seiten auf einen Mehrjahresvertrag einigen werden.

Dabei hatte General Manager David Griffin sich am Donnerstag noch optimistisch gezeigt, dass Thompson, der die ersten drei Tage des Training Camps aufgrund des Stillstands ausgesetzt hatte, zeitnah zum Team zurückkehrt: "Wir gehen davon aus, dass er morgen in irgendeiner Art dabei sein wird", hatte Griffin gesagt.

Nun herrscht indes weiter Ungewissheit, womöglich muss der Vizemeister noch länger ohne seinen Big Man auskommen. Berichten zufolge hatten Thompson und sein Agent Rich Paul vom ursprünglich geforderten Fünfjahresvertrag über 94 Millionen Dollar Abstand genommen und könnten sich nun einen Dreijahresvertrag über 53 Millionen vorstellen. Die Cavs präferieren nach wie vor einen Fünfjahresvertrag über 80 Mio. Dollar.

Glück im Unglück für Rose

Die ersten Befürchtungen haben sich nicht bestätigt: Derrick Rose wird mit seiner Augenhöhlenfraktur nur rund zwei Wochen aussetzen müssen, wie die Bulls am Donnerstag in einem Statement verkündeten. Der MVP von 2011 wurde am Mittwoch erfolgreich operiert und da kein struktureller Schaden besteht, wird er nach Ablauf dieser Frist wohl wieder 100prozentig an allen Aktivitäten teilnehmen können.

Teamkollege Joakim Noah gab sich dementsprechend optimistisch: "Ich denke, es geht ihm gut, den Umständen entsprechend. Es ist immer blöd, verletzt zu sein und nicht das Spiel spielen zu können, das man liebt. Aber er wird damit zurechtkommen."

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung