Suche...
NBA

Kanada verliert gegen Venezuela

Von SPOX
Kelly Olynyk muss mit Kanada die Heimreise antreten
© getty

Das kanadische Team mit Andrew Wiggins und Kelly Olynyk hat das Finale bei den FIBA Americas nach einer Niederlage gegen Venezuela verpasst. Die Südamerikaner qualifizierten sich damit erstmals seit 1992 für die Olympischen Spiele.

Es war ein richtiger Basketball-Krimi! Venezuelas Gregory Vargas wurde 0,3 Sekunden vor dem Ende gefoult und verwandelte anschließend einen Freiwurf, der zum 79:78-Sieg über Mitfavorit Kanada reichte.

"Kanada ist ein großartiges Team, aber wir dachten uns, dass ein Großer fallen wird. Es war David gegen Goliath und wir haben es geschafft, wir haben alles gegeben, was wir konnten. Das ist ein historischer Tag für Venezuela", erklärte Coach Nestor Garcia.

Scola führt Argentinien ins Finale

Bostons Kelly Olynyk war mit 34 Punkten und 13 Rebounds Topscorer der Partie, Andrew Wiggins erzielte 9 Punkte für die Kanadier, die sich im kommenden Jahr noch über ein Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele qualifizieren können.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Argentinien mit 78:70 gegen Mexiko durch. Luis Scola war mit 18 Punkten und 10 Rebounds bester Spieler der Partie und ist nun All-Time-Scoring-Leader der FIBA Americas. Jorge Gutierrez kam für Mexiko auf 17 Zähler.

Kelly Olynyk im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung