Suche...

News und Gerüchte

Cavs-Quartett bereit für Training Camp

Von SPOX
Mittwoch, 23.09.2015 | 10:59 Uhr
Ein Trio aus Langzeitverletzten meldet sich zurück, Kyrie Irving, Kevin Love und Anderson Varejao (v.l.)
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Der Finalist des letzten Jahres kann darauf hoffen, in voller Mannschaftsstärke in die neue Saison zu starten: Mit Kyrie Irving, Kevin Love, Anderson Varejao und Timofey Mozgov wollen gleich vier Leistungsträger in Bälde einsteigen. Die Brooklyn Nets backen kleine Brötchen, Milwaukee bekommt die neue Arena - und Al Jefferson muss auf sein Lieblingsessen verzichten.

Cavaliers in voller Mannschaftsstärke

Nachdem die Jagd auf den Titel in der vergangenen Saison durch die Verletzungen von Superstars wie Kevin Love und Kyrie Irving vielleicht entscheidend behindert wurde, können die Cavs zum Auftakt in die neue Saison alle Leistungsträger willkommen heißen. Wie die Northwest Ohio Media Group berichtet, erwartet das Team mit Love, Irving, Timofey Mozgov und Anderson Varejao gleich vier Spieler zu Beginn des Training Camps wieder auf dem Court.

Während Mozgov (Eingriff am Knie) und Varejao (Achillessehnenriss) ohne Einschränkung trainieren sollten, soll bei Irving (Kniescheibenbruch) und Love (Schulter-OP) die Vorsicht regieren - beide werden wohl erst eingeschränkt trainieren.

King definiert neue Ziele

Als Mikhail Prokhorov die Nets 2010 übernahm, hatte General Manager Billy King noch getönt, man werde in den kommenden fünf Jahren den Titel holen oder Prokhorov werde heiraten. Fünf Jahre, mehrere spektakuläre Trades aber keinen Titel später musste King beim Media Day am Dienstag seine Ziele revidieren.

"Wir haben den Titel nicht geholt", gab er zu. "Als wir für Paul [Pierce], Joe [Johnson] und Kevin [Garnett] getradet hatten, dachten wir an ein Zeitfenster von zwei Jahren. Ich weiß nicht, warum es nicht geklappt hat. Keine Ahnung. Wir sind soweit gekommen, wie es uns möglich war."

In der neuen Saison werden kleinere Brötchen backen. "Wir werden unsere jungen Spieler fördern und entwickeln. In der Offseason wollten wir unter die Luxury Tax, und das haben wir geschafft." Ziel sind jetzt erst einmal die Playoffs. "Das Team bringt jugendliche Begeisterung mit. Unsere große Chance ist unsere Athletik und unsere Geschwindigkeit."

Mehr Geld für Bucks-Arena

Ein Stadtrat von Milwaukee hat am Dienstag einen Teil des 250-Millionen-Dollar-Pakets aus öffentlichen Geldern für den Bau der neuen Arena genehmigt. Damit wird die Hälfte der Baukosten abgedeckt. Insgesamt 47 Millionen Dollar wird die Stadt an Steuergeldern zuschießen, um das mittlerweile 27 Jahre alte BMO Harris Bradley Center im Stadtzentrum zu ersetzen. Der Bundesstaat Wisconsin und das Milwaukee County tragen die restliche Summe.

"Ein historischer Tag für Milwaukee und Wisoncin, das Ergebnis monatelanger harter Arbeit", jubelte Bucks-President Peter Feigin. Um das Team hatten sich in der Vergangenheit immer wieder Umzugsgerüchte gerankt. Das Team hofft, mit den Bauarbeiten so schnell wie möglich beginnen und wenn möglich schon zur Saison 2017/2018 umziehen zu können.

Kein Hähnchen mehr für Jefferson

Angesichts ständig wiederkehrender Verletzungsprobleme hat sich Big Man Al Jefferson nach eigener Aussage von insgesamt über 20 Pfund Körpergewicht getrennt. Erreicht hat er das durch einen Verzicht auf sein Lieblingsgericht, meldet der Charlotte Observer: Brathähnchen.

"Ich weiß, warum ich das getan habe: um meine Knie zu entlasten und meinen Körper in bessere Form als letztes Jahr zu bringen", erklärte "Big Al". Der Nachteil: "Jedes Mal, wenn ich einen Werbespot für [die Fas-Food-Kette] Popeye's sehe, muss ich den Fernseher ausmachen."

Der Spielplan der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung