Suche...

Hall of Fame Zeremonie in Springfield

"Ich bin immer noch da"

SID
Freitag, 11.09.2015 | 09:27 Uhr
Die Hall of Fame Class von 2015 beinhaltet nicht nur Spieler-Legenden
© getty
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

In der Nacht zum Samstag wurde die Class of 2015 mit einer offiziellen Zeremonie in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen. Neben ehemaligen Spielern wie Dikembe Mutombo wurden auch Coaching-Größen wie Tom Heinsohn und Referee Dick Bavetta geehrt. Jo Jo White sorgte für bewegende Momente.

Der Zeigefinger von Dikembe Mutombo sollte allen Basketball-Fans hinlänglich bekannt sein. Selbstverständlich durfte diese charakteristische Handbewegung auch bei der Aufnahme in die Hall of Fame nicht fehlen.

Mutombo berichtete in seiner Rede unter anderem, dass Ex-Commissioner David Stern ihm den Fingerzeig seinerzeit verbieten wollte. Als Kompromiss bat Stern den vierfachen Defensive Player of the Year anschließend, die Geste doch bitte in Richtung des Publikums und nicht zum soeben abgeräumten Spieler zu machen.

Dikembe Mutombo: Not in my House!

Neben dem Kongolesen wurden auch ABA-MVP und Olympiasieger Spencer Haywood, WNBA-Superstar Lisa Leslie sowie Celtics-Legende JoJo White für ihre Erfolge als Spieler geehrt. Dem 68-Jährigen musste vor einigen Jahren einen Gehirntumor entfernt werden - anschließend war er gezwungen, das Laufen und Sprechen neu zu erlernen. Die Rede des zweifachen NBA-Champion und Finals-MVP von 1976 sorgte für bewegende Momente: "Ich danke Gott jeden Tag", so White: "Ich bin immer noch da."

Heinsohn zum Zweiten

Boston-Ikone Tom Heinsohn war bereits bei seiner zweiten Zeremonie dabei. Nachdem er 1986 als Spieler in die Ruhmeshalle aufgenommen wurde, folgte nun die Ehrung als Coach. John Calipari, College-Legende George Raveling und der Australier Lindsay Gaze werden ebenfalls für ihre Verdienste als Coach geehrt.

Best of: Hall of Fame Speeches

Nach 39 Jahren als Referee verabschiedete sich Dick Bavetta in den Ruhestand, rund ein Jahr später hat auch der Rekord-Schiedsrichter einen Platz in der Hall of Fame bekommen. Ohne einen einzigen Einsatz zu verpassen, leitete Bavetta zwischen 1975 und 2014 2635 NBA-Spiele in Serie. ABA-Champion Louis Dampier und Rens-Spieler John Isaacs komplettieren die Class of 2015.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung