Suche...

Kings schnappen sich Rondo

Von SPOX
Samstag, 04.07.2015 | 08:17 Uhr
Spielen im nächsten Jahr zusammen: DeMarcus Cousins, Rajon Rondo und Rudy Gay (v.l.n.r.)
© getty
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die Sacramento Kings haben ihre ersten Neuzugänge unter Dach und Fach gebracht. Rajon Rondo unterschreibt jedoch vorerst nur für ein Jahr. Die Orlando Magic halten Tobias Harris und die Houston Rockets können weiter auf zwei gefragte Leistungsträger zählen.

Kings schnappen sich Rondo

Die Franchise aus Sacramento machte bislang nur wenig positive Schlagzeilen. Zunächst sorgten Gerüchte über einen Zwist zwischen Head Coach George Karl und Center DeMarcus Cousins für Unruhe, auch der Move Nik Stauskas zusammen mit Jason Thompson und Carl Landry zu verschiffen, um Cap Space zu schaffen, wurde allgemein eher negativ betrachtet.

Nun haben die Kings ihre Einsparungen aber das erste Mal nutzen können, um einen Free Agent an Land zu ziehen. Nachdem sich Wesley Matthews noch für das niedrigere Angebot der Mavericks entschieden hatte, stimmte Rajon Rondo einem Einjahresvertrag bei den Kaliforniern zu, der dem Ex-Dallas-Point-Guard 10 Millionen Dollar einbringen wird.

Darüber hinaus sicherten sich die Kings die Dienste von Marco Belinelli, der von den Spurs kommt und in drei Jahren 19 Millionen Dollar verdienen wird. Angeblich hatte sich Rondo einen Shooter an seiner Seite gewünscht, dennoch wird vermutet, dass die Kings anfangs auf einen Backcourt aus Rondo und Darren Collison setzen werden.

RUDNBA Jordan geht zu den Mavs

Magic halten Harris

Zu Beginn der Free Agency wurde Tobias Harris noch als einer der talentiertesten Free Agents des Jahres 2015 gesehen, immerhin ist der Forward erst 22 Jahre alt. Dennoch blieb es um die Nummer 12 der Magic verhältnismäßig ruhig. In der vergangenen Nacht machte Orlando dann selbst Nägel mit Köpfen und stattete den 19. Pick des Drafts 2011 mit einem Vierjahresvertrag über 64 Millionen Dollar aus.

Die Magic halten somit ihren talentierten Kern aus Elfrid Payton, Victor Oladipo, Aaron Gordon, Nikola Vucevic und eben Harris zusammen. Durch den diesjährigen Draft stößt zudem noch Mario Hezonja zum Team. Harris hatte in der vergangenen Saison durchschnittlich 17 Punkte und 6 Rebounds aufgelegt.

Free Agency 2015: Der Wahnsinn im Überblick

Duo bleibt in Houston

Zwei weitere Ziele der Kings neben Rondo waren Berichten zufolge unter anderem die Rockets-Leistungsträger Patrick Beverley und Corey Brewer. Aus einem Deal mit den beiden wird aber nichts, denn beide Spieler bleiben bei ihrem alten Team. Brewer schlug - wie Matthews vor ihm - offenbar ein besser dotiertes Angebot der Kings aus, um einen Dreijahresvertrag über 24 Millionen Dollar bei den Rockets zu bekommen.

Beverley, der die vergangenen Playoffs aufgrund eines Bänderrisses im linken Handgelenk gänzlich verpasst hatte, unterschrieb einen Vierjahresvertrag über 25 Millionen Dollar in Houston. An dem Point Guard wareen unter anderem auch die Mavericks intertessiert.

Rockets mit Interesse an Aldridge?

LaMarcus Aldridge ist aktuell der heißeste Name in der Free Agency 2015. Der Power Forward wird gleich von mehreren Teams umworben und durfte sich in der vergangenen Tagen mehrmals von Teamverantwortlichen zum Essen ausführen lassen. Mittlerweile soll der ehemalige Blazer die Liste der Teams, die für ihn in Frage kommen, aber auf zwei reduziert haben: Die Phoenix Suns und die San Antonio Spurs. Damit würden vor allem die Blazers und die Los Angeles Lakers leer ausgehen.

Nun sind aber offenbar auch die Rockets scharf auf LMA. Einen Vertrag könnte Daryl Morey dem viermaligen All-Star zwar nicht direkt anbieten, wie Adrian Wojnarowski berichtet, denkt Houston aber über einen Sign-and-Trade-Deal für den 29-Jährige nach. Nun bleibt abzuwarten, wie sich diese Geschichte weiter entwickelt. Für gewöhnlich ist der gute Herr von Yahoo ja aber nicht ganz so schlecht informiert...

Clippers suchen Jordan-Ersatz

Der Abgang von DeAndre Jordan aus Los Angeles ist beschlossene Sache. Der Center verlässt die Clippers und schließt sich den Mavericks an, wo er in erster Linie den abgewanderten Tyson Chandler ersetzt. Für das Team von Doc Rivers bedeutet dies allerdings, dass sie plötzlich mit einem Roster ohne einen einzigen Center dastehen, nachdem Spencer Hawes nach Charlotte getradet wurde.

Logisch, dass die Franchise nun alle Optionen prüft, um einen (zumindest halbwegs) adäquaten Ersatz für den Dritten der Wahl zum Defensive Player of the Year 2015 zu bekommen. Einen namhaften Free Agent wird Rivers aufgrund fehlender Cap-Möglichkeiten nicht bekommen können, sodass die Clippers nun an einem Sign-and-Trade-Deal arbeiten. Als Kandidaten gelten aktuell Nene von den Wizards, Roy Hibbert von den Pacers und Kosta Koufos von den Grizzlies. Wie realistisch diese Szenarien aber sind und was die Clippers dafür abgeben müssten, bleibt noch abzuwarten.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung