Suche...
NBA

Kyrie: „Zwinge mich, zu spielen“

Von SPOX
Kyrie Irving (M.) spielt gegen Golden State die ersten Finals seiner Karriere
© getty

Kyrie Irving hat immer noch Probleme mit seinem Knie, möchte seine ersten Finals aber dennoch durchziehen - und bekommt wie Steph Curry Lob von LeBron James. Mike D'Antoni ist angeblich ein Kandidat bei den Denver Nuggets.

Kyrie: "Zwinge mich, zu spielen"

Rund einen Monaten plagt sich Kyrie Irving nun bereits mit Problemen am linke Knie herum. Eine Patellasehnenentzündung macht dem Point Guard zu schaffen. Daran hat sich auch vor Spiel 1 der Finals nichts geändert, von einem Einsatz abhalten lassen wird sich Irving davon allerdings nicht. "Klar muss ich mich anpassen", erklärte der Playmaker während Clevelands Media Availability. "Aber es ist, wie es ist. Ich gehe einfach da raus und zwinge mich, zu spielen."

Sicherlich gingen die Cavs gern mit einem Kyrie in Bestform in die Finals gegen Golden State, LeBron James ist jedoch froh, seinen Point Guard überhaupt an seiner Seite zu wissen. "Ich weiß wirklich zu schätzen, dass er sich da einfach durchkämpft", erklärte LBJ. "Das ist sicher nicht einfach für ihn. Wir wollen das Beste. Was auch immer er uns geben kann, ist großartig für unser Team. 50, 60 oder 70 Prozent Kyrie ist besser als 0 Prozent."

Irvings Präsenz habe einen solch großen Einfluss. "Wenn die Nummer 2 Irving den Court betritt, ist er eine Präsenz. Die Defense muss auf ihn achten, ihm Rechnung tragen. Einfach weil er Plays laufen kann."

Fertig war LeBron allerdings noch nicht. Der vierfache MVP hatte auch noch ein spezielles Lob für Irving und dessen Warriors-Pendant, MVP Steph Curry. "Sie sind zwei der besten Ballhandler, die die Liga je gesehen hat", sagte James. "Ihre Fähigkeit, aus dem Dribbling heraus abzudrücken. Stephs Fähigkeit, Würfe dank seines Handlings loszuwerden, diese Stepbacks. Auf der anderen Seite Kyries Cleverness, seine Fähigkeit, in der Zone Würfe loszuwerden. Mit einem solchen Handling bekommst du so ziemlich jeden Wurf, den du willst. Das beweisen beide."

Speights: "Fühle mich gut"

Der nächste Rekonvaleszent. Die nächste gute Nachricht. Mehr noch: Anders als Irving gab Marreese Speights sogar an, sich gut zu fühlen, schränkte allerdings ein wenig ein. Auf die Frage, ob er völlig fit sei, antwortete Golden States Big Man: "An diesem Punkt ist niemand mehr bei 100 Prozent, aber es ist besser."

Er habe in Spiel 3 der Western-Conference Semi Finals gegen Memphis "einen Knall" in der Wade verspürt. Seither hat Speights kein Spiel mehr absolviert, musste insgesamt acht Partien aussetzen.

D'Antoni ein Kandidat bei den Nuggets

Eigentlich hatten sich Melvin Hunts Chancen, den Head-Coaching Job bei den Nuggets zu behalten, verbessert. Der ehemalige Assistent hatte Denver nach Brian Shaws Entlassung übernommen und galt laut ESPN-Reporter Marc Stein zuletzt als Favorit auf die Nachfolge seines ehemaligen Chefs. Nun bekommt Hunt offenbar jedoch Konkurrenz. Wie Yahoo! Sports berichtet, traf sich Mike D'Antoni mit Verantwortlichen der Nuggets, um über ein mögliches Engagement in der Mile High City zu verhandeln.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung