Suche...

Lakers ein Ziel für Wade?

Von SPOX
Montag, 22.06.2015 | 10:31 Uhr
Werden Kobe Bryant (l.) und Dwyane Wade in der kommenden Saison Teammates?
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Spurs (Spiel 3)
NBA
Cavaliers @ Pacers (Spiel 3)
NBA
76ers @ Heat (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Bucks (Spiel 4)
NBA
Warriors @ Spurs (Spiel 4)
NBA
Thunder @ Jazz (Spiel 4)

Zwischen Dwyane Wade und den Lakers soll beiderseitiges Interesse bestehen, falls es zu keiner Einigung mit den Heat kommt. Arron Afflalo wird seine Option wohl verstreichen lassen, den Rockets stehen zwei Entscheidungen bevor. Und: LeBron James zieht ein Fazit nach seiner ersten Saison in der Heimat.

Lakers ein Ziel für Wade?

Obwohl die Verhandlungen zwischen Dwyane Wade und den Miami Heat seit einer Weile stocken, betrachten die meisten General Manager das Ganze weiterhin nur als eine Art Säbelrasseln. Es werde schon eine Einigung zwischen beiden zustande kommen, heißt es - dem Miami Herald zufolge ist dies auch weiter die erste Priorität beider Parteien. Wie Chris Mannix von Sports Illustrated jedoch erfahren haben will, könnte ein Abgang von "Flash" aber durchaus realistisch werden. Demnach gäbe es "beiderseitiges Interesse" zwischen dem Shooting Guard und den Los Angeles Lakers. Die haben bekanntlich jede Menge freien Cap Space und könnten womöglich einen Preis bezahlen, den Miami nicht mitgehen will. Gemeinhin wird angenommen, dass Wade seine Option über 16,125 Millionen Dollar für die nächste Saison verstreichen lassen und ein längerfristiges Engagement anstreben wird.

Medien: Afflalo steigt aus

Viel war in den letzten Tagen bereits darüber spekuliert worden, ob Blazers-Guard Arron Afflalo seine Option über 7,75 Millionen Dollar für die nächste Saison ziehen würde. Laut David Aldridge von TNT sieht es nicht danach aus: Demnach werde Afflalo die Option verstreichen lassen und Unrestricted Free Agent werden. Womöglich sieht er sich in einer Position der Stärke: Da Wesley Matthews nach seinem Achillessehnenriss noch weit davon entfernt ist, wieder spielen zu können, kann sich Portland einen Abgang Afflalos eigentlich kaum leisten.

Rockets wollen zwei Rookies halten

Die Rockets müssen sich in den nächsten Tagen entscheiden, wie sie mit zwei ihrer jüngsten Spieler verfahren wollen. Zum einen geht es um KJ McDaniels, der als Rookie bloß einen Einjahresvertrag unterschrieben hatte und daher deutlich früher als gewöhnlich zum Restricted Free Agent wird. Dem Houston Chronicle zufolge hoffen die Rockets darauf, den jungen Forward zu halten. Gleiches gilt für Kostas Papanikolaou, der als Rookie ebenfalls einen Einjahresvertrag unterschrieb, bei dem das Team aber noch über eine Option für die nächste Saison verfügt. Vizepräsident Gersson Rosas sagte, dass "noch keine Entscheidung gefallen" sei, ob man diese Option ziehen oder einen gänzlich neuen Vertrag mit dem Griechen aushandeln werde.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

LeBron ist "immer noch traurig"

Die Finals-Niederlage gegen die Warriors nagt noch immer an LeBron James, wie er in einem Video beim Bleacher Report bestätigte. "Es hat sehr wehgetan und zieht mich immer noch runter", so James, "ich versuche aber, mich da rauszukämpfen." Auch wenn er mit dem Ende nicht glücklich war, sehe er dennoch auch viel Positives: "Es ist nicht leicht, ein ganz neues Team zu bilden und dann direkt die Finals zu erreichen. Ich war über das Ende nicht glücklich, bin aber trotzdem stolz auf die Jungs und die Entwicklung, die sie in dieser Saison genommen haben." Generell sei James sehr glücklich über seinen Wechsel zurück nach Cleveland: "Wieder zuhause zu sein ist genauso, wie ich es mir erträumt hatte." Sein größter Traum bleibe weiterhin das Ziel, "der Stadt, den Fans und der Gemeinschaft eine Meisterschaft zu bringen."

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung