Suche...

Magic holen Skiles als Head Coach

Von SPOX
Freitag, 29.05.2015 | 23:24 Uhr
Scott Skiles ist der neue Head Coach der Orlando Magic
© getty
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Scott Skiles ist der neue Head Coach der Orlando Magic. Der frühere Fan-Liebling in Florida tritt die Nachfolge des gefeuerten Jacque Vaughn an.

"Scott hat sich deutlich als herausragende Lösung für uns herauskristallisiert", so General Manager Rob Hennigan am Freitag in einer Pressemitteilung. "Unser junger Kader wird außerordentlich von Scotts ausgiebiger Erfahrung als Head Coach und seiner Hingabe, smarten, physischen und selbstlosen Basketball zu lehren, profitieren. Wir glauben, dass Scotts Fähigkeit, eine Siegermentalität und Verantwortungsbewusstsein zu etablieren, helfen wird, unser Team in eine positive Richtung zu führen."

Skiles hatte zu Wochenbeginn ein Interview mit den New Orleans Pelicans, bevor er sich für eines seiner ehemaligen Teams entschieden hat. In Diensten der Magic, für die er von 1989 bis 1994 spielte, gelangen ihm einst 30 Assists in einem Spiel.

Der 51-Jährige war Berichten zufolge schon seit der Entlassung von Vaughn im Februar ein Favorit von Magic-Eigner und CEO Alex Martins. Doch die Pelicans rechneten sich kürzlich auch noch Chancen aus und sahen ihn dem Vernehmen nach als Topkandidaten neben Jeff Van Gundy und Alvin Gentry. Pelicans-GM Dell Demps hatte besonderes Interesse an Skiles, da er unter ihm PAOK Thessaloniki in Griechenland gespielt hatte.

Fünfte Station für Skiles

Für Skiles ist es die fünfte Station als Head Coach, die vierte in der NBA: Nach seiner ersten Station bei PAOK trainierte er die Phoenix Suns, Chicago Bulls und zuletzt von 2008 bis 2013 die Milwaukee Bucks.

Die Magic belegten in der noch laufenden Saison mit einer 25-57-Bilanz den drittletzten Platz der Eastern Conference und zogen in der Draft Lottery den fünften Pick. Nach Vaughns Entlassung hatte James Borrego das Team für die letzten 30 Spiele der Saison übernommen.

Die Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung