Suche...

News und Gerüchte

Bastelt Golden State am Superteam?

Von SPOX
Samstag, 02.05.2015 | 16:35 Uhr
Kevin Durant und Steph Curry in einem Team? Der Salary Cap könnte es möglich machen
© getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Laut Klay Thompsons Vater sind die Warriors offenbar daran interessiert, Kevin Durant in die Bay Area zu lotsen. Die Boston Celtics sind ihrerseits an DeMarcus Cousins interessiert. Damian Lillard denkt an einen neuen Vertrag, Chandler Parsons grüßt vom OP-Tisch. Und: Kann Big Baby in Game 7 auflaufen?

Warriors wollen Kevin Durant

Das wäre ein richtiger Hammer: Stephen Curry, Klay Thompson UND KD in einem Team? Wie Bleacher Report berichtet, soll Thompsons Vater, der frühere NBA-Profi Mychal Thompson, beim Radiosender ESPN LA Now folgende Bombe platzen gelassen haben: "Ich habe von einem Team aus der Bay Area aus sicherer Quelle erfahren, dass man sich dort sehr um Kevin Durant bemühen wird."

Nun wäre Durant, dessen Vertrag bei den Oklahoma City Thunder nach der Saison 2015/2016 ausläuft, mit Sicherheit nicht ganz billig. Ein Max Contract für den MVP von 2014 wäre aber unter Umständen zu stemmen: Zum einen läuft der Vertrag von Forward David Lee aus, zum anderen wird der Salary Cap zur Saison 2016/2017 aller Voraussicht nach enorm ansteigen. Die Warriors mit 67 Siegen UND Durant? Das wäre ein wahres Superteam.

Boogie nach Boston?

Nach dem Sweep durch die Cleveland Cavaliers ist klar: Die Celtics brauchen einen Star. Cap Space und Picks sind vorhanden, der Superstar jedoch noch nicht. Könnte es DeMarcus Cousins werden? Wie Marc Stein von ESPN berichtet, wird man sich in Beantown um den unzufriedenen Big Man der Sacramento Kings bemühen. Fragt sich nur, ob die Kings ihn auch hergeben würden. "Boogie" steht dort noch bis 2018 unter Vertrag

Max Contract für Lillard?

Der Point Guard der Portland Trail Blazers hat sich einen Ruf als eiskalter Scorer und Clutch-Schütze erarbeitet. Die Defense ist dagegen noch ausbaufähig. Einen Maximalvertrag will "Dame" wohl trotzdem. Laut einem Bericht von RealGM würde der Rookie des Jahres von 2013 am liebsten einen Max Contract über fünf Jahre unterschreiben.

Verhandeln darf das Team mit ihm erst ab Juli - allerdings soll den Quellen zufolge alles andere als der fünfjährige Max Contract für den 24-Jährigen nicht in Frage kommen. Die Blazers müssen sich derweil auch um LaMarcus Aldridge und Wesley Matthews bemühen. Es wird spannend.

OP bei Parsons

Chandler Parsons hatte die letzten Playoff-Spiele der Mavericks verpasst, seine Knieprobleme machten einen Auftritt unmöglich. Nun ist der Small Forward an seinem lädierten rechten Knie operiert worden: Wie die Mavs bekanntgaben, wurde der Eingriff am Freitag durchgeführt.

Parsons postete prompt ein Foto vom Krankenbett mit den Worten "Ich werde stärker und besser als je zuvor zurückkehren." Wann das sein wird, ist jedoch noch unklar. In der abgelaufenen Saison kam er auf 15,7 Punkte und 4,9 Rebounds im Schnitt.

Kann Davis spielen?

Die Bank der Los Angeles Clippers ist bekanntlich nicht gerade üppig besetzt. Und nun hat sich auch noch Big Man Glen "Big Baby" Davis verletzt - der verstauchte Knöchel aus Spiel 6 gegen die Spurs zwang ihn sogar in einen Rollstuhl.

Ist er in der Nacht auf Sonntag wieder dabei? "Das wissen wir erst im Laufe des Samstags", so Coach Doc Rivers am Freitag. Was würde er tun, wenn Davis ausfällt? "Wir haben eine Menge Spieler. Wir haben Turk [Hedo Turkoglu] und wir haben Spencer [Hawes]. Wir können auch klein spielen, das haben wir in Game 6 ja auch gemacht, mehr oder weniger. Das wird vom Spiel abhängen."

Die Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung