Hall-of-Fame: Elf Neuzugänge

Mutombo führt Klasse von 2015 an

SID
Montag, 06.04.2015 | 19:55 Uhr
Dikembe Mutombo freut sich über seine Berufung in die Hall of Fame
© getty
Advertisement
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Dikembe Mutombo führt die 2015er Klasse der Naismith Memorial Basketball Hall of Fame an. Der frühere Center der Houston Rockets und Philadelphia 76ers ist eines von elf neuen Mitgliedern der Ruhmeshalle in Springfield/Massachusetts.

Der als Mount Mutombo bekannte und in Kinshasa/Demokratische Republik Kongo geborene Center spielte für insgesamt sechs Teams in 18 Spielzeiten in der NBA und war der vierte Pick insgesamt im Draft 1992 der Denver Nuggets. Er wurde viermal zum Defensive Player of the Year gewählt und war achtmal All-Star. 2001 erreichte Mutombo mit den Sixers die Finals, die er jedoch gegen die Los Angeles Lakers verlor. Zudem war er Teil der New-Jersey-Nets-Teams, die 2002 und 2003 die Finals erreichten.

Neben Mutombo zählen auch NBA-Referee Dick Bavetta, der 39 Jahre aktiv war, sowie Kentucky-Head-Coach John Calipari, der vierfache All-Star Spencer Haywood, der siebenfache All-Star Jo Jo White und WNBA-Legende Lisa Leslie zur Klasse von 2015.

Dikembe Mutombo im SPOX-Interview: "Hakeem hat uns lächerlich gemacht"

Hinzu kommen fünf direkt von speziellen Komitees gewählte Mitglieder, die bereits während des All-Star-Wochenendes bekannt gegeben wurden: Louis Dampier (ABA), John Isaacs (Early African American Pioneers Committee), Lindsay Gaze (International), Tom Heinsohn (Veterans) und George Raveling (Cotributor Direct Election).

Geehrt werden diese elf Neuzugänge am Wochenende vom 10. bis 12. September in Springfield. Bekannt gegeben wurde die Klasse derweil auf einer Pressekonferenz in Indianapolis/Indiana, wo am Montagabend das Championship Game der NCAA zwischen Wisconsin und Duke stattfinden wird.

Alle Spieler der NBA von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung