Donnerstag, 09.04.2015

Nach Verhaftungen: Hawks beziehen Stellung

"Werden Pero und Thabo unterstützen"

Pero Antic und Thabo Sefolosha wurden nach der Messerattacke auf Indianas Chris Copeland verhaftet, sind mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß. In einem öffentlichen Statement entschuldigen sich die beiden Atlanta Hawks und erklären, gegen die Anklage Einspruch einzulegen. Coach Mike Budenholzer sichert seinen Spielern Unterstützung zu.

Thabo Sefolosha (l.) und Pero Antic wurden in New York kurzzeitig verhaftet
© getty
Thabo Sefolosha (l.) und Pero Antic wurden in New York kurzzeitig verhaftet

Angeblich hatten Pero Antic und Thabo Sefolosha Polizeibeamte dabei behindert, ihre Ermittlungen am Tatort aufzunehmen, nachdem Pacers-Forward Chris Copeland mit einem Messer attackiert worden war. Beide wurden verhaftet, wegen Behinderung der Staatsgewalt und ungebührlichen Benehmens angeklagt, nach kurzem Erscheinen vor Gericht aber ohne Kaution wieder freigelassen.

Copeland durch Messerstiche verletzt

Sefoloshas und Antic' Anwalt, Alex Spiro, erklärte zudem, dass die beiden kein Verbrechen begangen hätten. "Sie hätten nicht verhaftet werden dürfen", so Spiro. "Wir erwarten, dass die Anklage fallen gelassen wird."

Mittlerweile haben auch die Hawks ein Statement veröffentlicht, in dem Coach Mike Budenholzer zu dem Vorfall Stellung bezieht. "Die Vorfälle an diesem Morgen rund um Pero und Thabo waren unglücklich, da wir unsere Spieler natürlich nie in eine potentiell negative Situation involviert sehen wollen", erklärt Budenholzer. "Wir werden uns die Fakten weiter ansehen, werden Pero und Thabo angesichts der Informationen und Fakten, die uns bislang vorliegen, aber vollends unterstützen. Da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt, können wir allerdings keinen weiteren Kommentar abgeben."

Vogel hat bereits mit Copeland gesprochen

Zudem veröffentlichten die Hawks ein Statement von Sefolosha und Antic, in dem beide den Vorfall bedauern. "Als Mitglieder der Atlanta Hawks messen wir uns an einem sehr hohen Standard und nehmen unsere Rolle als Profi sehr ernst", steht dort zu lesen. "Wir legen Einspruch gegen die Anklage ein und freuen uns darauf, die Fakten des Vorfalls zu gegebener Zeit darzulegen. Wir entschuldigen uns bei unseren Familien, Teamkollegen und den Hawks für jegliche negative Aufmerksamkeit, die der Vorfall für sie mit sich gebracht hat."

Chris Copeland wurde mittlerweile operiert und soll laut ESPN nun weitere zwei, drei Tage auf der Intensivstation verbringen. Pacers-Coach Frank Vogel gab an, bereits mit seinem Forward gesprochen zu haben, nannte jedoch keine Details.

Alle Spieler von A bis Z

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.