News und Gerüchte

Medien: Lange Pause für Scott

Von SPOX
Sonntag, 15.03.2015 | 10:54 Uhr
Darf erst einmal nicht mehr dunken: Mike Scott (r.)
© getty
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Die Atlanta Hawks müssen wohl mehrere Wochen auf Mike Scott verzichten. Dennis Schröders Bank-Kollege hat sich einen Zehenbruch zugezogen. Warriors-Coach Steve Kerr erklärt sich gegenüber den Fans, LeBron James spricht über Kyrie Irvings Rekord. Und: NBA-Legende Charles Oakley vermisst die guten alten Zeiten.

Wochenlange Pause für Scott: Bitter für die Atlanta Hawks: Forward Mike Scott hat sich bei der Niederlage gegen die Denver Nuggets am Mittwoch einen Bruch des linken großen Zehs zugezogen. Das gab das Team bekannt. Laut Yahoo! Sports wird der 26-Jährige vier bis sechs Wochen ausfallen.

Damit könnte Scott, der im Schnitt 7,5 Punkte und 2,7 Rebounds auflegt, auch den Start der Playoffs verpassen. Neben Dennis Schröder gehört der Zweitrundenpick von 2013 zur starken Bank-Combo der Hawks. Die wollen den Ausfall wohl erst einmal mit einem Zehntagesvertrag für Austin Daye auffangen.

Kerr spricht mit den Fans: Als die Warriors am Freitag in Denver ohne Stars wie Stephen Curry, Klay Thompson oder Andrew Bogut aufliefen, waren nicht alle Fans glücklich darüber, dass die Leistungsträger von Steve Kerr eine Pause bekamen - unter anderem erhielt dieser auch ein paar enttäuschte Mails von Warriors-Anhängern.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den reduzierten LEAGUE PASS

"Ich habe ein paar Mails bekommen, von Fans, die eine lange Anfahrt auf sich genommen und viel Geld für die Tickets ausgegeben hatten", so Kerr. "Ich fühle mit ihnen, das tue ich wirklich." Deshalb nahm sich der Coach die Zeit, auf einige Zuschriften persönlich zu antworten - und seine Entscheidung zu erklären.

"Es gibt zwei Seiten der Geschichte. Da gibt es kein richtig oder falsch, ich kann ihnen nicht widersprechen", erklärte der Head Coach. "Wenn jemand viel Geld ausgibt, dann hat er es verdient, die besten Spieler zu sehen. Andererseits müssen wir als Coaches unser Team möglichst gut für eine sehr lange Saison vorbereiten."

Center Andrew Bogut äußerte ebenfalls Verständnis. "Wenn ich ein Kind wäre und hätte ein Ticket und die Spieler würden geschont, das wäre schon hart", gab der Center zu. "Das gehört nun mal zur harten NBA-Saison. Das ist unglücklich für die Fans gelaufen, aber wir wollen in den Playoffs weit kommen, deshalb müssen wir das tun, was für unser Team am besten ist."

James "leiht" Irving den Rekord: Wer hätte das gedacht! Der Rekord für die meisten Punkte in einem Cavaliers-Jersey gehört nicht mehr LeBron James sondern Kyrie Irving. Der legte gegen die Spurs 57 Punkte auf, einer mehr als James bisher in Cleveland gelang.

Der hat damit aber kein Problem. "Ich habe 15 andere Franchise-Rekorde inne. Ich habe kein Problem damit, einen auszuleihen." Klingt so, als könnte man sich auf eine Scoring-Explosion des Superstars freuen. In Miami gelangen ihm immerhin schon einmal 61 Zähler...

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Oakley: Spiel hat sich verändert: Charles Oakley hat nach eigener Aussage keinen Spaß an aktuellen NBA-Partien. Der 51-Jährige, der von 1985 bis 2004 in der Liga aktiv war und unter anderem für die Knicks und die Raptors spielte, wurde am Freitag in Toronto mit einer Bobblehead-Night geehrt. Und hielt mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg.

"Wen schaue ich mir gerne an? Es ist schwer anzuschauen", so Oakley. "Ich weiß nicht, es ist einfach ein anderes Spiel mittlerweile. Es gibt ein paar gute, aber auch viele schlechte Spiele. Mehr schlechte als gute." Seiner Meinung nach liegt es an der Einstellung der Spieler - die seien nicht mehr mit dem Herzen dabei.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung