Freitag, 06.03.2015

News und Gerüchte

MVP-Wahl: Kerr stichelt gegen Rockets

Warriors-Coach Steve Kerr wird nicht aktiv um einen "MVP Stephen Curry" werben und schickt zudem noch eine Spitze gen Houston Rockets und General Manager Daryl Morey. Wesley Matthews gibt Einblick in seine Gefühlswelt nach seinem Achillessehnenriss. Die Atlanta Hawks enthüllen eine Statue für Dominique Wilkins.

© getty

Kerr: "Nicht unser Job, Currys MVP-Wahl voranzutreiben"

Warriors-Coach Steve Kerr hat längst registriert, dass sein Schützling Stephen Curry ein heißer Kandidat für den MVP-Award ist. Das bedeutet aber nicht, dass er und sein Team deswegen etwas an ihrem System ändern werden. "Ich würde es gut finden, wenn Steph MVP werden würde und ich glaube auch, dass er es verdienen würde. Es ist aber auch nicht unser Job das voranzutreiben", erklärte der Coach und geht damit einen anderen Weg als Rockets-GM Daryl Morey, der unlängst aktiv für Houstons James Harden warb. "Wir versuchen, Spiele zu gewinnen. Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Wenn Daryl Morey eine Ein-Mann-Kampagne für James Harden starten möchte, kann er es tun. Das ist in Ordnung, aber wir konzentrieren auf andere Sachen."

Get Adobe Flash player

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Achillessehnenriss bei Matthews

Bittere Nachricht für Wesley Matthews und die Portland Trail Blazers. Der Shooting Guard riss sich in der Partie gegen die Dallas Mavericks die Achillessehne und fällt für den Rest der Spielzeit aus. "Es ist einfach nicht zu fassen. Ich liege in der MRT-Röhre, höre keine Geräusche und spüre meine Achillessehne nicht. Ich kann einfach nicht glauben, dass ich hier liege, während meine Teamkollegen da draußen fighten. Ich habe das alles noch nicht begriffen", erklärte Matthews nach seiner Diagnose. Der Swing Man muss sich zeitnah einer Operation unterziehen. "Ich habe diesen Cut hundert oder tausend Mal in meinem Leben gemacht, ich habe es sofort gespürt und ihr könnt mir sicher bestätigen, dass es so aussah, als hätte mich jemand von hinten getreten. Ich habe gebetet, dass einer hinter mir ist, aber es war keiner da und ich habe gehört wie Referee Ron Garretson 'Oh no' sagte. Er wusste sofort, was los war."

Reich und sexy auch ohne Erfolg
Das Forbes-Magazine veröffentlicht jährlich die Liste der wertvollsten NBA-Teams. Auf Platz 15 stehen die Cleveland Cavaliers mit einem Wert von 915 Millionen Dollar. Das haben sie sicher auch der Rückkehr von LeBron James zu verdanken
© getty
1/15
Das Forbes-Magazine veröffentlicht jährlich die Liste der wertvollsten NBA-Teams. Auf Platz 15 stehen die Cleveland Cavaliers mit einem Wert von 915 Millionen Dollar. Das haben sie sicher auch der Rückkehr von LeBron James zu verdanken
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls.html
Das Basketball-Fieber ist zurück in Toronto. Die Raptors vermarkten sich mittlerweile auch außerordentlich gut. Der Lohn ist Platz 14 im Ranking mit einem Wert von 920 Mio. Dollar
© getty
2/15
Das Basketball-Fieber ist zurück in Toronto. Die Raptors vermarkten sich mittlerweile auch außerordentlich gut. Der Lohn ist Platz 14 im Ranking mit einem Wert von 920 Mio. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=2.html
Die Oklahoma City Thunder belegen Rang 13. Dank Kevin Durant und Russell Westbrook beträgt der Wert der Franchise 930 Mio. Dollar
© getty
3/15
Die Oklahoma City Thunder belegen Rang 13. Dank Kevin Durant und Russell Westbrook beträgt der Wert der Franchise 930 Mio. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=3.html
RipCity ist mittlerweile auch wieder sportlich erfolgreich. Die Portland Trail Blazers liegen mit 940 Mio. Dollar auf Platz 12
© getty
4/15
RipCity ist mittlerweile auch wieder sportlich erfolgreich. Die Portland Trail Blazers liegen mit 940 Mio. Dollar auf Platz 12
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=4.html
In der Liga sind die San Antonio Spurs der amtierende Champion, im Ranking reicht es für die Texaner nur für Platz 11 (1 Mrd. Dollar)
© getty
5/15
In der Liga sind die San Antonio Spurs der amtierende Champion, im Ranking reicht es für die Texaner nur für Platz 11 (1 Mrd. Dollar)
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=5.html
In diesem Jahr kann sich Dallas-Mavericks-Besitzer Mark Cuban zurücklehnen, im Vorjahr war er mit der Einschätzung von 765 Mio. Dollar nicht einverstanden. Dieses Mal sind es bereits 1,15 Mrd. Dollar (Platz 10)
© getty
6/15
In diesem Jahr kann sich Dallas-Mavericks-Besitzer Mark Cuban zurücklehnen, im Vorjahr war er mit der Einschätzung von 765 Mio. Dollar nicht einverstanden. Dieses Mal sind es bereits 1,15 Mrd. Dollar (Platz 10)
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=6.html
Auch ohne LeBron James besitzen die Miami Heat noch reichlich Anziehungskraft. Platz 9 mit einem Wert von 1,175 Mrd. Dollar
© getty
7/15
Auch ohne LeBron James besitzen die Miami Heat noch reichlich Anziehungskraft. Platz 9 mit einem Wert von 1,175 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=7.html
Im heißen Texas braucht man dann und wann eine Abkühlung. Das liegt auch am schwindelerregenden Wert der Houston Rockets (1,25 Mrd. Dollar)
© getty
8/15
Im heißen Texas braucht man dann und wann eine Abkühlung. Das liegt auch am schwindelerregenden Wert der Houston Rockets (1,25 Mrd. Dollar)
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=8.html
Die Golden State Warriors sind das Maß aller Dinge in der aktuellen Saison. Auch im Forbes-Ranking geht es nach oben. Die Franchise ist 1,3 Mrd. Dollar wert
© getty
9/15
Die Golden State Warriors sind das Maß aller Dinge in der aktuellen Saison. Auch im Forbes-Ranking geht es nach oben. Die Franchise ist 1,3 Mrd. Dollar wert
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=9.html
Platz 6 geht an die Brooklyn Nets (1,5 Mrd. Dollar). Die Franchise bleibt trotz ausbleibendem Erfolg einfach "cool"
© getty
10/15
Platz 6 geht an die Brooklyn Nets (1,5 Mrd. Dollar). Die Franchise bleibt trotz ausbleibendem Erfolg einfach "cool"
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=10.html
Steve Ballmer legte 2 Mrd. Dollar für die Los Angeles Clippers auf den Tisch. Forbes bewertet die Clippers allerdings "nur" mit 1,6 Mrd. Dollar
© getty
11/15
Steve Ballmer legte 2 Mrd. Dollar für die Los Angeles Clippers auf den Tisch. Forbes bewertet die Clippers allerdings "nur" mit 1,6 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=11.html
Tradition verpflichtet! Der Rekordmeister liegt auf Platz 4, die Boston Celtics sind 1,7 Mrd. Dollar wert
© getty
12/15
Tradition verpflichtet! Der Rekordmeister liegt auf Platz 4, die Boston Celtics sind 1,7 Mrd. Dollar wert
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=12.html
Den letzten Titel gab es 1998, die Chicago Bulls sind aber immer noch eine große Nummer. Platz 3 mit 2 Mrd. Dollar
© getty
13/15
Den letzten Titel gab es 1998, die Chicago Bulls sind aber immer noch eine große Nummer. Platz 3 mit 2 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=13.html
Die aktuelle Saison verläuft grauenhaft, dennoch umgibt die New York Knicks eine ganz besondere Aura. Das bringt sie auf Platz 2 mit 2,5 Mrd. Dollar
© getty
14/15
Die aktuelle Saison verläuft grauenhaft, dennoch umgibt die New York Knicks eine ganz besondere Aura. Das bringt sie auf Platz 2 mit 2,5 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=14.html
Auch ohne sportlichen Erfolg strahlen die Lakers immer noch Glanz aus. Sie sind stolze 2,6 Milliarden Dollar wert
© getty
15/15
Auch ohne sportlichen Erfolg strahlen die Lakers immer noch Glanz aus. Sie sind stolze 2,6 Milliarden Dollar wert
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=15.html
 

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den reduzierten LEAGUE PASS

Wilkins-Statue enthüllt

Dominique Wilkins hat jetzt auch eine eigene Statue. Die Hawks-Legende kann sich nun täglich an der Philips-Arena in Bronze bewundern. Bei der feierlichen Enthüllung waren neben dem aktuellen Hawks-Team auch Commissioner Adam Silver, Karl Malone, Clyde Drexler, Bernard King und Charles Barkley anwesend. Den Countdown zur Enthüllung zählte dann Julius Irving runter. Wilkins zeigte sich sichtlich bewegt: "Wir sprechen immer darüber, sich unsterblich zu machen und was kann es Größeres geben, als eine eigene Statue vor der Halle und dem Team zu haben, dass du liebst? Ich kenne niemanden, der diese Organisation so liebt wie ich. Ich blute und atme die Hawks."

Timberwolves entlassen Robinson III

Die Minnesota Timberwolves haben sich von Glenn Robinson III getrennt und im Gegenzug Center Justin Hamilton unter Vertrag genommen. Die Wolves sicherten sich Hamilton über die Waiver-Liste, nachdem dieser bei den New Orleans Pelicans entlassen wurde. Der Center kam in dieser Saison in 24 Spielen für die Miami Heat zum Einsatz.

Der Spielplan der NBA

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.