Dienstag, 10.03.2015

Atlanta Hawks - Sacramento Kings 130:105

Basketball in Perfektion

Die Atlanta Hawks (50-13) haben gegen die Sacramento Kings (21-41) einen beeindruckenden Sieg eingefahren. Beim 130:105-Erfolg (BOXSCORE) in der heimischen Philips Arena waren die Gastgeber in allen Belangen überlegen, die Kings hatten nicht den Hauch einer Chance. Atlanta knackte gleich zwei Rekorde, Dennis Schröder zeigte eine starke Performance.

Was für eine Demonstration! Nach der unnötigen Niederlage gegen Philadelphia führen die Hawks die Kings komplett vor und feiern als erstes Team den 50. Saisonsieg. Atlanta ist im Osten weiterhin die unangefochtene Nummer eins mit nun bereits elf Siegen Vorsprung auf die Cavs. Sacramento bekommt auch unter George Karl kein Bein auf den Boden und kassiert die vierte Pleite in Serie. Der drittletzte Platz in der Western Conference ist die Konsequenz.

Für die Hawks punkteten alle Starter zweistellig, vor allem Jeff Teague (18 Punkte, 13 Assists), Kyle Korver (20 Punkte, 6/8 Dreier) und DeMarre Carroll (20 Punkte, 5 Rebounds) stachen hervor.

Dennis Schröder unterstrich einmal mehr seine gute Form aus den letzten Spielen und schrammte in 19 Minuten knapp an einem Double-Double vorbei (12 Punkte, 8 Assists). Zudem leistete er sich nur 2 Turnover und traf 2 Distanzwürfe. Topscorer der Kings war Rudy Gay mit 23 Punkten (10/15 FG).

Die Reaktionen:

Kyle Korver (Hawks): "Ich wusste nicht, dass wir 20 Dreier getroffen haben. Das sind ganz schön viele."

DeMarre Carroll (Hawks): "Wir geben einen guten Wurf für einen besseren Wurf auf. Wenn du Jungs im Team hast, die sich nicht um Ruhm scheren, dann kommt das dabei heraus."

Rudy Gay (Kings): "Sie sind großartig. Es ist toll, ihnen zuzusehen, aber extrem hart, gegen sie zu spielen. Das ist wie aus dem Lehrbuch. Genau das versucht jeder Team zu erreichen."

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Die Hawks kehren zu ihrer ursprünglichen Starting Five zurück: Jeff Teague, Kyle Korver, DeMarre Carroll, Paul Millsap und Al Horford starten. George Karl schickt Ray McCallum, Ben McLemore, Rudy Gay, Carl Landry und DeMarcus Cousins aufs Feld.

5. Was für ein Ball Movement! Diese Hawks sind einfach sensationell! Teague vernascht McCallum und findet den offenen Millsap. Doch der drückt nicht ab, sondern leitet zu Korver am Perimeter weiter - Bang! Nächster Angriff, gleicher Schütze, gleiches Resultat. Und da es so schön war... nochmal Millsap zu Korver - nothing but net. 16:9 Atlanta.

9. Gay lässt einen von Downtown fliegen, doch auch Carrolls Dreier findet den Weg durch das Netz. Beide Forwards haben schon 10 Punkte auf dem Konto. 23:18 Hawks.

11. Dennis Schröder checkt ein und findet gleich mal Millsap für drei, nur um anschließend mit dem No-Look-Pass im Fastbreak zu Carroll für eine lautes Ohhh in der Philips Arena zu sorgen. Die Hawks sind heiß - 31:18 Atlanta.

16. Nachdem Schröder ohne zu zögern einen Longball versenkt, spielt er in Transition einen feinen Lob zu Mike Scott, der sich nicht zweimal bitten lässt und den Spalding durch die Reuse hämmert. Atlanta hat richtig Spaß - 44:27 Hawks.

20. Hello, my name is Dennis! Assist Nummer 6 findet Horford beim Drive zum Korb, Vorlage Nummer 7 geht zu Teague an die Dreierlinie - wieder No-Look! Dazu noch ein Behind-the-Back-Pass, ein Offensiv-Rebound und ein Stepback-Dreier von Schröder. Jetzt geht's aber los! 55:37 Atlanta.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den reduzierten LEAGUE PASS

24. Steal Teague, Pass, Pass, Pass, Dreier Carroll - Bumm. Das ist Nummer 12 von Downtown für die Hawks! Im Anschluss Steal Teague, Fastbreak und drin das Ding! Was für eine erste Hälfte. 76:54 Atlanta.

29. Das ging jetzt irgendwie zu schnell für die Kings. Nach zwei Horford-Dunks und Dreiern von Korver und Millsap beträgt die Führung der Hawks wieder 22 Punkte. Man könnte fast Mitleid mit Sacramento haben. 89:67 Atlanta.

34. Da sind die 100! Natürlich passend zum Spiel mit drei Dreiern in Serie durch Millsap, Kent Bazemore und Teague. Hier glaubt niemand mehr an die Kings. 100:76 Hawks.

42. Sacramento kann verhindern, dass der Vorsprung von Atlanta weiter wächst, da sich die Hawks ein paar Ungenauigkeiten leisten. Nik Stauskas trifft nach zwei Dreiern auch den nächsten Wurf in Ringnähe. 112:93 Atlanta.

Dennis Schröder: #TheGoldenPatch
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
© getty
1/33
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft.html
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
© imago
2/33
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=2.html
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
© imago
3/33
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=3.html
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
© imago
4/33
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=4.html
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
© imago
5/33
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=5.html
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
© imago
6/33
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=6.html
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
© imago
7/33
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=7.html
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
© getty
8/33
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=8.html
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
© imago
9/33
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=9.html
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
© getty
10/33
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=10.html
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
© getty
11/33
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=11.html
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
© getty
12/33
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=12.html
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
© getty
13/33
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=13.html
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
© getty
14/33
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=14.html
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
© getty
15/33
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=15.html
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
© getty
16/33
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=16.html
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
© getty
17/33
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=17.html
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
© getty
18/33
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=18.html
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
© getty
19/33
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=19.html
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
© getty
20/33
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=20.html
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
© getty
21/33
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=21.html
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
© getty
22/33
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=22.html
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
© getty
23/33
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=23.html
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
© getty
24/33
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=24.html
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
© getty
25/33
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=25.html
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
© getty
26/33
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=26.html
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
© getty
27/33
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=27.html
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
© getty
28/33
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=28.html
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
© getty
29/33
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=29.html
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
© facebook.com/Dennis-Schröder
30/33
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=30.html
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
© getty
31/33
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=31.html
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
© getty
32/33
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=32.html
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
© getty
33/33
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=33.html
 

48. Da ist der Rekord! Mit 35 Sekunden auf der Uhr verwandelt Shelvin Mack den 20. Dreier für die Hawks, die damit eine neue Franchise-Bestmarke aufstellen. Was für eine Demonstration! Atlanta gewinnt mit 130:105.

Sacramento Kings - Atlanta Hawks: Hier geht's zum BOXSCORE

Der Star des Spiels: Das Ball Movement von Atlanta. Die Hawks sind nicht länger die Spurs des Ostens - sie sind besser als San Antonio. Es war wunderschön anzusehen, wie der Spalding bei den Gastgebern zirkulierte. Zur Halbzeit hatte Atlanta bereits 25 Assists bei 30 Fieldgoals auf dem Konto, am Ende waren es 42 Vorlagen und damit ein neuer Saisonbestwert in der NBA. Und nicht nur Teague (13 Assists) und Schröder (8), sondern auch die Bigs wie Millsap (5), Mike Scott (5) und Elton Brand (4) fanden stets den besser postierten Mann.

Der Flop des Spiels: DeMarcus Cousins. Der Kings-Center erlebte einen fürchterlichen Start ins Spiel. Dreimal wurde er zu Beginn von Horford und Brand abgeräumt, danach nahm er im ersten Viertel keinen einzigen Wurf mehr. Im zweiten Abschnitt war Boogie ebenfalls abgemeldet, da er konsequent gedoppelt wurde, wenn seine Mitspieler den Spalding denn mal zu ihrem besten Mann bekamen. Cousins fiel in Hälfte eins lediglich durch ein technisches Foul auf, sein erstes Fieldgoal kam erst kurz vor der Halbzeit. Nach der Pause gelangen ihm immerhin ein paar Aktionen, dennoch hätte Sacramento seine Führungsqualitäten gebraucht, um nicht völlig unterzugehen. Insgesamt eine enttäuschende Leistung.

Das fiel auf:

  • Gegen die Hawks hat man erneut gesehen, wie sehr Darren Collison den Kings fehlt. Backup-Point-Guard Ray McCallum hatte große Schwierigkeiten, die Offense zu initiieren, auch wenn er selbst gut traf (6/10 FG). Wenig Bewegung im Halfcourt führte entweder zu einem Abschluss von Gay im One-on-One oder zu einem schwierigen langen Zweier.
  • Die NBA-Champions der letzten 25 Jahre
    1991: Chicago Bulls (4-1 gegen L.A. Lakers). Finals MVP: Michael Jordan
    © Getty
    1/25
    1991: Chicago Bulls (4-1 gegen L.A. Lakers). Finals MVP: Michael Jordan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets.html
    1992: Chicago Bulls (4-2 gegen Portland Trail Blazers). Finals MVP: Michael Jordan
    © Getty
    2/25
    1992: Chicago Bulls (4-2 gegen Portland Trail Blazers). Finals MVP: Michael Jordan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=2.html
    1993: Chicago Bulls (4-2 gegen Phoenix Suns). Finals MVP: Michael Jordan
    © Getty
    3/25
    1993: Chicago Bulls (4-2 gegen Phoenix Suns). Finals MVP: Michael Jordan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=3.html
    1994: Houston Rockets (4-3 gegen New York Knicks). Finals MVP: Hakeem Olajuwon
    © Getty
    4/25
    1994: Houston Rockets (4-3 gegen New York Knicks). Finals MVP: Hakeem Olajuwon
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=4.html
    1995: Houston Rockets (4-0 gegen Orlando Magic). Finals MVP: Hakeem Olajuwon
    © Getty
    5/25
    1995: Houston Rockets (4-0 gegen Orlando Magic). Finals MVP: Hakeem Olajuwon
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=5.html
    1996: Chicago Bulls (4-2 gegen Seattle Supersonics). Finals MVP: Michael Jordan
    © Getty
    6/25
    1996: Chicago Bulls (4-2 gegen Seattle Supersonics). Finals MVP: Michael Jordan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=6.html
    1997: Chicago Bulls (4-2 gegen Utah Jazz). Finals MVP: Michael Jordan
    © Getty
    7/25
    1997: Chicago Bulls (4-2 gegen Utah Jazz). Finals MVP: Michael Jordan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=7.html
    1998: Chicago Bulls (4-2 gegen Utah Jazz). Finals MVP: Michael Jordan
    © Getty
    8/25
    1998: Chicago Bulls (4-2 gegen Utah Jazz). Finals MVP: Michael Jordan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=8.html
    1999: San Antonio Spurs (4-1 gegen New York Knicks). Finals MVP: Tim Duncan
    © Getty
    9/25
    1999: San Antonio Spurs (4-1 gegen New York Knicks). Finals MVP: Tim Duncan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=9.html
    2000: L.A. Lakers (4-2 gegen Indiana Pacers). Finals MVP: Shaquille O'Neal
    © Getty
    10/25
    2000: L.A. Lakers (4-2 gegen Indiana Pacers). Finals MVP: Shaquille O'Neal
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=10.html
    2001: L.A. Lakers (4-1 gegen Philadelphia 76ers). Finals MVP: Shaquille O'Neal
    © Getty
    11/25
    2001: L.A. Lakers (4-1 gegen Philadelphia 76ers). Finals MVP: Shaquille O'Neal
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=11.html
    2002: L.A. Lakers (4-0 gegen New Jersey Nets). Finals MVP: Shaquille O'Neal
    © Getty
    12/25
    2002: L.A. Lakers (4-0 gegen New Jersey Nets). Finals MVP: Shaquille O'Neal
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=12.html
    2003: San Antonio Spurs (4-2 gegen New Jersey Nets). Finals MVP: Tim Duncan
    © Getty
    13/25
    2003: San Antonio Spurs (4-2 gegen New Jersey Nets). Finals MVP: Tim Duncan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=13.html
    2004: Detroit Pistons (4-1 gegen L.A. Lakers). Finals MVP: Chauncey Billups
    © Getty
    14/25
    2004: Detroit Pistons (4-1 gegen L.A. Lakers). Finals MVP: Chauncey Billups
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=14.html
    2005: San Antonio Spurs (4-3 gegen Detroit Pistons). Finals MVP: Tim Duncan
    © Getty
    15/25
    2005: San Antonio Spurs (4-3 gegen Detroit Pistons). Finals MVP: Tim Duncan
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=15.html
    2006: Miami Heat (4-2 gegen Dallas Mavericks). Finals MVP: Dwyane Wade
    © Getty
    16/25
    2006: Miami Heat (4-2 gegen Dallas Mavericks). Finals MVP: Dwyane Wade
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=16.html
    2007: San Antonio Spurs (4-0 gegen Cleveland Cavaliers). Finals MVP: Tony Parker
    © Getty
    17/25
    2007: San Antonio Spurs (4-0 gegen Cleveland Cavaliers). Finals MVP: Tony Parker
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=17.html
    2008: Boston Celtics (4-2 gegen L.A. Lakers). Finals MVP: Paul Pierce
    © Getty
    18/25
    2008: Boston Celtics (4-2 gegen L.A. Lakers). Finals MVP: Paul Pierce
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=18.html
    2009: L.A. Lakers (4-1 gegen Orlando Magic). Finals MVP: Kobe Bryant
    © Getty
    19/25
    2009: L.A. Lakers (4-1 gegen Orlando Magic). Finals MVP: Kobe Bryant
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=19.html
    2010: L.A. Lakers (4-3 gegen Boston Celtics). Finals MVP: Kobe Bryant
    © Getty
    20/25
    2010: L.A. Lakers (4-3 gegen Boston Celtics). Finals MVP: Kobe Bryant
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=20.html
    2011: Dallas Mavericks (4-2 gegen Miami Heat). Finals MVP: Dirk Nowitzki
    © Getty
    21/25
    2011: Dallas Mavericks (4-2 gegen Miami Heat). Finals MVP: Dirk Nowitzki
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=21.html
    2012: Miami Heat (4-1 gegen Oklahoma City Thunder). Finals MVP: LeBron James
    © Getty
    22/25
    2012: Miami Heat (4-1 gegen Oklahoma City Thunder). Finals MVP: LeBron James
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=22.html
    2013: Miami Heat (4-3 gegen San Antonio Spurs). Finals MVP: LeBron James
    © Getty
    23/25
    2013: Miami Heat (4-3 gegen San Antonio Spurs). Finals MVP: LeBron James
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=23.html
    2014: San Antonio Spurs (4-1 gegen Miami Heat). Finals-MVP: Kawhi Leonard
    © getty
    24/25
    2014: San Antonio Spurs (4-1 gegen Miami Heat). Finals-MVP: Kawhi Leonard
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=24.html
    2015: Golden State Warriors (4-2 gegen Cleveland Cavaliers). Finals-MVP: Andre Igoudala
    © getty
    25/25
    2015: Golden State Warriors (4-2 gegen Cleveland Cavaliers). Finals-MVP: Andre Igoudala
    /de/sport/diashows/nba-die-letzten-25-champions/basketball-nba-world-champions-chicago-bulls-la-lakers-detroit-pistons-san-antonio-spurs-houston-rockets,seite=25.html
     
  • Dennis Schröder begann stark, handelte sich aber Anfang des zweiten Viertels ein schnelles zweites Foul ein. Die Folge war nicht etwa der Gang auf die Bank, sondern ein kurzes Gespräch mit Al Horford. Der erfahrene Center setzte dem jungen Deutschen sachlich auseinander, warum er in so einer Situation an der Seitenlinie besser seine Finger weg lassen sollte - und weiter ging die wilde Fahrt.
  • Was für eine grandiose erste Hälfte der Hawks: 62,5 Prozent aus dem Feld, 63 Prozent vom Perimeter und 25 Assists bei 30 Fieldgoals. 76 Punkte sind zudem die beste Halbzeit-Ausbeute seit knapp 10 Jahren. Die Kings hatten nicht den Hauch einer Chance.
  • Das lag nicht nur an der statischen Offense, sondern auch an der unterirdischen Defense von Sacramento. Die Tatsache, dass Atlanta nur insgesamt sieben Freiwürfe nahm, bedeutet nicht etwa, dass die Hawks nicht aggressiv genug waren. Es ist der Beleg dafür, dass die Kings meist selbst zum Foulen noch zu spät kamen. Rotationen wurden reihenweise verschlafen und manchmal standen drei Hawks-Spieler völlig blank. Und sorry, aber wer Korver fünf Meter Platz zum Werfen lässt, ist einfach selbst Schuld, wenn es im Korb klingelt.
  • Im Dezember 1996 trafen die Hawks gegen Dallas 19 Dreier, knapp zwanzig Jahre später knackte die Truppe von Mike Budenholzer diesen Rekord. Als erst 15. Team überhaupt gelingt Atlanta ein Spiel mit 20 Treffern von Downtown - und dafür brauchten Korver und Co. lediglich 38 Versuche (55,6 Prozent).

Der Spielplan im Überblick

Martin Klotz

Diskutieren Drucken Startseite

Martin Klotz(Redaktion)

Martin Klotz, Jahrgang 1988, ist seit Anfang 2014 bei SPOX.com. Den gebürtigen Bremer zog es zuletzt immer weiter Richtung Süden. Nach vier Jahren beim NDR in Hannover und einem Journalistik-Studium an der Uni Leipzig kam er nach Unterföhring. Als Volontär Mitglied der NBA-Redaktion und darüber hinaus zuständig für die Euroleague.

Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.