Montag, 23.02.2015

News und Gerüchte

Davis fällt länger aus

Anthony Davis' Schulter bereitet dem Big Man der New Orleans Pelicans erneut Probleme. Auch Ryan Anderson wird den Pels' erst einmal nicht zur Verfügung stehen. Außerdem: Kevin Garnett könnte noch eine Weile bei den Minnesota Timberwolves bleiben und die Philadelphia 76ers verstärken sich.

Wegen der erneuten Schulterverletzung wird Davis den Pels 1-2 Wochen fehlen
© getty
Wegen der erneuten Schulterverletzung wird Davis den Pels 1-2 Wochen fehlen

Davis mit erneuter Zwangspause

Anthony Davis von den New Orleans Pelicans bleibt das Verletzungspech weiter treu. Seine malade Schulter hinderte ihn bereits an der Teilnahme am All-Star Game in New York, nun zwingt sie ihn zu einer erneuten Pause von bis zu zwei Wochen. Das berichtet "ESPN". Im Spiel gegen die Miami Heat am Samstag brach die Verletzung wieder auf. Nach der Kernspinuntersuchung vom Wochenende war klar, dass Davis mit seiner verstauchten Schulter zum Zuschauen verdammt ist. Zudem wird Ryan Anderson den Pelicans aufgrund eines verstauchten Knies voraussichtlich zwei bis vier Wochen fehlen.

Get Adobe Flash player

Garnett noch zwei Jahre?

Es ist die Feel-Good-Story der diesjährigen Trade-Deadline: Kevin Garnett ist zurück in Minneapolis. Und wie es aussieht, können sich die Fans auf zwei weitere Jahre mit der Timberwolves-Legende freuen. Laut "twincities.com" wäre eine Verlängerung des Arbeitspapieres für den 38-Jährigen nämlich durchaus vorstellbar. Aber auch für die Zeit danach scheint sich Garnett schon Gedanken zu machen. So wird gemunkelt, dass er und der aktuelle Coach der Wolves, Flip Saunders, darüber nachdenken, die Franchise zu kaufen. Der aktuelle Eigner Glen Taylor (73) will aber erst einmal abwarten, für welche Summe die Atlanta Hawks über den Ladentisch gehen, um dann einen ähnlichen Preis aufrufen zu können.

Phil Jackson übt harsche Kritik

Nur einige Stunden nachdem die New York Knicks von den Cleveland Cavaliers aus dem Madison Square Garden geschossen wurden, meldete sich Knicks-Präsident Phil Jackson via "Twitter" zu Wort und kritisierte seine Spieler heftig: "Jedes NBA-Spiel ist eine Möglichkeit für die Spieler sich von ihrer besten Seite zu zeigen und die Basketball-Götter zufrieden zu stellen...und diejenigen, die wissen was 'es' braucht. Das Spiel gegen die Cavs gab den Göttern Herzschmerzen und die, die wissen, was 'es' benötigt, konnten nur den Kopf schütteln." Harte Worte vom Zen-Meister.

Sixers nehmen Ish Smith unter Vertrag

Die Philadelphia 76ers haben sich Guard Ish Smith in die City of Brotherly Love geholt, das bestätigte die Franchise am Sonntag. Der 26-Jährige wurde Ende letzter Woche von den New Orleans Pelicans gewaived. Um Platz im Kader zu schaffen, musste Forward Malcolm Thomas seine Sachen packen und wurde entlassen.

Alle Spieler von A bis Z

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.