News und Gerüchte

Stressfraktur: Lange Pause für Beal?

Von SPOX
Donnerstag, 12.02.2015 | 10:31 Uhr
Bisher ist es für ihn eine einzige Seuchen-Saison: Bradley Beal
© getty
Advertisement
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Bradley Beal von den Washington Wizards hat es schon wieder erwischt: Der Guard muss aufgrund einer Stressfraktur im rechten Bein erst einmal eine Pause einlegen. Auch Kevin Love von den Cleveland Cavalierst ist verletzt, wird aber wohl nicht pausieren müssen. Jeremy Lin könnte im Sommer zu einem früheren Arbeitgeber zurückkehren. Außerdem: Die NBA bangt nach einem Herzinfarkt um Anthony Mason.

Stressfraktur bei Beal

Rückschlag für die Washington Wizards: Wie das Team vor der Partie gegen die Toronto Raptors bekanntgab, hat sich der Guard eine leichte Stressfraktur am unteren rechten Wadenbein zugezogen und wird auf unbestimmte Zeit ausfallen. Man werde ihn nach dem All-Star-Break erneut untersuchen, kündigte das Team an.

Beal hatte zuvor bereits zwei Spiele aufgrund eines lädierten rechten großen Zehs verpasst. Mit 15 Punkten im Schnitt ist er der zweitbeste Scorer der Wizards hinter John Wall. Gegen Toronto rückte für ihn Otto Porter in die Starting Five.

Nowitzki zum 13. Mal beim All-Star-Game dabei

Love am Auge verletzt

Der klare 113:93-Erfolg der Cleveland Cavaliers über die Miami Heat blieb nicht ganz ohne Folgen: Kevin Love wurde von Mario Chalmers im dritten Viertel im Auge getroffen und musste das Spiel danach verlassen. Die Verletzung stellte sich als eine Abschürfung der Hornhaut des rechten Auges heraus.

"Ich habe danach 20, 30 Minuten nur verschwommen gesehen, aber danach ging es wieder, jetzt ist alles in Ordnung", so der Power Forward. Ob er am Donnerstag gegen die Chicago Bulls auflaufen wird, ist jedoch noch offen. Möglicherweise könnte er eine Schutzbrille tragen. "Ich bin nicht dagegen, aber ich würde lieber ohne sie spielen", sagte Love. "Wir werden sehen."

Oladipo spendet Preisgeld

Magic-Point Guard Victor Oladipo wird am Samstag seine Premiere im Dunk Contest feiern. Für einen Sieg bekäme er 100.000 Dollar, der zweite Platz bringt 50.000, Platz drei und vier immerhin noch 20.000 Dollar ein. Wie auch immer es ausgeht: Behalten will er das Geld nicht.

Wie der 22-Jährige der "Associated Press" verriet, wird er einen Teil seiner Prämie an insgesamt drei Stiftungen spenden, die sich dem Kampf gegen den Krebs verschrieben haben. "Ich will etwas zurückgeben", so Oladipo. "An die, die nicht so viel Glück hatten wie ich. Ich will einen Unterschied machen, und das erschien mir die beste Möglichkeit zu sein."

Lin zurück zu den Rockets?

2012 hatte Jeremy Lin einen Dreijahresvertrag über 25 Millionen Dollar in Houston unterschrieben, wurde im Sommer dann aber zu den Los Angeles Lakers getradet, um Platz unter der Salary Cap zu schaffen. Unterschreibt er in der Offseason erneut bei den Rockets?

Korver ersetzt Wade beim All-Star Game

Einem Bericht von "Bleacher Report" zufolge soll GM Daryl Morey daran interessiert sein, den 26-Jährigen zurückzuholen. Lin hat es derzeit bei den Lakers schwer, kommt lediglich auf 10,2 Punkte und 4,6 Assists im Schnitt und hat seinen Startplatz an Jordan Clarkson verloren. Als Free Agent im Sommer könnte es also eine Reunion mit James Harden und Dwight Howard geben.

Mason kämpft um sein Leben

Er war der Sixth Man of the Year 1995 und erreichte mit den New York Knicks im Jahr zuvor die Finals: Anthony Mason ringt nach einem Herzinfarkt um sein Leben. Der 48-Jährige ist laut "ESPN" in in einem Krankenhaus in New York bereits mehrfach operiert worden. "Er kämpft um sein Leben", wird eine Quelle aus Masons Bekanntenkreis zitiert.

Der Forward spielte insgesamt 13 Jahre in der NBA, darunter fünf Saisons mit den Knickerbockers. 2001 wurde er als Mitglied der Miami Heat für das All-Star-Game nominiert. "Unsere Gedanken und Gebete sind bei Anthony Mason und seiner Familie", twitterten die Knicks.

Der Spielplan der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung