Suche...

News und Gerüchte

Hornets holen Williams

Von SPOX
Mittwoch, 11.02.2015 | 10:29 Uhr
Point Guard Mo Williams spielt ab sofort für die Charlotte Hornets
© getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die Charlotte Hornets haben sich Ersatz für den verletzten Kemba Walker geholt. Mo Williams kommt von den Minnesota Timberwolves, die sich gleichzeitig Adreian Payne von den Atlanta Hawks angeln.

Mo Williams nach Charlotte

Seitdem Kemba Walker mit einer Meniskusverletzung ausfällt, sind die Hornets auf der Suche nach einem Ersatz-Spielmacher, der das Team in die Playoffs führen kann. Bei den Wolves ist Charlotte jetzt in Person von Mo Williams fündig geworden. Der Spielmacher wechselt zusammen mit Troy Daniels nach Charlotte, im Gegenzug wandern Shooting Guard Gary Neal und ein Zweitrundenpick für den Draft 2019 nach Minnesota. Williams erzielte in dieser Saison mit 52 Punkten einen Franchise-Rekord.

"Wir freuen uns, zwei gute Spieler verpflichten zu können", so Hornets-GM Rich Cho in einem ersten Statement: "Mo Williams ist ein gestandener NBA-Spieler und gibt uns zusätzliche Flexibilität und Tiefe im Backcourt. Sowohl solange Kemba ausfällt, als auch, wenn Kemba zurückkehrt."

Alle Trades in der Übersicht

Flip Saunders freut sich ebenfalls auf seinen Neuzugang: "Indem wir Mo abgegeben haben, konnten wir einen in Gary Neal einen guter Scorer verpflichten. Gary war in San Antonio drei Jahre lang ein solider Rollenspieler und hat einen wichtigen Beitrag bei den Playoff-Runs der Spurs geleistet. Der Zweitrundenpick gibt uns zudem ein wichtiges Puzzleteil für die Zukunft."

Doch damit noch nicht genug: Die Timberwolves haben sich darüber hinaus mit den Hawks auf einen Deal geeinigt, der Rookie Adreian Payne aus Atlanta nach Minnesota bringt. Dafür schicken die Wolves einen Lotterie-geschützten Erstrundenpick zu den Hawks.

Chandler fällt aus, Ellis fraglich

Die Dallas Mavericks müssen im letzten Spiel vor dem Allstar-Wochenende ohne Tyson Chandler auskommen. Der Center kann wegen einer Knöchelverstauchung am Mittwoch nicht gegen die Utah Jazz auflaufen. Chandler war am Montag bei der Niederlage gegen die Los Angeles Clippers mit dem linken Fuß umgeknickt.

Ob Guard Monta Ellis eingesetzt werden kann, ist noch offen. Beim Topscorer der Mavericks, der sich im Clippers-Spiel in der Leistengegend verletzt hatte, wurde einer Kernspintomografie durchgeführt. Die Ergebnisse lassen noch auf sich warten. "Es ist wohl eine Zerrung", sagte Mavericks-Trainer Rick Carlisle.

Magic kritisiert die Lakers

Es ist durchaus bekannt, dass Magic Johnson mit seiner Kritik nicht hinterm Berg hält, vor allem dann, wenn es um die Los Angeles Lakers geht. Die Legende glaubt nicht, dass Besitzer Jim Buss in der Lage ist, den Turnaround mit der strauchelnden Franchise zu schaffen.

"Jim versucht es, alleine zu schaffen, weil er beweisen will, dass es die richtige Entscheidung seines Dads war, ihm die Geschicke zu überlassen. Er holt sich von niemanden Unterstützung oder Rat, der ihm helfen könnte, seine Ziele zu erreichen", klagt Johnson und ergänzt: "Es sieht ja so aus, als wenn sie einen hohen Draft Pick bekommen würden. Wenn man das mit einem guten Free Agent mixt, kann man direkt wieder mitmischen. Wenn es nicht mit einem tollen Spieler klappt, ist es vorbei für uns."

Mit Marc Gasol, LaMarcus Aldridge, Goran Dragic und Rajon Rondo sind einige Hochkaräter auf dem Markt und Johnson wünscht sich, dass Superstar Kobe Bryant Druck auf Buss ausübt. "Kobe sollte zu Jim sagen 'Wenn du keinen dieser Free Agents holst, werde ich nächstes Jahr nicht spielen!'"

Korver ersetzt Wade beim All-Star Game

Beverley für Skills Challenge nachnominiert

Nachdem John Wall seine Teilnahme an der Skills Challenge im Rahmen des All-Star Weekends abgesagt hat, gab die Liga nun bekannt, dass Patrick Beverley seinen Platz einnehmen wird. Der Rockets-Guard trifft in seinem Duell auf Isaiah Thomas von den Phoeniy Suns. Bei dem Contest, dem am Samstag stattfindet, muss ein Parcours auf dem Feld in der schnellstmöglichen Zeit bewältigt werden.

Der Spielplan der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung