Freitag, 30.01.2015

News und Gerüchte

Wade und D12 fallen aus

Dwyane Wade fällt aufgrund eines Muskelfaserrisses auf unbestimmte Zeit aus. Dwight Howard plagt sich dagegen wieder mit Knieproblemen herum. Jacque Vaughn steht bei den Orlando Magic angeblich vor der Entlassung.

Dwayne Wade und Dwight Howard müssen eine Weile aussetzen
© getty
Dwayne Wade und Dwight Howard müssen eine Weile aussetzen

Wade fällt erst mal aus

Die Miami Heat müssen wahrscheinlich länger auf Dwyane Wade verzichten. Der Veteran erlitt einen Muskelfaseriss und warnte die beim Training anwesenden Journalisten schon einmal vor: "Ihr werdet mich eine Weile nicht sehen." In dem Fall dürfte es sich wohl um mehrere Wochen handeln. "Es ist manchmal richtig scheiße, aber was soll man machen? Wir haben nie das gesamte Team zur Verfügung gehabt. Ich möchte nur einmal mit dem gesamten Team spielen, nur einmal, aber das wird nicht am Freitag sein, vielleicht auch nicht in den nächsten Wochen, aber es hilft ja nichts", ärgerte sich auch Teamkollege Chris Bosh. Wade verletzte sich am Dienstag bei der Niederlage gegen die Milwaukee Bucks und sagte: "Es ist mehr im Inneren des Oberschenkels und daher etwas schwerwiegender." Der Guard wird daher auch sehr wahrscheinlich das All-Star Game in New York verpassen.

Howard hat wieder Knieprobleme

Immer wieder plagt sich Dwight Howard in dieser Saison mit Knieproblemen herum. Jetzt wurde festgestellt, dass sich in D12s Knie Flüssigkeit angesammelt hat. Der Center soll in ein paar Tagen noch einmal untersucht werden und sich eine zweite Meinung einholen. Neben seinem Knie schmerzt aktuell zudem der rechte Knöchel. Howard fehlte in dieser Spielzeit bereits 14 Spiele.

Get Adobe Flash player

Medien: Vaughn vor der Ablösung

Die Orlando Magic sollen nach Informationen von "Yahoo!Sports" kurz davor sein, ihren Head Coach Jacque Vaughn zu entlassen. Die Franchise vermisst eine Entwicklung beim jungen Team und hatte gehofft, in Sachen Playoffs zumindest ein Wort mitreden zu können. Orlando befindet sich allerdings auf Platz 13 im Osten mit einer Bilanz von 15-34 und einem Rückstand von fünf Spielen auf Platz 8. Vaughn befindet sich im dritten Jahr eines Vierjahresvertrags. Das soll das Front Office aber nicht davon abhalten, einen Wechsel anzustreben.

All-Star-Snubs-Liste lang wie selten zuvor

Reich und sexy auch ohne Erfolg
Das Forbes-Magazine veröffentlicht jährlich die Liste der wertvollsten NBA-Teams. Auf Platz 15 stehen die Cleveland Cavaliers mit einem Wert von 915 Millionen Dollar. Das haben sie sicher auch der Rückkehr von LeBron James zu verdanken
© getty
1/15
Das Forbes-Magazine veröffentlicht jährlich die Liste der wertvollsten NBA-Teams. Auf Platz 15 stehen die Cleveland Cavaliers mit einem Wert von 915 Millionen Dollar. Das haben sie sicher auch der Rückkehr von LeBron James zu verdanken
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls.html
Das Basketball-Fieber ist zurück in Toronto. Die Raptors vermarkten sich mittlerweile auch außerordentlich gut. Der Lohn ist Platz 14 im Ranking mit einem Wert von 920 Mio. Dollar
© getty
2/15
Das Basketball-Fieber ist zurück in Toronto. Die Raptors vermarkten sich mittlerweile auch außerordentlich gut. Der Lohn ist Platz 14 im Ranking mit einem Wert von 920 Mio. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=2.html
Die Oklahoma City Thunder belegen Rang 13. Dank Kevin Durant und Russell Westbrook beträgt der Wert der Franchise 930 Mio. Dollar
© getty
3/15
Die Oklahoma City Thunder belegen Rang 13. Dank Kevin Durant und Russell Westbrook beträgt der Wert der Franchise 930 Mio. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=3.html
RipCity ist mittlerweile auch wieder sportlich erfolgreich. Die Portland Trail Blazers liegen mit 940 Mio. Dollar auf Platz 12
© getty
4/15
RipCity ist mittlerweile auch wieder sportlich erfolgreich. Die Portland Trail Blazers liegen mit 940 Mio. Dollar auf Platz 12
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=4.html
In der Liga sind die San Antonio Spurs der amtierende Champion, im Ranking reicht es für die Texaner nur für Platz 11 (1 Mrd. Dollar)
© getty
5/15
In der Liga sind die San Antonio Spurs der amtierende Champion, im Ranking reicht es für die Texaner nur für Platz 11 (1 Mrd. Dollar)
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=5.html
In diesem Jahr kann sich Dallas-Mavericks-Besitzer Mark Cuban zurücklehnen, im Vorjahr war er mit der Einschätzung von 765 Mio. Dollar nicht einverstanden. Dieses Mal sind es bereits 1,15 Mrd. Dollar (Platz 10)
© getty
6/15
In diesem Jahr kann sich Dallas-Mavericks-Besitzer Mark Cuban zurücklehnen, im Vorjahr war er mit der Einschätzung von 765 Mio. Dollar nicht einverstanden. Dieses Mal sind es bereits 1,15 Mrd. Dollar (Platz 10)
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=6.html
Auch ohne LeBron James besitzen die Miami Heat noch reichlich Anziehungskraft. Platz 9 mit einem Wert von 1,175 Mrd. Dollar
© getty
7/15
Auch ohne LeBron James besitzen die Miami Heat noch reichlich Anziehungskraft. Platz 9 mit einem Wert von 1,175 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=7.html
Im heißen Texas braucht man dann und wann eine Abkühlung. Das liegt auch am schwindelerregenden Wert der Houston Rockets (1,25 Mrd. Dollar)
© getty
8/15
Im heißen Texas braucht man dann und wann eine Abkühlung. Das liegt auch am schwindelerregenden Wert der Houston Rockets (1,25 Mrd. Dollar)
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=8.html
Die Golden State Warriors sind das Maß aller Dinge in der aktuellen Saison. Auch im Forbes-Ranking geht es nach oben. Die Franchise ist 1,3 Mrd. Dollar wert
© getty
9/15
Die Golden State Warriors sind das Maß aller Dinge in der aktuellen Saison. Auch im Forbes-Ranking geht es nach oben. Die Franchise ist 1,3 Mrd. Dollar wert
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=9.html
Platz 6 geht an die Brooklyn Nets (1,5 Mrd. Dollar). Die Franchise bleibt trotz ausbleibendem Erfolg einfach "cool"
© getty
10/15
Platz 6 geht an die Brooklyn Nets (1,5 Mrd. Dollar). Die Franchise bleibt trotz ausbleibendem Erfolg einfach "cool"
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=10.html
Steve Ballmer legte 2 Mrd. Dollar für die Los Angeles Clippers auf den Tisch. Forbes bewertet die Clippers allerdings "nur" mit 1,6 Mrd. Dollar
© getty
11/15
Steve Ballmer legte 2 Mrd. Dollar für die Los Angeles Clippers auf den Tisch. Forbes bewertet die Clippers allerdings "nur" mit 1,6 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=11.html
Tradition verpflichtet! Der Rekordmeister liegt auf Platz 4, die Boston Celtics sind 1,7 Mrd. Dollar wert
© getty
12/15
Tradition verpflichtet! Der Rekordmeister liegt auf Platz 4, die Boston Celtics sind 1,7 Mrd. Dollar wert
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=12.html
Den letzten Titel gab es 1998, die Chicago Bulls sind aber immer noch eine große Nummer. Platz 3 mit 2 Mrd. Dollar
© getty
13/15
Den letzten Titel gab es 1998, die Chicago Bulls sind aber immer noch eine große Nummer. Platz 3 mit 2 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=13.html
Die aktuelle Saison verläuft grauenhaft, dennoch umgibt die New York Knicks eine ganz besondere Aura. Das bringt sie auf Platz 2 mit 2,5 Mrd. Dollar
© getty
14/15
Die aktuelle Saison verläuft grauenhaft, dennoch umgibt die New York Knicks eine ganz besondere Aura. Das bringt sie auf Platz 2 mit 2,5 Mrd. Dollar
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=14.html
Auch ohne sportlichen Erfolg strahlen die Lakers immer noch Glanz aus. Sie sind stolze 2,6 Milliarden Dollar wert
© getty
15/15
Auch ohne sportlichen Erfolg strahlen die Lakers immer noch Glanz aus. Sie sind stolze 2,6 Milliarden Dollar wert
/de/sport/diashows/1501/NBA/wertvollste-teams/forbes-liste-lakers-knicks-bulls,seite=15.html
 

Im letzten Jahr war Lance Stephenson der absolute Härtefall, im Jahr zuvor wurde viel über Steph Curry diskutiert. Es ist also nichts Neues wenn nach der Bekanntgabe der All-Star-Roster das Geschrei groß ist. Der unfassbar starke Westen sorgt aber dafür, dass die Liste der starken Spieler, die zuschauen müssen lang wie lange nicht ist. Die prominentesten Mitglieder auf der Liste sind dabei sicherlich Blazers-Guard Damian Lillard und Kings-Center DeMarcus Cousins. Lillard stand im Vorjahr erstmals im Kader und gilt auch aktuell als Nachrückkandidat für den verletzten Kobe Bryant. "Es ist verrückt, dass Lillard nicht dabei ist. Er hat die ganze Saison so stark für uns gespielt und ist einer der Gründe für unseren Erfolg", wundert sich Teamkollege LaMarcus Aldridge. Ebenfalls vergeblich auf eine Nominierung hofften Grizzlies-Spielmacher Mike Conley und Mavs-Guard Monta Ellis. Dwight Howard muss auch zusehen, hätte dies aber aufgrund seiner Knieprobleme wohl ohnehin gemusst.

Im Osten gibt es nicht ganz so große Härtefälle. Kevin Love und Derrick Rose sind die größten fehlenden Namen. Aber auch Atlantas Kyle Korver und Milwaukees Brandon Knight tauchten vorab immer wieder als mögliche Kandidaten auf. Da Wade wahrscheinlich ausfallen wird, kann sich einer der Verprellten im Osten aber noch Hoffnung auf eine Nachnominierung machen.

Die Tabellen der NBA

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.