Die Christmas Games in der Vorschau

LeBron James' Rückkehr nach Miami

SID
Donnerstag, 25.12.2014 | 15:00 Uhr
Das meistbeachtete Duell des Tages: LeBron James kehrt nach Miami zurück
© getty
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Weihnachten in der NBA heißt Spektakel, Prestige und ein Hauch von Playoff-Atmosphäre. Zum Verdauen der Weihnachtsgans gibt es ab 18 Uhr fünf Topspiele nacheinander. Während Wizards vs. Knicks Omas Plätzchen verspeisen? Durant und Westbrook gegen Duncan und Parker nach dem Abendessen? Die Nachtschicht mit LeBrons Rückkehr nach Miami einleiten? Das muss Weihnachten sein. Wir begleiten Euch per LIVE-TICKER und stellen zur Einstimmung alle Duelle des Christmas Day vor.

New York Knicks (5-25) - Washington Wizards (19-8) -:- (18 Uhr)

Zu Beginn der Festspiele geht es in den Madison Square Garden. Die Knicks empfangen als klarer Außenseiter die Washington Wizards als vorläufigen Höhepunkt einer Saison voller Tiefen. Noch nie zuvor ist die Franchise so schlecht in die Saison gestartet wie in diesem Jahr. 25 Niederlagen setzte es in den ersten 30 Partien, nicht einmal die tankenden Sixers sind so mies.

Alles sollte besser werden mit der Ankunft von Phil Jackson als Präsident und Überwacher aller Basketball-Aktivitäten bei den Knicks. Der brachte seinen ehemaligen Zögling Derek Fisher mit und machte ihn zum Headcoach. Der installierte die Triangle-Offense, mit der Jackson immerhin elf Meisterschaften gewinnen konnte. Nach einem Drittel der Saison scheint von diesem System bei den Spielern noch nicht viel angekommen zu sein. Oftmals wirken die Angriffsbemühungen wie Don Quijotes Kampf gegen Windmühlen - nur ist dieser Don Quijote Carmelo Anthony.

Abgesehen von Melo haben die Knicks keine weitere Option. Und das wird wohl auch gegen die Wizards nicht anders sein. J.R. Smith kann sich generell seinen eigenen Wurf kreieren, fehlt aber wahrscheinlich wegen einer Fußverletzung. Auch Amar'e Stoudemire setzte die vergangenen Partien aus, könnte aber grünes Licht bekommen und ist - obwohl ein Schatten seines früheren selbst - die beste Option der Knicks auf den großen Positionen.

Schwache Knicks-Defense gegen John Wall

Die Defensive ist ein noch größeres Problem: mit einer Effizienz von 108,3 liegt man auf Platz 27 in der NBA. Die Wizards werden sich bemühen, die Schwachstellen im Knicks-Kader offenzulegen. Dafür haben sie in John Wall einen echten Experten, der die beste Saison seiner Karriere spielt und Washington auf den zweiten Platz der Eastern Conference führte. Dank ihm hat das Team von Randy Wittman die zweitbeste Assist Ratio der Liga.

Dem Point Guard stehen im Gegensatz zu Anthony auch einige Kollegen zur Seite, die ihrerseits etwas mit dem Spalding anfangen können. Sechs Spieler punkten zweistellig, vor allem Bradley Beal, der als wurfstarker Shooting Guard blendend mit Wall im Backcourt harmoniert. Auch Paul Pierce verstärkte im Sommer den Kader nicht nur mit seinem großen Namen, sondern auch mit Führungsqualitäten und 13 Punkten pro Partie. Durch die Entwicklung von Otto Porter und die Veteranen Kris Humphries, Drew Gooden, Rasual Butler und dem 38-jährigen Andre Miller ist das Team auch in der Tiefe extrem gut aufgestellt.

Die Wizards harmonieren gut und wollen in dieser Saison nach der Krone im Osten greifen. In New York ist dieser Plan vorerst auf Eis gelegt, der Weg scheint doch länger als noch im Oktober angenommen. Anthony liebt jedoch die große Bühne und sein Duell mit Pierce ist seit Melos Wechsel in den Osten eine der erbittert geführten Rivalitäten. Außerdem ist der Glaube bei den Knicks noch nicht endgültig verloren gegangen: "Ich denke, wenn wir alle fit sind und Selbstvertrauen aufbauen können, dann haben wir zur noch richtigen Zeit unsere Chance", sagte Derek Fisher. Und im Madison Square Garden sind an Weihnachten schon so einige besondere Dinge geschehen (#bernardking).

Seite 1: Knicks - Wizards - Melo im Alleingang gegen Wall und die Wizards

Seite 2: Spurs - Thunder - Neuauflage der Western Conference Finals

Seite 3: Heat - Cavaliers - Die Rückkehr des Königs

Seite 4: Bulls - Lakers - Jimmy Buckets will den Christmas-Experten stoppen

Seite 5: Clippers - Warriors - California Rivalry

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung