Mittwoch, 31.12.2014

News und Gerüchte

Lange Pause für Jefferson

Bittere Nachricht für die Charlotte Hornets: Big Man Al Jefferson hat sich verletzt und fällt mindestens einen Monat lang aus. Noch härter hat es dagegen Alec Burks von den Utah Jazz erwischt.

Al Jefferson wird den Charlotte Hornets für längere Zeit fehlen
© getty
Al Jefferson wird den Charlotte Hornets für längere Zeit fehlen

Lange Pause für Jefferson

Irgendwie wollen die schlechten Nachrichten für die Charlotte Hornets in dieser Saison nicht aufhören. Nachdem der Saisonstart mit einer 10-22-Bilanz ordentlich in den Sand gesetzt wurde und Top-Neuzugang Lance Stephenson erst nicht ins Team fand, um sich dann zu verletzen, hat sich nun auch noch Al Jefferson verletzt.

Der Big Man, der im letzten Jahr ins All-NBA Third Team berufen wurde, hat sich eine Leistenzerrung zugezogen und wird laut Angaben der Hornets mindestens vier Wochen ausfallen. Big Al war in der Saison bis dato Topscorer der Hornets mit 18 Punkten pro Spiel, zudem griff er sich 8,2 Rebounds.

Durch Jeffersons Ausfall werden nun mehr Minuten an Backup Bismack Biyombo gehen. Zudem wird wohl Rookie Noah Vonleh, der zuletzt in der D-League Erfahrung sammeln sollte, zurück in den Kader beordert.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den LEAGUE PASS

Burks verpasst den Rest der Saison

Noch härter hat es Alec Burks von den Utah Jazz erwischt. Der Combo-Guard wird am Mittwoch an der Schulter operiert und muss in der Folge den kompletten Rest der Saison aussetzen. Erst zum Training Camp 2015 wird Burks wieder zurückerwartet.

Get Adobe Flash player

Burks, der bis dato 13,9 Punkte, 4,2 Rebounds und 3 Assists im Schnitt aufgelegt hatte, unterschrieb erst im Oktober eine Vertragsverlängerung über vier Jahre. Seit seiner Zeit am College plagt sich der 23-Jährige mit Schulterproblemen rum.

Offizielles All-Star-Voting: Stimmt jetzt ab

"Unsere erste Priorität ist die langfristige Gesundheit von Alec", sagte Jazz-GM Dennis Lindsey. "Es ist schade, dass wir den Rest der Saison auf ihn verzichten müssen, aber wir sind beeindruckt davon, wie lange er mit seinen Schmerzen überhaupt gespielt hat." Coach Quin Snyder fügte hinzu: "Er hat auf die Zähne gebissen und viele Schmerzen ertragen. Aber zu diesem Zeitpunkt ist es einfach die richtige Entscheidung."

Alle Spieler von A-Z

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.