News und Gerüchte

Bryant: „Wir sind soft!“

Von SPOX
Freitag, 12.12.2014 | 01:57 Uhr
Kobe Bryant ist mit der aktuellen Situation bei den Lakers unzufrieden
© getty
Advertisement
MLB
Live
Dodgers @ Tigers
MLB
Live
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Dass Kobe Bryant mit der Situation bei den Los Angeles Lakers unzufrieden ist, dürfte wohl niemanden verwundern. Nun lässt die Mamba seinem Frust freien Lauf. Währenddessen denkt Byron Scott darüber nach, Bryant als Point Guard auflaufen zu lassen. Die Brooklyn Nets traden Andrei Kirlienko nach Philadelphia und Ray Allen ist offenbar in Golden State im Gespräch. Außerdem: Plant die NBA eine Verkürzung der Pre-Season?

Bryant nimmt kein Blatt vor den Mund

Kobe Bryant ist mit der derzeitigen Situation bei den Los Angeles Lakers nicht gerade zufrieden. Zwar sprach der 36-Jährige in den vergangenen Wochen öfters davon, geduldig sein zu wollen, nach einer Trainingseinheit am Donnerstag ließ die Mamba seinem Frust allerdings freien Lauf. "Jetzt verstehe ich, warum wir so viele Spiele verlieren. Wir sind genauso soft wie das Charmin-Toilettenpapier", so Bryant, der offenbar mit der Trainingsleistung seiner Mitspieler unzufrieden war.

Währenddessen denkt Head Coach Byron Scott darüber nach, Bryant als Point Guard auflaufen zu lassen. Nachdem Steve Nash die komplette Saison verletzungsbedingt ausfällt, Jeremy Lin auf die Bank versetzt wurde und Ronnie Price sowie Jordan Clarkson nicht unbedingt überzeugen können, scheint Kobe ein Kandidat zu sein. "Ich habe mit ihm sogar schon darüber gesprochen", so Scott. "Ich habe ihm gesagt, dass ich darüber nachdenke. Aber noch sind wir nicht soweit."

AK47 nach Philly - Davies nach Brooklyn

In den letzten Tagen hatte sich der Trade von Andrei Kirilenko zu den Philadelphia 76ers bereits angekündigt, nun ist er offiziell. Wie die Brooklyn Nets bekannt gaben, wechselt der Russe im Tausch gegen Brandon Davies in die Stadt der brüderlichen Liebe. Außerdem bekommen die Sixers Jorge Gutierrez, den Zweitrundenpick der Nets 2020 sowie das Recht, im Jahr 2018 die Zweitrundenpicks zu tauschen.

Stimmt jetzt ab! Hier geht es zum offiziellen All-Star-Voting

Neben Davies erhalten die Nets auch noch zwei Trade-Exceptions im Wert von 3,4 Millionen und 916.000 Dolllar. Desweiteren verkündete Brooklyn die Verpflichtung von Darius Morris, der als Free Agent einen nicht-garantierten Vertrag unterschrieb. Derweil ist das Schicksal von Kirilenko in Philadelphia ungewiss. Gerüchten zufolge soll AK47 schon bald von den Sixers entlassen werden.

Allen zu den Warriors?

Werden sich die Golden State Warriors schon bald hochkarätig verstärken? Offenbar sind die Dubs hinter Ray Allen her und steigen damit neben den Cleveland Cavaliers oder Chicago Bulls in das Rennen um den Scharfschützen ein. Warriors-GM Bob Myers bestätigte in einer Radio-Show, dass es bereits Kontakt zu den Vertretern des 39-Jährigen gab. Dieser habe sich demnach aber immer noch nicht entschieden, ob er seine aktive Karriere auch wirklich fortführen wolle.

Verkürzung der Pre-Season?

Wie Zach Lowe von Grantland berichtet, denkt die NBA über eine Verkürzung der Pre-Season nach. Angeblich soll die Anzahl der Pre-Season-Spiele um die Hälfte reduziert werden. Damit soll ein früherer Saisonstart ermöglicht werden, der den Spielplan der regulären Saison etwas entzerren soll, so Lowe, der sich auf die berühmten gut informierten Quellen beruft. Allerdings komme eine Verkürzung der Pre-Season frühestens zur Saison 2016/17 in Frage.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Mehrere Teams an Stephenson interessiert

Bisher läuft es für die Charlotte Hornets noch überhaupt nicht rund. Nicht ganz unschuldig daran ist Lance Stephenson, der bis zu diesem Zeitpunkt eine Saison zum Vergessen spielt. Nicht verwunderlich also, dass sich Gerüchte um einen möglichen Wechsel Stephensons ausbreiten. Laut Shams Charania von RealGM sollen bereits vier oder fünf Team Interesse an dem 24-Jährigen bekundet haben. Demnach stehen allerdings noch keine Verhandlungen im Raum und beide Seiten sind offenbar gewillt, die Misere gemeinsam zu beenden. Man darf gespannt sein.

Der Spielplan der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung