Freitag, 07.11.2014

News und Gerüchte

Lee fehlt beim Topspiel

David Lee plagt erneut eine Oberschenkelverletzung. Der Power Forward fehlt den Golden State Warriors beim Spitzenspiel gegen die Houston Rockets. Die Oklahoma City Thunder haben auf die Verletzungsmisere reagiert und Ish Smith verpflichtet. Die Indiana Pacers haben A.J. Price zurückgeholt.

Warriors-Forward David Lee fällt erneut verletzungsbedingt aus
© getty
Warriors-Forward David Lee fällt erneut verletzungsbedingt aus

Lee verpasst Roadtrip

Die Golden State Warriors müssen wieder auf David Lee verzichten. Der Power Forward hat Probleme mit seinem linken Oberschenkel und wird daher die Spiele in Houston und Phoenix verpassen. Lee musste bereits die ersten drei Saisonspiele der Kalifornier aufgrund einer Oberschenkelverletzung absagen. Dennoch reisen die Warriors ungeschlagen zum Spitzenspiel gegen die Rockets. "Ich fühle mit David, weil er so eine starke Preseason hatte und er so hart arbeitet", sagte Head Coach Steve Kerr nach der Diagnose. Draymond Green wird Lee weiter ersetzen und könnte dies auch tun, wenn der Veteran wieder genesen ist. "Ich glaube, wir haben das tiefste Team in der NBA. Unser Kader ist außergewöhnlich, nicht aufgrund des Talents, sondern auch aufgrund der Vielfältigkeit", lobte Kerr.

Thunder verpflichten Smith

Die Oklahoma City Thunder haben auf ihre Verletzungsmisere reagiert und mit Ish Smith einen Point Guard verpflichtet. Die Thunder nutzen dafür die Hardship Exception, die ihnen aufgrund ihrer vielen Langzeitverletzten zusteht. Nach Informationen von "The Oklahoman" wird Smith bereits gegen die Memphis Grizzlies am Freitag zum Kader gehören. Der 26-Jährige stand zuvor bei den Houston Rockets unter Vertrag, ehe er von den Texanern entlassen wurde. Um die Exception nutzen zu können, müssen mindestens vier Spieler mehr als drei Spiele nicht zur Verfügung stehen und gleichzeitig mindestens zwei zusätzliche Wochen verletzt sein. Aktuell sind acht Spieler im Kader nicht einsatzbereit. Jeremy Lamb ist der einzige Akteur, der gegen die Grizzlies wieder dabei sein könnte.

Get Adobe Flash player

Pacers holen Price - Mekel kommt nicht

Die Indiana Pacers haben sich doch noch mal umentschieden und verzichten auf die Dienste des israelischen Point Guards Gal Mekel. Mekel war erst kürzlich von den Dallas Mavericks gewaived worden und sollte eigentlich nun für Indiana auflaufen. Da es aber Probleme mit der Erneuerung des Visas gab, entschieden sich die Pacers für A.J. Price. Der Guard spielte seine ersten drei Jahre in der NBA in Indianapolis und war in der Vorwoche von den Cleveland Cavaliers entlassen worden. Mit Donald Sloan besitzen die Pacers aktuell nur einen fitten Point Guard und brauchen dringend einen Backup.

Alle Spieler von A bis Z

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.