Suche...

NBA-Spielplan veröffentlicht

Christmas-Clash: Heat gegen Cavs

Donnerstag, 14.08.2014 | 00:01 Uhr
Beim Spiel zwischen Miami und Cleveland wird der King wieder das Cavs-Trikot tragen
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Das Warten hat ein Ende! Die NBA hat den Spielplan der neuen Saison veröffentlicht. Zum Auftakt kommt es zur Neuauflage des Playoff-Duells zwischen den Mavericks und den Spurs. Die Cleveland-Fans müssen sich ein wenig in Geduld üben, bekommen aber an Weihnachten den absoluten Kracher serviert. SPOX wirft einen Blick auf die interessantesten Duelle und hat bereits einige Schmankerl herausgesucht.

Der Saisonstart: It's gameday! Nach einer langen Offseason wird der so geliebte Ruf bald wieder durch die Arenen der NBA hallen. Die 69. Saison startet am 28. Oktober mit einem richtigen Leckerbissen: In San Antonio kommt es zur Neuauflage der hart umkämpften Playoff-Serie zwischen den Mavericks und den Spurs, die das Team von Gregg Popovich erst in sieben Spielen für sich entscheiden konnte. Dallas hofft nach einer guten Offseason auf die Revanche gegen den amtierenden Meister. Vor allem die Banner-Zeremonie und die Champions-Ringe an den Fingern der Kontrahenten sollten die Mavs ordentlich pushen.

Die New Orleans Pelicans empfangen zeitgleich die Orlando Magic, während im dritten Spiel des Abends die Lakers im Staples Center die Houston Rockets erwarten. Im Fokus dabei unter anderem Jeremy Lin, der auf seine alten Kollegen aus Houston trifft. Auch Dwight Howard wird sich noch gut an die Zeit in Tinseltown erinnern können und gegen Kobe und Co. besonders motiviert sein. Dessen Comeback wird mit Spannung erwartet. Ist die Black Mamba nach zwei schweren Verletzungen noch so bissig wie früher?

Bis zum 30. Oktober müssen sich die Cleveland-Fans gedulden, um LeBron James zu Hause willkommen zu heißen. Erst dann greifen die Cavs in das Geschehen ein - mit New York kommt gleich zum Auftakt ein würdiger Gegner in die Quicken Loans Arena. Die Knicks werden aber lediglich Beiwerk sein, wenn LeBron zu seinen Wurzeln zurückkehrt und in Cleveland den Beginn einer neuen Ära zelebriert. Alles ist vergeben und vergessen, die Stadt liegt dem King zu Füßen. Das wird legendär!

Die deutschen Duelle: Sein Rookie-Jahr in Atlanta hat Dennis Schröder hinter sich, im harten NBA-Business kämpft der Braunschweiger noch um seinen Platz in der Rotation. Die Ratschläge von Top-Ten-Scorer Dirk Nowitzki waren sicher hilfreich, doch gegen die Mavericks lief es für Schröder bislang durchwachsen: Einem starken Auftritt in der Preseason folgte in den zwei Partien der regulären Saison eine mäßige Leistung und ein DNP (Coach's Decision). Neue Spielzeit, neues Glück: Das erste Aufeinandertreffen der beiden deutschen NBA-Legionäre steigt am 22. Dezember in Atlanta. Und falls es mit dem Sieg nicht klappen sollte, bliebe dem 19-Jährigen Schröder auch noch der 25. Februar, um seiner Vita einen Sieg gegen das große Vorbild hinzuzufügen.

Die Weihnachtsgeschenke

Nachdem alle Präsente ausgepackt und die Gänse verdaut sind, gibt es an Weihnachten ein ganz besonderes Schmankerl: Die Rückkehr von LeBron James an den South Beach! Oder: Cleveland gegen Miami. Eine andere Begegnung wäre als Highlight am Nachmittag des 25. Dezember auch nicht wirklich vorstellbar gewesen. Ob es für den King genauso einen Empfang geben wird wie 2010 in seinem ersten Heat-Spiel bei den Cavs? Die ganze Welt wird an diesem Tag nach Ohio schauen.

Mittags kommt es bereits zum Ost-Clash zwischen den Knicks und den Wizards, einem der aufstrebenden Teams der Eastern Conference. Die Matchups im Westen versprechen auch genügend Spannung, stehen sich doch mit den Oklahoma City Thunder und den Spurs die letztjährigen Finalisten der Western Conference gegenüber. Im kalifornischen Duell nehmen es die Splash Brothers der Golden State Warriors in Lob City mit Chris Paul, Blake Griffin und DeAndre Jordan auf.

Die WM-Tests der USA - LIVE mit dem LEAGUE PASS!

Und noch ein interessantes Wiedersehen fällt auf den ersten Weihnachtsfeiertag: Die Bulls mit Neuzugang Pau Gasol bitten in Chicago die Lakers um Carlos Boozer zum Tanz. Die beiden Power Forwards waren jahrelang für die jeweils andere Franchise aktiv.

Der 26. Dezember hält unter anderem die Fortsetzung der Rivalität zwischen den Pacers und den Pistons bereit. Zehn Jahre nach dem unrühmlichen "Malice in the Palace" steht aber eher die Frage im Vordergrund, wie die Pacers ohne Paul George auftreten werden - und wer die Offense des Teams tragen wird.

Das große Wiedersehen:

Reeeeematch! Ohne den King ist es nicht das gleiche - trotzdem werden die Heat alles daran setzen, in den Duellen gegen San Antonio die Verarbeitung der Finals-Niederlage ein Stück voranzutreiben. Am 6. Februar gibt es Teil eins, die Fortsetzung folgt am 31. März.

Abgesehen von LeBrons Wechsel gab es in der Offseason noch den ein oder anderen spannenden Move. Beim Trade zwischen den Mavs und Knicks tauschten gleich mehrere Spieler das Trikot: Tyson Chandler und Raymond Felton stehen nun an der Seite von Dirk Nowitzki, während Samuel Dalembert, Jose Calderon und Shane Larkin Teil von Melos Supporting Cast in New York sind. Die erste Begegnung zwischen den ehemaligen Teamkollegen gibt es am 26. November.

Mit noch mehr Spannung dürfte in Dallas das Matchup mit den texanischen Rivalen aus Houston erwartet werden. The Beard, Superman und Chandler Parsons rupften im Sommer miteinander das ein oder andere verbale Hühnchen. Der Mavericks-Swingman wird am 22. November alles daran setzen, den Rockets im Toyota Center vor Augen zu führen, welche Qualitäten sie an ihm verloren haben.

Wenn man davon ausgehen kann, dass der Trade von Kevin Love nach Cleveland - wie in den US-Medien kolportiert - bereits in trockenen Tüchern ist, dann wird die Begegnung zwischen den Timberwolves und den Cavs eine ganz heiße Angelegenheit. Vermutlich wird dann auch Top-Pick Andrew Wiggins das Jersey getauscht haben und sich dem King auf dem Weg zum Sieg in den Weg stellen. Nicht umsonst steigt das Aufeinandertreffen der beiden Teams am 23. Dezember.

Seite 1: Auftaktmatches und Weihnachtsduelle

Seite 2: Alte Rivalen und wichtige Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung