Suche...

Die Kings sind Champion von Vegas

Von SPOX
Dienstag, 22.07.2014 | 08:51 Uhr
Dank eines überragenden Ray McCallum (M.) gewann die Kings die Summer League in Las Vegas
© getty
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Ein Comeback im letzten Viertel ermöglicht den Sacramento Kings den Summer-League-Triumph im Finale von Las Vegas gegen die Houston Rockets. Dabei überragt Ray McCallum.

Sacramento Kings - Houston Rockets 77:68

Topscorer: Ray McCallum (29) - Nick Johnson (19)

Rebounds: Eric Moreland (10) - Tarik Black (10)

Assits: Ra'Shad James (2) - Isaiah Canaan (6)

Gut fünf Minuten vor dem Ende deutete noch einiges darauf hin, dass die Rockets am Ende die Trophäe des Summer-League Champions von Vegas in die Höhe recken würden. Doch weit gefehlt. Schließlich gilt Basketball nicht umsonst als Spiel der Runs. Und das Summer-League-Finale von Vegas bildete da keine Ausnahme. Mehr noch: Es diente als perfekte Blaupause.

Während des gesamten Spiels setzte sich immer wieder eines der beiden Teams ab, nur um sein Pendant wieder herankommen und vorbeiziehen zu lassen. So führten die Rockets kurz vor Schluss mit 8 Punkten, ehe Sacramento einen letzten, den entscheidenden, Run startete.

Ben McLemores Jumper gab die Richtung vor, Ray McCallum legte per Layup nach. Houston konnte zwar gerade noch mithalten, doch McCallum war bereits nicht mehr zu stoppen. Der Sophomore legte in den finalen Minuten sieben Punkte am Stück auf und führte die Kings zum Triumph von Vegas. Am Ende hatte McCallum 9 seiner 15 Würfe getroffen und war mit 29 Zählern Topscorer der Partie.

Neben dem Guard scorten für die Kings Ra'Shad James (12) und Nummer-8-Pick Nik Stauskas (3/6 FG, 2/3 3FG, 10 Punkte) zweistellig. Die Rockets wurden abermals vom Trio Isaiah Canaan (15 Punkte, 6 Assists)/Nick Johnson (17 Punkte)/Donatas Motiejunas (16 Punkte, 6 Rebounds) angeführt. Gereicht hat es am Ende jedoch nicht. Die Kings hatten einfach einen Run mehr im Köcher.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung